Der Politik- und Wahlthread 2 - Seite 729
Seite 729 von 743 ErsteErste ... 229629679719725726727728729730731732733739 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.921 bis 10.935 von 11142

Thema: Der Politik- und Wahlthread 2

  1. #10921

    Standard

    Zitat Zitat von Adar McNeal Beitrag anzeigen
    Immer wieder unterhaltsam, wenn das Kfz Steuer Beispiel unwissenderweise aus dem Hut gezogen wird.
    moment. ich sagte nicht das es gänzlich dafür nur genommen werden soll. aber das es fast gänzlich zweckentfremdet wird sollte so auch nicht sein.

    und ist mir relativ wurst was die sich wieder ausdenken um gelder von a nach b zu schieben. der soli sollte auch für "aufbau ost" genutzt werden und nicht das renter xy seine rente davon ausgezahlt wird.

    hört sich wieder so an: wir malen uns die welt wie sie uns gefällt !


    Zitat Zitat von Ctullhu Beitrag anzeigen
    das ist für mich mein Morgenritual.
    Da Junior mit 7 und null Bock auf Schule eine entspannte Atmosphäre eher nicht zulässt ("Papa wieso hast du so große Augen?" - "Raus! Ich kacke!") sind so die 20 Minuten zur Arbeit meine Chill-Phase.
    Charaktere:
    http://gimpchimp.etilader.com/s/Grisman

  2. #10922

    Standard

    Man darf in Deutschland nicht einfach Kunststoffverpackungen in den Handel bringen, sondern muss diese Verpackung vom dualen System lizenzieren lassen und bevor es im Handel landet, eine Gebühr für die Entsorgung zahlen. Von daher kann ich Grismans Steuer-Einwand nicht nachvollziehen oder war das wieder nur ein Staats-Bashing? Denn Müll hat mit Steuern mal so gar nichts zu tun.
    Rambarum - Krieger
    Toechterchen - Champion

  3. #10923

    Standard

    Zitat Zitat von Tulpen Beitrag anzeigen
    Man darf in Deutschland nicht einfach Kunststoffverpackungen in den Handel bringen, sondern muss diese Verpackung vom dualen System lizenzieren lassen und bevor es im Handel landet, eine Gebühr für die Entsorgung zahlen. Von daher kann ich Grismans Steuer-Einwand nicht nachvollziehen oder war das wieder nur ein Staats-Bashing? Denn Müll hat mit Steuern mal so gar nichts zu tun.

    boah.

    die gebühr die die firma bezahlen muss wird 1zu1 an den verbraucher weitergegeben oder? diese gebühr weil 1 zu 1 weiter gegeben wird mit der märchensteuer auch nochmal für den staat versilbert. ka was daran nu so unverständlich ist. ist doch das gleiche wie beim sprit... mineralölsteuer + mehrwertsteuer. wir zahlen also in gewisserweise steuern für steuern -.-


    Zitat Zitat von Ctullhu Beitrag anzeigen
    das ist für mich mein Morgenritual.
    Da Junior mit 7 und null Bock auf Schule eine entspannte Atmosphäre eher nicht zulässt ("Papa wieso hast du so große Augen?" - "Raus! Ich kacke!") sind so die 20 Minuten zur Arbeit meine Chill-Phase.
    Charaktere:
    http://gimpchimp.etilader.com/s/Grisman

  4. #10924

    Standard

    Zitat Zitat von Grisman Beitrag anzeigen
    wir zahlen also in gewisserweise steuern für steuern -.-
    Nein, in dem Fall absolut nicht.
    Rambarum - Krieger
    Toechterchen - Champion

