Der Politik- und Wahlthread 2 - Seite 709
Seite 709 von 725 ErsteErste ... 209609659699705706707708709710711712713719 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.621 bis 10.635 von 10862

Thema: Der Politik- und Wahlthread 2

  1. #10621

    Standard

    Zitat Zitat von Gloti Beitrag anzeigen
    Selbst Höcke, der meiner Meinung nach wirklich ein Rechtsextremer ist, wird der Hitlergruß unterstellt, weil ihn ein Fotograf im genau richtigen Moment beim Winken aufegnommen hat. Und auch seine Rede... ich habe sie gelesen und nichts darin war verboten oder rechtsextrem. Nicht mal das angebliche Zitat, dass er aus dem Judendenkmal eine neue Reichskanzlei bauen will tauchte darin auf. Er meinte, dass nur Deutschland sich ein Denkmal der Schande ins Land stellt und damit hat er recht. Ist das Judendenkmal kein Mahnmal der Schande?
    Nein es ist ein Denkmal und mehr nicht. Und das ist völlig berechtigt, ob man dem gerecht wird in dem man ein paar Steine von einem Künstler dahinstellt, sei aber mal so dahingestellt. Ich hätte da ja eher nen KZ 1:1 mit den Bildern der Opfern hingebaut, das wäre dann wirklich ein Mahnmal für zukünftige Generationen gewesen.

    Er sagte ja nicht, dass es ein schandhaftes Denkmal sei. Er fragt warum wir nicht den eigenen Opfern des Feuersturms gedenken dürfen, warum die Kriegsverbrechen der anderen Länder immer unter den Teppich gekehrt werden, warum sich die Deutschen immer noch als Böse sehen müssen und nicht auch mal an die schönen Zeiten in der Geschichte denken können, um sich damit zu identifizieren.
    Weil die Deutschen das extrem auf die Spitze getrieben haben? Weißt du ich wäre ja sogar dafür, einen solchen Feuersturm über jede Stadt niederbretzeln zu lassen die ähnliches veranstaltet. Das Problem ist nur, die Lage ist natürlich komplizierter geworden. Bei Hitler konntest du einfach alles wegbombadieren und die Deutschen haben irgendwann eingesehen das die Sache Scheiße gewesen ist. Veranstaltest du das heute im mittleren Osten, ist das für irgendwelche religöse Spinner nen Grund da mit einer Bombe in die Menschenmenge zu rennen um ins Paradis zu kommen. Religion ist der größte abgefuckte Scheiß meiner Meinung nach, schlimmer als Hitler.

    Niemand erwartet diese Haltung von uns, nicht mal die Juden oder Frankreich. Das fand ich alles nachvollziehbar. Ich mag diese ewige Opferrolle auch nicht, oder dass man den Holocaust nicht leugnen darf - ist alles Quatsch der extremen Gruppen hilft Anhänger zu finden. Klar lassen kleine Dinge, die er zwischen den Zeilen sagt auf seine extreme Haltung schließen, genauso sein ganzes Gebaren, aber nichts Handfestes.
    Holocaust leugnen ist ein heißen Eisen. Ich bin, ganz ehrlich, auch dafür das jeder den leugnen darf wie er lustig ist. Obwohl ich 1000% weiß, dass der definitiv stattgefunden hat. Nur hilft so ein Verbot niemanden, im Gegenteil, es würde jeden demaskieren der das ernsthaft behauptet.

    Und wenn man eine freie Meinungsäußerung leben will, sind solche Gesetze Unsinn. Vor allem da man diese je nachdem wer an der Macht ist, auch genauso gut anders definieren könnte. Wir haben da noch so einige Gesetze aus der Nachkriegszeit die nicht so lustig sind, siehe Paragraf 103 der ohne die Böhmermann Geschichte, wohl noch heute existieren würde. Aber den Punkt mit der Leugnung des Holocausts, wird verständlicherweise, kein Politiker anrühren ansonsten wäre der Shitstorm riesig. Ich halte den Paragraphen trotzdem für Unsinn. Meinetwegen kann auch jemand behaupten die Erde ist eine Scheibe, ich weiß das sowas Schwachsinn ist, aber wenn er meint damit hausieren zu gehen bitte sehr.

