Der Politik- und Wahlthread 2 - Seite 732
Seite 732 von 743 ErsteErste ... 232632682722728729730731732733734735736742 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.966 bis 10.980 von 11142

Thema: Der Politik- und Wahlthread 2

  1. #10966
    Moderator Avatar von Leord
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Donnerkrieger

    Standard


  2. #10967

    Standard

    Zitat Zitat von Grisman Beitrag anzeigen
    klar ist es einfach vom sofa aus über sowas zu sprechen. streite ich nicht ab. aber ich sitze da auch nicht und bemängel etwas was menschen für sich haben wollen. wer wie wo was für rechte hat ist eigendlich mal total egal ^^ wieso gibt es wohl länger regierungen oder despoten? weil der friedlebende mensch "ansprüche" meint gelten zu machen. und hier ist es mal total egal wer wie wo wann mal gegen ein stein gepinkelt *IST JETZT MEINS!* hat... eh mal im ernst in was für einer zeit leben wir... jeder giert nur nach mehr geld oder mehr macht. friedlebend?!?! ernsthaft?!?! wieviel menschen wurden den so in den letzten 2000 jahren getötet? wieviel tiere abgeschlachtet... und das mal nicht zwangsweise für nahrung. eh wir sind irgendwie das einzige lebewesen auf der erde der es nicht schafft nebeneinander mit anderen lebewesen zu koexistieren. nein wir schießen eines der letzten nashörner damit der schniedel länger steht oO

    wo bitte ist das friedlebend? ich bin 36 jahre auf der welt und habe durch die medien wieviel kriege miterlebt? ..... sry aber wo ist das bitte in deiner meinung friedlebend.

    geschichte nahen osten... willst du dich jetzt mit mir streiten wer wie wo was für besitzansprüche hat? lies am besten meine ersten passagen nochmal.

    und nochmal: wir sind immernoch ALLE menschen. keiner ist mehr wert oder weniger. kein mensch hat das recht einem anderen zu diktieren wie er leben muss oder was er glauben muss. kein mensch hat das recht andere zu quälen für sein persönlichen vorteil. das sind lebenseinstellungen die hat man oder nicht. ich würde z.b. nicht auf ein fremden menschen ein hass haben nur weil er eine gewisse religion ausübt oder wo er geboren ist.

    vielleicht ist einfach das das problem im nahen osten.... alle hassen sie sich gegenseitig obwohl irgendwo in ihren stammbaum die gleichen menschen als vorfahren haben.... vielleicht mal darüber nachdenken a

    Der Mensch ist von Natur aus Friedlebend, heut zu Tage nennt man das Zivilisiert. Der Neanderthaler war auch von Natur aus Friedlebend. Die Darwinsche Theorie vom "Recht des Stärkeren" wurde schon vor Jahren widerlegt.
    Auch in der Natur überlebt nicht die/der Stärkste und Aggressivste Art, der sich unnötig in Kämpfe verwickelt und damit sein Überleben durch Tod oder Verletzung verwirkt.
    Aus der Geschichte sieht man das alle starken Nationen, Imperien mit "fortschreitender Aggresiver Expansion" dem Untergang geweiht waren - Alle - Römer, Osmanen, Hunnen usw. Aber auch Völker wie Ägypther, Mayas usw. die NUR auf Fortschritt und Intelllekt gesetzt haben sind dem Untergang geweiht gewesen, da sie wenig Wert auf Ihre Selbstverteidigung gesetzt haben. So viel zum Crashkurs Evolutionstheorie und Verhalten

    All diese "Regeln der Natur" werden obsolet sobald es um Ressourcen geht. Versuche einem Hund/Wolf den Knochen aus dem Maul zu nehmen und du wirst sehen wie die Natur tickt wenn es um Ressourcen und Revier geht.
    Der einzige Unterschied der uns vom Tier (leider) unterscheidet ist das das Tier nach Instinkt handelt, während der Mensch, aufgrund seiner "Intelligenz" beeinflussbar ist. Ein Löwe wird einen anderen Löwen nicht dazu überreden können, 10 00 KM weiter andere Löwen an zu greifen weil die da mehr zu fressen haben.

    Es gab Kriege und es wird sie immer geben, aber diese entstehen nicht aus der Natur des Menschen, sondern nur weil ein Mensch den anderen oder DIE anderen davon Überzeugt das man sich bekriegen MUSS, damit man Überleben kann, oder das was man hat, behalten kann. Was hat das mit Nahost zu tun? Oder mit der Türkei? - Wie ich schon sagte - Es ist ein Ursache Wirkung Prinzip und nicht eine Glaubens- oder Ethnische Frage.