  5. #10925

    Standard

    Zitat Zitat von Tulpen Beitrag anzeigen
    Nein, in dem Fall absolut nicht.
    wer legte es fest das sie für die beseitigung geld zahlen muss?
    wenn es eine behörde war ist das eine indirekte steuer für die entsorgung... oder tätigen sie die zahlung "freiwillig" ? ich denke nicht. so und da ein hersteller jegliche kosten auf den entverbraucher abwälzt ist das im umkehrschluss wenn ich die ware erwerbe 19% auf den preis den der händler von mir verlangt als steuer. somit also muss ich auf eine entsorgungspauschale steuern zahlen. korrigiere mich wenn ich falsch liege. ist ja nicht so das ich das studiert hab. ich gehe halt davon aus weil ich würde es haltgenauso als hersteller machen. wer wohl nicht.

    und ich glaube dir das es eine entsorgungspauschale gibt.... in deutschland nicht unmöglich


    Zitat Zitat von Ctullhu Beitrag anzeigen
    das ist für mich mein Morgenritual.
    Da Junior mit 7 und null Bock auf Schule eine entspannte Atmosphäre eher nicht zulässt ("Papa wieso hast du so große Augen?" - "Raus! Ich kacke!") sind so die 20 Minuten zur Arbeit meine Chill-Phase.
    Charaktere:
    http://gimpchimp.etilader.com/s/Grisman

  6. #10926

    Standard

    Zitat Zitat von Grisman Beitrag anzeigen
    wer legte es fest das sie für die beseitigung geld zahlen muss?
    wenn es eine behörde war ist das eine indirekte steuer für die entsorgung... oder tätigen sie die zahlung "freiwillig" ? ich denke nicht. so und da ein hersteller jegliche kosten auf den entverbraucher abwälzt ist das im umkehrschluss wenn ich die ware erwerbe 19% auf den preis den der händler von mir verlangt als steuer. somit also muss ich auf eine entsorgungspauschale steuern zahlen. korrigiere mich wenn ich falsch liege. ist ja nicht so das ich das studiert hab. ich gehe halt davon aus weil ich würde es haltgenauso als hersteller machen. wer wohl nicht.
    Also, erstmal ist das keine Steuer, weil der Staat das Geld für die Entsorgung gar nicht in die Finger bekommt, sondern es geht an das Entsorgungssystem, welches je nach Kommune auch privat organisiert sein kann. Daher, Geld fließt von Privat zu Privat. Zweitens, wer soll denn sonst für die Entsorgung bezahlen? Soll man es wieder auf riesige Müllberge kippen, wie in den 70er und 80er oder wie es manche Länder machen, in Flüssen und schließlich im Ozean entsorgen? Die Pflicht zu zahlen, kommt aus der Verantwortung, die ja anscheinend nicht alle so ernst nehmen. Drittens nimmt man eine Dienstleistung in Anspruch, die Dienstleistung der Entsorgung, warum soll da keine Mehrwertsteuer anfallen?
    Rambarum - Krieger
    Toechterchen - Champion

  7. #10927
    Mitglied Avatar von Etti
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Schattenklinge

    Standard

    Zitat Zitat von Grisman Beitrag anzeigen
    wer legte es fest das sie für die beseitigung geld zahlen muss?
    wenn es eine behörde war ist das eine indirekte steuer für die entsorgung... oder tätigen sie die zahlung "freiwillig" ? ich denke nicht. so und da ein hersteller jegliche kosten auf den entverbraucher abwälzt ist das im umkehrschluss wenn ich die ware erwerbe 19% auf den preis den der händler von mir verlangt als steuer. somit also muss ich auf eine entsorgungspauschale steuern zahlen. korrigiere mich wenn ich falsch liege. ist ja nicht so das ich das studiert hab. ich gehe halt davon aus weil ich würde es haltgenauso als hersteller machen. wer wohl nicht.

    und ich glaube dir das es eine entsorgungspauschale gibt.... in deutschland nicht unmöglich
    Es hat niemand festgelegt das für die Beseitigung Geld gezahlt werden muss.
    Die Firmen sind nur verpflichtet ihre Verpackungen wieder zurückzunehmen. Und da sich natürlich nicht jede Firma selber darum kümmern will/kann gibt es dafür Dienstleister die das für sie, natürlich gegen Bezahlung, übernehmen.