    Wie gesagt, ich hätte gerne belegbare Fakten, die eindeutig zeigen, dass die AFD rechtsextrem ist. Keine Vermutungen, keine Andeutungen, sondern etwas, wie die NPD ständig von sich gibt. Auch die Wahlplakate sind zwar teilweise dumm wie Brot, aber weder rechtsradikal noch ausländerfeindlich - leider. Es ist nicht leicht in der AFD das Böse zu sehen, selbst wenn man es gerne möchte. Und ich muss sagen, dass die Lügenpresse tatsächlich ihren Namen verdient hat. Das Lustige daran ist nur, dass bevor dieser Begriff aufkam und alle Medien aufschrien wie abgestochene Schweine, jeder in der Bevölkerung wusste, dass Medien vieles falsch darstellen, ich sage nur das "Die verlorene Ehre der Katharina Blum", aber jetzt ist der Begriff so geprägt, als hätte sich die rechtsextreme Liga das ausgedacht und der rest der Bevölkerung würde alles glauben, was so geschrieben steht

    Ich finde das vieles nicht so läuft, wie man es sich wünschen würde. Die AFD-Politiker bekommen Morddrohungen, werden angefeindet, die Kinder der Politiker werden gemobbt. Niemand traut sich zu sagen dass er die AFD wählt. Überall steht "Die scheiß Nazipartei!". Mein bester Freund meinte, ich müsse mir nur mal die Facebookseite der AFD ansehen, da würde so viel Ausländerhass stehen, da wurde ihm ganz anders. Nun ich habe mir die Seite angesehen, aber da steht NICHTS, rein GARNICHTS! Jeder möchte in der AFD die neue NPD sehen und scheint die braune Brille aufzuhaben, denn objektiv ist da wenig rauszuholen.
    Ach komm bitte, wo wir gerade so bei offenen Worten sind: Die AFD besteht mittlerweile in weiten Teilen aus rechtsextremen Mitgliedern. Das sieht man schon an den Ansichten der einzelnen Mitglieder gerade im Osten, da gibt es Videos, gerade wo Merkel wieder im Osten war, das ist gruselig. Der Punkt ist nur der: Solange die Partei nicht verboten ist, also nach Recht und Gesetz handelt, hat man das zu akzeptieren. Wenn die in den Bundestag kommen, ist das eine demokratisch gewählte Partei und das muss unsere Demokratie verkraften. Wenn nicht, können wir den Scheiß uns auch sparen und Merkel zu Königin aufrufen und eine Monarchie gründen.

    Und man begeht einen riesigen Fehler in dem man die Partei und nicht die Ursache bekämpft. Denn auch ohne AFD verschwinden die Einstellungen der Leute nicht und der Erfolg der AFD ist durchaus hausgemacht. Auch von den Linken und der ANTIFA die sehr gut dazu beitragen die AFD zu stärken in dem die sich Methoden bedienen, die genauso gut von der NSDAP hätten kommen können.

    Ich habe absolut keine Sympathie für Leute, welche andere Menschen bedrohen nur weil die einer demokratisch gewählten Partei einen Raum geben. Oder wenn Menschen öffentlich gebrandmarkt werden, weil sie der Partei angehören. Genau das sind Nazi Methoden. Aber das extrem links und extrem rechts gar nicht so weit auseinander liegen, ist ja bekannt. Die Ansichten mögen sich zwar stark unterscheiden, die Methoden aber nicht.