  3. #10968

  4. #10969

    Standard

    Zitat Zitat von Zzing Beitrag anzeigen
    Der Mensch ist von Natur aus Friedlebend, heut zu Tage nennt man das Zivilisiert. Der Neanderthaler war auch von Natur aus Friedlebend. Die Darwinsche Theorie vom "Recht des Stärkeren" wurde schon vor Jahren widerlegt.
    Auch in der Natur überlebt nicht die/der Stärkste und Aggressivste Art, der sich unnötig in Kämpfe verwickelt und damit sein Überleben durch Tod oder Verletzung verwirkt.
    Aus der Geschichte sieht man das alle starken Nationen, Imperien mit "fortschreitender Aggresiver Expansion" dem Untergang geweiht waren - Alle - Römer, Osmanen, Hunnen usw. Aber auch Völker wie Ägypther, Mayas usw. die NUR auf Fortschritt und Intelllekt gesetzt haben sind dem Untergang geweiht gewesen, da sie wenig Wert auf Ihre Selbstverteidigung gesetzt haben. So viel zum Crashkurs Evolutionstheorie und Verhalten

    All diese "Regeln der Natur" werden obsolet sobald es um Ressourcen geht. Versuche einem Hund/Wolf den Knochen aus dem Maul zu nehmen und du wirst sehen wie die Natur tickt wenn es um Ressourcen und Revier geht.
    Der einzige Unterschied der uns vom Tier (leider) unterscheidet ist das das Tier nach Instinkt handelt, während der Mensch, aufgrund seiner "Intelligenz" beeinflussbar ist. Ein Löwe wird einen anderen Löwen nicht dazu überreden können, 10 00 KM weiter andere Löwen an zu greifen weil die da mehr zu fressen haben.

    Es gab Kriege und es wird sie immer geben, aber diese entstehen nicht aus der Natur des Menschen, sondern nur weil ein Mensch den anderen oder DIE anderen davon Überzeugt das man sich bekriegen MUSS, damit man Überleben kann, oder das was man hat, behalten kann. Was hat das mit Nahost zu tun? Oder mit der Türkei? - Wie ich schon sagte - Es ist ein Ursache Wirkung Prinzip und nicht eine Glaubens- oder Ethnische Frage.
    ich versteh was du mir damit sagst und du hast damit auch recht. leider sehen wir wieviel das hinwieder wert ist. expandierung.... gutes wort. wieso muss man expandieren? weil land/person/gemeinschaft mehr will. wieso wollen sie mehr? weil das was sie haben ihnen nicht genug ist. aber wer schreibt vor wann genug ist und wann nicht? niemand! und ich glaube das ist so ein springender punkt ... der mensch ist nie zufrieden. gut sieht man in der wirtschaft sehr schön.... es gibt soviel menschen die bekommen den hals einfach nicht voll die gier mehr zu haben als jemand anderes. was ensteht bei anderen mitmenschen aus solch ein verhalten? neid... sie wollen nämlich auch. was kann also passieren? das die neider a) auch wollen oder b) es dem gierigen gleich tun oder c) es dem gierigen weg nehmen.

    ja ich kann auch sagen "hey ich bin zufrieden mit meinem leben" ... was ich auch bin... aber das halt auch nur die beschönte situation. klar würde ich gerne eine 40m jacht haben nicht mehr arbeiten müssen und den süssen nektar des lebens geniessen wollen.... realität sieht aber halt anders aus.

    aber um zum kern wieder zurück zu kommen. wieso haben länder *bischen lustig grade* wie deutschland, amerika, türke oder saudi arabien mehr rechte als gemeinschaften die gerne auch ein land gründen wollen. jetzt mal im ernst.... alle 4 genannten länder gab es vor 300 jahren wie in der form jetzt garnicht. wieso also haben albaner im kosovo wie die kurden in der türkei weniger das recht? glaub alle 4 länder waren auch mal vor den gleichen scheideweg wie die gemeinschaften heute. ich will nicht sagen das die kurden jetzt zack zack ein land haben sollen... aber vielleicht sollte man über das problem mal wirklich reden anstatt soldaten und panzer hin zu schicken.

    das gleiche problem sehe ich auch kritisch was in spanien atm mit den katalanen und den basten passiert.
    Geändert von Grisman (26.01.18 um 11:46 Uhr)