    Wikipedia: Duales System (Abfallwirtschaft)

  8. #10928
    Moderator Avatar von Leord
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Donnerkrieger

    Standard

    hab letzte woche das erste mal in meinem leben einen bierkasten zurückgebracht nachdem ich das 2 jahre abgelaufene bier weggegossen habe...das war gar nicht so einfach..2 läden haben es nicht angenommen weil sie die kästen nicht führen...oO.

  9. #10929

    Standard

    Zitat Zitat von Tulpen Beitrag anzeigen
    Also, erstmal ist das keine Steuer, weil der Staat das Geld für die Entsorgung gar nicht in die Finger bekommt, sondern es geht an das Entsorgungssystem, welches je nach Kommune auch privat organisiert sein kann. Daher, Geld fließt von Privat zu Privat. Zweitens, wer soll denn sonst für die Entsorgung bezahlen? Soll man es wieder auf riesige Müllberge kippen, wie in den 70er und 80er oder wie es manche Länder machen, in Flüssen und schließlich im Ozean entsorgen? Die Pflicht zu zahlen, kommt aus der Verantwortung, die ja anscheinend nicht alle so ernst nehmen. Drittens nimmt man eine Dienstleistung in Anspruch, die Dienstleistung der Entsorgung, warum soll da keine Mehrwertsteuer anfallen?

    ich glaube du suchst einfach nur streit... für mich ist diese diskussion hiermit beendet. ist mir zu langweilig jemanden zu erklären das wir auf eine abgabe steuern zahlen müssen.


    Zitat Zitat von Ctullhu Beitrag anzeigen
    das ist für mich mein Morgenritual.
    Da Junior mit 7 und null Bock auf Schule eine entspannte Atmosphäre eher nicht zulässt ("Papa wieso hast du so große Augen?" - "Raus! Ich kacke!") sind so die 20 Minuten zur Arbeit meine Chill-Phase.
    Charaktere:
    http://gimpchimp.etilader.com/s/Grisman

  10. #10930

    Standard

    Unglücklich formuliert ... es gibt da so klare Definitionen was Abgaben, Steuern usw. sind.

    - Abgaben (genauer: Finanzabgaben): Sammelbegriff für alle kraft öffentlicher Finanzhoheit zur Erzielung von Einnahmen erhobenen Zahlungen. Abgabe ist der Oberbegriff für Steuern, Gebühren und Beiträge.
    - Steuern sind „... Geldleistungen, die nicht eine Gegenleistung für eine besondere Leistung darstellen und von einem öffentlich-rechtlichen Gemeinwesen zur Erzielung von Einnahmen allen auferlegt werden, bei denen der Tatbestand zutrifft, an den das Gesetz die Leistungspflicht knüpft; die Erzielung von Einnahmen kann Nebenzweck sein. Zölle und Abschöpfungen sind Steuern im Sinne dieses Gesetztes.“ (§ 3 Abs. 1 AO)
    - Gebühren sind Zahlungen für besondere Leistungen einer öffentlichen Körperschaft oder für die (freiwillige oder erzwungene) Inanspruchnahme von öffentlichen Einrichtungen. Verwaltungsgebühren: z.B. Beurkundungen, Erteilung von Bescheinigungen, Genehmigungen, Paßgebühren, Zollabfertigungsgebühren Nutzungsgebühren: z.B. Müllabfuhr, Rundfunk, Fernsehen, Friedhof, Krankenhaus, Hafen
    - Beiträge stellen einen Aufwandsersatz für die mögliche Inanspruchnahme einer konkreten Leistung einer öffentlichen Einrichtung dar. (z.B. Straßenanliegerbeiträge, Sozialversicherungsbeiträge, IHK-Beitrag).