  2. #10622

    Standard

    Zitat Zitat von Der_Eisbaer Beitrag anzeigen
    Hast recht, hatten wir hinter uns. Der Deal war, dann an Europas Außengrenzen zu schießen (Stichwort Schengen).
    Ich könnte moralisch mit der AfD in Sachen Flüchtlinge und Grenzen mitgehen, unter einer Bedingung. Deutschland (und am Besten die ganze EU) liefert keine Waffen mehr in Spannungsgebiete, führt keine präventiven "Verteidigungskriege" mehr und hilft auch nicht anderen Staaten mit Spionage Bomben abzuwerfen. Ansonsten sind es auch unsere Flüchtlinge.
    Rambarum - Krieger
    Toechterchen - Champion

  3. #10623

    Standard

    Zitat Zitat von Tulpen Beitrag anzeigen
    Innerhalb Europas Leute an den Grenzen zu erschießen, hatten wir doch hinter uns oder nicht?.
    Ich weiß nicht, wenn jemand mit einer Waffe versucht sich den Weg nach Deutschland freizuschießen, dann sollen die Grenzer auch schießen dürfen, was soll daran verkehrt sein? Und wie gesagt, dieses Gesetz hat nicht die AFD erlassen, das gibt es schon solange es die Bundesrepublik gibt (vermutlich). Es geht bei diesem Beispiel nur darum, dass einem Politiker ein Satz entlockt wird und die Medien dann daraus etwas ganz anderes basteln. Genau das gleiche mit Boateng. Gauland sagt, dass das Problem in Deutschland ist, dass die Deutschen Boatang toll finden, solange sie ihn im Fernsehn sehen, aber ansonsten nicht seine Nachbarn sein wollen, mit einem Wort: Scheinheiligkeit. Die Medien haben daraus eine Beleidigung gemacht und das ganze Volk schreit entsetzt auf. Aber der Fremdenhass ist nunmal ein großes Problem, das sagen alle Politiker. Und die Interviewer haben ja später sogar selbst zugeben diesen Coup geplant und nur deshalb mit Gauland gesprochen zu haben. Da Gauland aber kein langjähriger Politiker ist hat er sich danach selbst in die Pfanne gehauen, anstatt das ganze prodessionell abzuwehren.

    Auf den Rest antworte ich später.
    Ein ehrgeiziges Projekt, Fraktionskämpfe in einem Browsergame!

    Rede mit, hilf mit, spiel mit (bald).

    http://daoc-guide.4players.de/forums/showthread.php?t=109439[/url]

    http://daoc-guide.4players.de/forums...d.php?t=109439

  4. #10624

    Standard

    Zitat Zitat von Tulpen Beitrag anzeigen
    Ich könnte moralisch mit der AfD in Sachen Flüchtlinge und Grenzen mitgehen, unter einer Bedingung. Deutschland (und am Besten die ganze EU) liefert keine Waffen mehr in Spannungsgebiete, führt keine präventiven "Verteidigungskriege" mehr und hilft auch nicht anderen Staaten mit Spionage Bomben abzuwerfen. Ansonsten sind es auch unsere Flüchtlinge.
    Ach das mit den Waffen ist so eine Sache. Weißt du die ganzen Islamisten beispielsweise, die sieht man selten mit nem Leopard rumfahren oder nen G3 in der Hand halten. Da tut es die gute alte AK47 genauso gut. In Sachen Krieg, ein Verbot des Rüstungsexport seitens Deutschland wohl rein gar nichts bewirken.

    Btw ist es völlig gerechtfertigt das Deutschland Kriegsflüchtlinge aufnimmt. Auch wenn wir nicht die Verursacher sind. Es wäre Unsinn, zu sagen wir haben ja damit alles nichts zu tun, nur weil wir uns nicht daran beteiligen. Spätestens wenn ein NATO Partner da aktiv ist oder selbst wenn wir wirtschaftliche Geschäfte beispielsweise mit den USA machen, sind wir natürlich mit im Spiel.

    Der Flüchtling aus Syrien ist auch nicht der, der hier Probleme bereitet. Die Leute die Probleme bereiten und sich sowieso nicht integrieren werden, kommen vor allem aus nordafrikansichen Ländern und sind bestensfalls als Wirtschaftflüchtlinge zu bezeichnen. Und ob wir diese aufnehmen müssen, darf hart angezweifelt werden.