    Zitat Zitat von Ctullhu Beitrag anzeigen
    das ist für mich mein Morgenritual.
    Da Junior mit 7 und null Bock auf Schule eine entspannte Atmosphäre eher nicht zulässt ("Papa wieso hast du so große Augen?" - "Raus! Ich kacke!") sind so die 20 Minuten zur Arbeit meine Chill-Phase.
    Charaktere:
    http://gimpchimp.etilader.com/s/Grisman

  5. #10970

    Standard

    Zitat Zitat von Grisman Beitrag anzeigen
    aber um zum kern wieder zurück zu kommen. wieso haben länder *bischen lustig grade* wie deutschland, amerika, türke oder saudi arabien mehr rechte als gemeinschaften die gerne auch ein land gründen wollen. jetzt mal im ernst.... alle 4 genannten länder gab es vor 300 jahren wie in der form jetzt garnicht. wieso also haben albaner im kosovo wie die kurden in der türkei weniger das recht? glaub alle 4 länder waren auch mal vor den gleichen scheideweg wie die gemeinschaften heute. ich will nicht sagen das die kurden jetzt zack zack ein land haben sollen... aber vielleicht sollte man über das problem mal wirklich reden anstatt soldaten und panzer hin zu schicken.

    das gleiche problem sehe ich auch kritisch was in spanien atm mit den katalanen und den basten passiert.
    Was macht dich den so sicher das die Gemeinschaften überhaupt einen eigenen Staat gründen wollten? Von deinem Beispiel ausgehend war dort vor 300 Jahren das Osmanische Reich, ein Viel-Völker-Staat mit einer festen Aussengrenze, die Völker in sich aber Autonom. Die Kurden waren ein Clanvolk das freies Geleit hatte innerhalb der Grenzen des Osmanischen Reiches, sie sind von Ort zu Ort gezogen mit Ihren Tieren, und wollten auch nie einen eigenen Staat. Auch die heutigen Roma geniessen heute immer noch freies Geleit bis über ganz Europa, das haben Ihnen alle Könige und Sultane "als Recht" gewährt. Auch die waren schon immer zufrieden als Nomadenvolk durch die Gegend zu ziehen.

    Aber wie soll das funktioinieren? Wenn man auf der einen Seite Gemeinschaften schliesst und es EUROPA nennt, diese je nach Belieben ausweitet, aber andere Staaten einfach nicht dazu gehören können. Und dann sollen die Staaten noch in sich noch weiter aufgesplittet werden? Siehe Spanie, Ex-Jugosliavien usw. Weil man halt irgendwann auf die Idee gekommen ist das es gewisse Sachen im Boden gibt, die man später für alles mögliche Gebrauchen kann. "Ressourcen" und genau fing nämlich alles an. Es würde sicherlich heute mehr Indianer geben, wenn nicht zufällig deren Reservate nicht in Goldbergen und Ölfeldern gelegen hätten. Es würde auch ein viel Reicheres Afrika geben, wenn man nicht denen die ganzen Rohdiamanten aus den Minen gebombt hätte. Hätte hätte Fahradkette .

    Es ist ja kein Zufall das die Amerikaner "zufällig" in Mandbidsch sind wo auch "zufällig" Assads Ölfelder liegen, die sich erst die IS und jetzt eben die "autonomen" Kurden unter den Nagel gerissen haben. Man fragt sich warum Deutsche Panzer jetzt auf einmal gegen die Kurdenmilizen rollen, aber niemand fragt die Kurden warum denn die ganzen Flüchtlinge eigentlich nicht zurück gehen können, wenn die Gegend doch so autonom und friedvoll war?
    Warum fragt den Niemand die ÖSO,? Das sind auf einamal die bösen Islamisten? Die Kurden bekommen schon ihren Staat irgendwann, aber erst wenn es da unten nichts mehr zu holen gibt. Lybien, Afghanistan, Irak - hat ja wunderbar geklappt mit der Demokratie - Klar sollen Gemeinschaften ein Recht auf Selbstbestimmung bekommen - aber tun Sie das denn Überhaupt - ohne das ein anderen in Ihrem Namen bestimmt. Es ist doch sehr komisch das wieder nur in Afrin ein Minderheit von Kurden mit Waffen eine Mehrheit von Zivilisten "autonom" in Schach hält, ist ja klar das es da null Probleme gibt, wenn man nur unter sich ist, und den Rest einfach vertrieben hat. In Jerusalem ist auch alles wunderbar - null Problem - unter den Juden - solange da kenie Palästinenser rumlaufen.