    Zu den Recylinghöfen ... das Duale System bezahlen wir alle mit. Indem wir Produkte mit dem grünen Punkt kaufen, bezahlen wir die Entsorgung dieser grünen Punkt-Verpackungen. Das ist in dem Verkaufspreis hereinkalkuliert. Dieser Preis wird natürlich mit Mehrwertsteuer belastet. Die Kalkulation des Verkaufspreis beinhaltet also auch die Entsorgung des Produkts. Wird also die Entsorgung des Dualen Systems teurer (aufgrund des Wegfalls des China-Deals) werden die Produkte auch teurer, was eben auch erhöhte Mehrwertsteuerbeträge ausmacht.

    Also indirekt "verdient" der Staat mit dran. Direkt hat der Staat (Bund und Länder) nichts mit der Entsorgung zu tun. Das machen eben tatsächliche die einzelnen Kommunen durch entweder kommunale Entsorgungsunternehmen oder ausgegliedert an private Einrichtungen. Da diese Dienstleistungen der Mehrwertsteuerpflicht unterliegen erhält der Bund eben auch etwas.

  11. #10931

    Standard

    Zitat Zitat von Adar McNeal Beitrag anzeigen
    Unglücklich formuliert ... es gibt da so klare Definitionen was Abgaben, Steuern usw. sind.
    ich zweifel nicht an das es unglücklich formuliert war von mir. aber ich glaube man wusste was ich mein.

    und genau es ging mir um die "indirekte" steuer. steuern die wir eigendlich "nicht" zahlen sollten weil sie eigendlich schon anders versteuert sind. bei den "abgaben" verdient irgendein unternehmen daran... die haben ihre steuern schon einberechnet. wieso also werden entverbraucher ... die es am ende eh zahlen müssen nochmal an die kasse gebeten. das gleiche system und viel offensichtlicher ist es ja beim benzin.


    Zitat Zitat von Ctullhu Beitrag anzeigen
    das ist für mich mein Morgenritual.
    Da Junior mit 7 und null Bock auf Schule eine entspannte Atmosphäre eher nicht zulässt ("Papa wieso hast du so große Augen?" - "Raus! Ich kacke!") sind so die 20 Minuten zur Arbeit meine Chill-Phase.
    Charaktere:
    http://gimpchimp.etilader.com/s/Grisman

  12. #10932

    Standard

    Das ist wahr ... der Steueranteil am Benzin/Diesel beträgt lt. statistischen Erhebungen per 12.01.2018 aktuell 64% ... darin enthalten sind die MWSt, Ökosteuer, Energiesteuer, EBV - Erdölbevorratungsbeitrag. Aber dem deutschen sein Lieblingsding ist eben quasi alles möglich.

  13. #10933

    Standard

    Außer Geschwindigkeitsbegrenzungen.


    @Logres: Calantiel | Isaro | Kirinnia
    @Steam:


  14. #10934

    Standard

    ... und Knöllchen und Stau und Baustellen in der Ferienzeit und gesperrte Brücken wegen maroder Substanz und Mautgebühren und Bahnschranken die immer zu früh runter und viel zu spät auf gehen und Streufahrzeuge die zu langsam fahren und Höhenkontrolle am Elbtunnel und die Blitzer und die Zebrastreifen und die Umweltplaketen und und und

  15. #10935

    Standard

    Zitat Zitat von Grisman Beitrag anzeigen
    ich glaube du suchst einfach nur streit... für mich ist diese diskussion hiermit beendet. ist mir zu langweilig jemanden zu erklären das wir auf eine abgabe steuern zahlen müssen.
    Nö, ich check gerade nicht, warum auf die Müllgebühr keine Mehrwertsteuer anfallen sollte. Diese Gebühr dient ja nur dem Zweck hinter mir/euch aufzuräumen. Was bei Benzin und Elektrizität passiert, hat doch mit der Müllgebühr nicht mal was im übertragenen Sinne zu tun.
    Rambarum - Krieger
    Toechterchen - Champion

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Page generated in 1.527.190.485,16076 seconds with 16 queries