    Ich würde auch stark behaupten das die wenigsten Bürger damit ein Problem haben Kriegsflüchtlinge aufzunehmen, sondern das vor allem die Sache stinkt das mittlerweile 80% der Leute meinen keinen Pass mehr zu haben und wir uns hier Leute reinholen, von denen wir weder wissen wer sie sind noch woher sie in Wirklichkeit kommen. Wenn sogar ein rechter Bundeswehrsoldat ohne Kenntnisse in arabischer Sprache als solcher durchgehen kann, haben wir uns da ein richtig dickes Problem ins Land geholt.

    Ich hätte ja nichtmal ein Problem mit der ganzen Sache, wenn wir die Leute die hier Scheiße bauen, auch konsequent abschieben. Aber selbst das geht nicht, weil denen unsere liberalen Gesetze und die Bürokratie natürlich massiv in die Karten spielen. Wenn es da ein paar "unschöne" Bilder bei der Abschiebung gibt oder die selbst in Kriegsgebiete führen, wäre mir das völlig Banane. Sobald sich hier jemand nicht an Gesetze hält, sofort weg damit. Wenn wir das hinbekommen würden, können wir meinetwegen soviel Leute aufnehmen wie wir lustig sind.

  5. #10625

    Standard

    ich würd das ganze ja anders angehen

    Leute, die AfD wählen, mal fragen was die Partei eigentlich zu Themen außer Flüchtlinge denkt
    es ist halt eigentlich lustig, wie sie sich zu keinem andern Thema wirklich äußern/Pläne haben
    bei mir lag nen Flyer im Briefkasten und das einzige was sie schreiben ist weg-mit-den-rundfunkgebühren, ohne Witz, das war der EINZIGE Punkt auf einem 6 Seiten Flyer
    das ganze ist halt die Definition von Populismus

    ihr ganzes Gefische am rechten Rand (gauland), die gekünstelten Skandale (talkshows verlassen) ist halt auch ziemlich durchschaubar

    hiermal eine Ansammlung von Organisationen, die bei verschienden Parteien angefragt haben, was sie eigtl von Thema X halten
    guck mal, wer da zu nix eine Meinung hat

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-15187706.html
    http://www.bdp-verband.org/aktuell/2...uefsteine.html
    https://digital17.d-64.org/
    https://www.juniorprofessur.org/bundestagswahl-2017/
    https://baden-wuerttemberg.nabu.de/n...ust/23009.html
    https://bund.digital-o-mat.de/
    https://www.bsk-ev.org/aktuelles-pre...hlpruefsteine/
    http://www.marktundmittelstand.de/th...echen-1260761/
    http://www.netzwerk-weitblick.org/pa...hl-sdgs-btw17/
    http://uebermedien.de/20018/afd/

    mir ist ziemlich egal, ob das Nazis sind oder nicht und ob Leute, die sie unterstützen dadurch automatisch auch zu Nazis werden
    sie ernsthaft zu wählen ist halt einfach keine Option
    wird 10% der Deutschen, denen man mit Angst/Panik Mache zum einen Thema FLÜCHTLINGE nicht davon abhalten sie trotzdem in den Bundestag zu schicken
    daoc - sold
    warhammer - closed
    rift - inactive
    wildstar - given away
    wow - active

    "the facts were these"

  6. #10626

    Standard

    Zitat Zitat von Dragnet Beitrag anzeigen
    Ach das mit den Waffen ist so eine Sache. Weißt du die ganzen Islamisten beispielsweise, die sieht man selten mit nem Leopard rumfahren oder nen G3 in der Hand halten. Da tut es die gute alte AK47 genauso gut. In Sachen Krieg, ein Verbot des Rüstungsexport seitens Deutschland wohl rein gar nichts bewirken.

    Btw ist es völlig gerechtfertigt das Deutschland Kriegsflüchtlinge aufnimmt. Auch wenn wir nicht die Verursacher sind.
    Ich erwarte nicht, dass Deutschland die Probleme alleine löst, deswegen schrieb ich "aus moralischer Sicht" könnte ich dann eher mit der AfD mitgehen. Aber die Probleme im Nahen Osten mit verursachen und dann sagen, die Leute die dort nicht mehr leben können, gehen mich nichts an... Und zu sagen, die Islamisten benutzen eher selten deutsche Waffen, ist doch für uns nicht zielführend. Irgendjemand muss da auch mal den ersten Schritt machen.

    Und ich kann mit der Sicht der Flüchtlinge wenig anfangen, dass sie sich das beste Land selbst aussuchen, also in dem Fall ja oft Deutschland, obwohl sie durch X sichere Länder Richtung Deutschland gelaufen sind.
    Geändert von Tulpen (13.09.17 um 08:48 Uhr)
    Rambarum - Krieger
    Toechterchen - Champion

  7. #10627

    Standard

    Zitat Zitat von Tulpen Beitrag anzeigen
    Ich erwarte nicht, dass Deutschland die Probleme alleine löst, deswegen schrieb ich "aus moralischer Sicht" könnte ich dann eher mit der AfD mitgehen. Aber die Probleme im Nahen Osten mit verursachen und dann sagen, die Leute die dort nicht mehr leben können, gehen mich nichts an... Und zu sagen, die Islamisten benutzen eher selten deutsche Waffen, ist doch für uns nicht zielführend. Irgendjemand muss da auch mal den ersten Schritt machen.

    Und ich kann mit der Sicht der Flüchtlinge wenig anfangen, dass sie sich das beste Land selbst aussuchen, also in dem Fall ja oft Deutschland, obwohl sie durch X sichere Länder Richtung Deutschland gelaufen sind.

    wie dragnet aber sagte... flüchtling ist nicht gleich flüchtling. hier muss leider differenziert werden ... und das nicht zu knapp. jeder mensch der vor krieg flieht sollte aufgenommen werden. jeder mensch der nur wirschaftlich flieht ...da sollte man überlegen welchen umstand man schaffen kann das dies nicht vorkommt. wieso wohl will jeder nach deutschland und nicht unbedingt nach bulgarien ...



    afd... ka ich halte von den populisten einfach nix. rampensau denk ich da nur. hauptsache der name wird erwähnt. wie sculti es schon sagte... man findet nur zu gewissen kritischen themen was ... aber das wars auch schon... aber so ist ja trump präsident geworden. -.- ich hoffe wir sind nicht genauso dumm.


    waffenlieferung: das ist einfach ein sehr heikles thema. lieferst du nicht bekommen die menschen woanderher das was sie wollen. klar hört es sich scheinheilig an... aber wer will bekommt auch illegal eine waffe in deutschland... und wir sind hier schon sehr streng mit den auflagen... aber solle man auch hier ein wenig die kirche im dorf lassen. waffenembargo wird zu nix führen.


    ich bin gespannt auf die wahlen... ich für mein teil kann nur sagen im grossen und ganzen geht es uns deutschen sehr gut. hier wird oft nur noch auf sehr sehr hohen niveau rumgeheult. klar gibt es den einen oder anderen punkt wo man was verbessern kann. aber niemand ist perfekt... nicht mal man selbst ! und das sollten sich manche echt mal auf die fahne schreiben... auch gewisse politiker sind es halt nicht !


    Zitat Zitat von Ctullhu Beitrag anzeigen
    das ist für mich mein Morgenritual.
    Da Junior mit 7 und null Bock auf Schule eine entspannte Atmosphäre eher nicht zulässt ("Papa wieso hast du so große Augen?" - "Raus! Ich kacke!") sind so die 20 Minuten zur Arbeit meine Chill-Phase.
    Charaktere:
    http://gimpchimp.etilader.com/s/Grisman

  8. #10628
    Mitglied Avatar von Der_Eisbaer
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Schwertmeisterin

    Standard

    Zitat Zitat von Sculti Beitrag anzeigen
    ich würd das ganze ja anders angehen

    Leute, die AfD wählen, mal fragen was die Partei eigentlich zu Themen außer Flüchtlinge denkt
    es ist halt eigentlich lustig, wie sie sich zu keinem andern Thema wirklich äußern/Pläne haben

    [...]

    mir ist ziemlich egal, ob das Nazis sind oder nicht und ob Leute, die sie unterstützen dadurch automatisch auch zu Nazis werden
    sie ernsthaft zu wählen ist halt einfach keine Option
    wird 10% der Deutschen, denen man mit Angst/Panik Mache zum einen Thema FLÜCHTLINGE nicht davon abhalten sie trotzdem in den Bundestag zu schicken

    Variante 1, "1983":

    Leute, die die Grünen wählen, mal fragen was die Partei eigentlich zu Themen außer Waldsterben und Atomkraft denkt
    es ist halt eigentlich lustig, wie sie sich zu keinem andern Thema wirklich äußern/Pläne haben

    [...]

    mir ist ziemlich egal, ob das Hippies sind oder nicht und ob Leute, die sie unterstützen dadurch automatisch auch zu Hippies werden
    sie ernsthaft zu wählen ist halt einfach keine Option
    wird 10% der Deutschen, denen man mit Angst/Panik Mache zum einen Thema UMWELTVERSCHMUTZUNG nicht davon abhalten sie trotzdem in den Bundestag zu schicken


    Variante 2, "2009":

    Leute, die die Piraten wählen, mal fragen was die Partei eigentlich zu Themen außer Datenschutz und Netzpolitik denkt
    es ist halt eigentlich lustig, wie sie sich zu keinem andern Thema wirklich äußern/Pläne haben

    [...]

    mir ist ziemlich egal, ob das Nerds sind oder nicht und ob Leute, die sie unterstützen dadurch automatisch auch zu Nerds werden
    sie ernsthaft zu wählen ist halt einfach keine Option
    wird 10% der Deutschen, denen man mit Angst/Panik Mache zum einen Thema DATENSCHUTZ nicht davon abhalten sie trotzdem in den Bundestag zu schicken
    "The gender paradox" (norwegisch mit deutschen Untertiteln)

    Audiatur et altera pars
    Etiam si omnes --- ego non!

  9. #10629
    Mitglied Avatar von Falan
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Beschwörer

    Standard

    Die beiden Parteien braucht ja auch niemand, die Piraten sind ohnehin erledigt während die Grünen sich gerade der CDU anbiedern und damit ihren eigenen Untergang beschleunigen. Aber das war nicht das Thema, oder?

  10. #10630

    Standard

    Zitat Zitat von Der_Eisbaer Beitrag anzeigen
    Variante 1, "1983":

    Leute, die die Grünen wählen, mal fragen was die Partei eigentlich zu Themen außer Waldsterben und Atomkraft denkt
    es ist halt eigentlich lustig, wie sie sich zu keinem andern Thema wirklich äußern/Pläne haben

    [...]

    mir ist ziemlich egal, ob das Hippies sind oder nicht und ob Leute, die sie unterstützen dadurch automatisch auch zu Hippies werden
    sie ernsthaft zu wählen ist halt einfach keine Option
    wird 10% der Deutschen, denen man mit Angst/Panik Mache zum einen Thema UMWELTVERSCHMUTZUNG nicht davon abhalten sie trotzdem in den Bundestag zu schicken


    Variante 2, "2009":

    Leute, die die Piraten wählen, mal fragen was die Partei eigentlich zu Themen außer Datenschutz und Netzpolitik denkt
    es ist halt eigentlich lustig, wie sie sich zu keinem andern Thema wirklich äußern/Pläne haben

    [...]

    mir ist ziemlich egal, ob das Nerds sind oder nicht und ob Leute, die sie unterstützen dadurch automatisch auch zu Nerds werden
    sie ernsthaft zu wählen ist halt einfach keine Option
    wird 10% der Deutschen, denen man mit Angst/Panik Mache zum einen Thema DATENSCHUTZ nicht davon abhalten sie trotzdem in den Bundestag zu schicken
    Hahaha! Einfach genial.
    Ein ehrgeiziges Projekt, Fraktionskämpfe in einem Browsergame!

    Rede mit, hilf mit, spiel mit (bald).

    http://daoc-guide.4players.de/forums/showthread.php?t=109439[/url]

    http://daoc-guide.4players.de/forums...d.php?t=109439

  11. #10631

    Standard

    Die Themen der Grünen wurden zum großen Teil von anderen Parteien absorbiert. Jetzt können sie nur noch auffallen, in dem sie radikal werden. Zu sagen, die Grünen braucht keiner, ist falsch. Die Grünen braucht keiner mehr, trifft die Sache wohl eher.
    Rambarum - Krieger
    Toechterchen - Champion

  12. #10632

    Standard

    Was mir aber bei der ganzen Politik den größten Brechreiz verursacht, ist die Vorgabe für MdB nach Parteiwillen zu stimmen. Das hebelt meines Erachtens dermassen die Demokratie aus. Ich bin der Meinung, dass jeder Abegordnete nach bestem Wissen und Gewissen und vielleicht ein wenig im Hinterkopf, die Region die er vertritt, abstimmen soll. Dann wäre die repräsentative Demonkratie auch wieder was wert. Aber das würde ja Kontrollverlust der oberen Elite heißen....

    Und zum Thema uns geht es gut: Das stimmt. Aber wir leben brutal auf Substanz (Bildung, Infrastruktur). Und in manchen Bereichen haben wir schon den Status eines Entwicklungslandes (Zugang zum Internet, Netzabdeckung). Aber das ist für die heute aktiven Politiker anscheinend nicht so von Interesse. Müssen ja zukünftige Generationen ausbaden. Vielleicht auch ein Symptom unserer Rentner-Republik.
    Dwyllan - Ranger
    Faolan - Druid
    Siovan - Blademaster
    Hyob - Eldritch
    Faelwen / Naerdiel - Mentalist

    Aspekt - Shaman
    Facht - Skald
    Nuance - Runemaster

  13. #10633
    Moderator Avatar von Leord
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Donnerkrieger

    Standard

    ab Minute 30 sehr gut: Lanz

  14. #10634

    Standard

    Zitat Zitat von Leord Beitrag anzeigen
    ab Minute 30 sehr gut: Lanz
    Sehr gut, leider nur zu spät, wirkt halt leider im Nachgang alles sehr opportunistisch. Ab Minute 27 übrigens. Das Dummgeschwätz von Puffpaff war aber unnötig, den musste ich wegklicken, was immer so knifflig ist bei nem 113 minuten Zeitbalken ;(.


    @Tulpen, die Grünen machen sich obsolet mit ihrem Gutmenschen-Bullshit. Umweltschutz/Klimaschutz wurde von keinem anderen tatsächlich übernommen. Vorallem nicht von Merkel. Energiewende, EEG- Umlage .. alles nicht mehr relevant.

    @ Ramstein antidrohnen-Demo, in Pegida Größe wurde medial gar nichts berichtet wenn ichs richtig sehe? Fehlten wahrscheinlich die Fackeln.

  15. #10635

    Standard

    Zitat Zitat von Gloti Beitrag anzeigen
    Da Gauland aber kein langjähriger Politiker ist hat er sich danach selbst in die Pfanne gehauen, anstatt das ganze prodessionell abzuwehren.
    Stimmt, der ist ganz neu in dem Geschäft! Mit 76 Jahren ist er auch noch sehr jung, was hat der nochmal in seinem Leben alles gemacht?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Page generated in 1.512.956.964,17689 seconds with 15 queries