    Wenn sich die Stellvertreter mal raus halten würden dann würde auch der Frieden einkehren. oder Sie würde es unter sich klären bis es keinen mehr gibt. Und damit schliesse ich die Türkei auch nicht aus - Es hätte keine Intervention geben müssen - aber passiv zugucken bedeutet in den meisten Fällen immer - das der Stress zu dir kommt. Oder meint Ihr nicht das sich ein Erdogan nach einem Putschversuch in der Türkei, nach dem Bürgerkriegen aus den ganze Nahostländern, keine Gedanken mach wer wohl der nächste auf der Liste sein könnte?

    Tagesdosis 26.1.2018 - YPG
    Geändert von Zzing (27.01.18 um 02:14 Uhr)

  6. #10971

    Standard

    Zitat Zitat von Zzing Beitrag anzeigen
    Es würde auch ein viel Reicheres Afrika geben, wenn man nicht denen die ganzen Rohdiamanten aus den Minen gebombt hätte.
    Vergessen wir mal nich 200 Jahre lang Sklaverei mit dem Exportschlager Mensch.

  7. #10972

    Standard

    Da fällt einen halt echt nichts mehr zu ein. Schön die Posten sichern, Gabriel dürfte schäumen vor Wut nachdem er gleich zwei Jobs von Schulz weggenommen bekommt.

    Aber hey, hat ja in der EU gerade Tradition das sich Sozialdemokraten selber vernichten. Dann gibts halt auch hier die AfD als nächste Volkspartei, leichter kann man denen das ja nicht mehr machen.

    Geändert von Dragnet (08.02.18 um 01:34 Uhr)

  8. #10973

    Standard

    in 2-4 Jahren Cdu+Afd, Ösi Style. Haben die Sozies sicher auch nicht auf dem Schirm. Die Afdler wollen irgendwann auch mal Pöstchen und nach Merkel kann die CDU zur CSU aufrücken und schon passt es.

    Ansonsten: Ich kannte Martin wie 99,9% der Leute nicht, seit dem Wahlkampf weiß man aber, dass der Mann leider absolut unerträglich und unfähig ist. Er ist die m. version von "pipi langstrumpf".

  9. #10974

    Standard

    Zitat Zitat von Minos Beitrag anzeigen
    in 2-4 Jahren Cdu+Afd, Ösi Style. Haben die Sozies sicher auch nicht auf dem Schirm.
    Ach das haben bestimmt genügend auf dem Schirm. Aber die Parteigrößen haben lieber den Spatz in der Hand (Posten) als die Taube auf dem Dach (Zukunft).
    Rambarum - Krieger
    Toechterchen - Champion

  10. #10975
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Kundschafter

    Standard

    Was mich am meisten ärgert ist, dass man einfach keine Chance hat, auch nur irgendetwas an dem System zu verändern.
    "Geht wählen, da könnt ihr euch eure Regierung selbst bestimmen".
    Es wird gewählt, keine genügende Mehrheit, aber is ja egal, dann schieben wir uns halt solange die Karten zu, bis man welche findet, die man mit Posten kaufen kann.
    Für was geht man wählen, wenn dann am Schluss das selbe Gesochs wie vorher an der Macht ist?

    Das hat nichts mehr mit Demokratie zu tun, oder mit "...für das Volk".
    Uthgard Sorc Delawar
    Cabalist Skalbaran
    Scout Zador
    ........

    Ywain Sorc Skalbaran
    Ywain Sorc Delawar
    Ywain Scout Zador Chromos
    .... alle anderen :-)

  11. #10976

    Standard

    Zitat Zitat von Raist Beitrag anzeigen
    "Geht wählen, da könnt ihr euch eure Regierung selbst bestimmen".
    Wir wählen den Bundestag, also das Parlament und nicht die Regierung. Meiner Meinung nach bewegt sich im Bundestag schon recht viel. FDP raus, FDP rein, AfD rein, SPD > 30 % , SPD = 20% ... läuft.
    Geändert von Tulpen (08.02.18 um 11:12 Uhr)
    Rambarum - Krieger
    Toechterchen - Champion

  12. #10977

    Standard

    Zitat Zitat von Tulpen Beitrag anzeigen
    Wir wählen den Bundestag, also das Parlament und nicht die Regierung. Meiner Meinung nach bewegt sich im Bundestag schon recht viel. FDP raus, FDP rein, AfD rein, SPD > 30 % , SPD = 20% ... läuft.

    ich glaube was er im grunde meint ist: du wählst deinen vertreter in deiner gemeinde. dieser wählt aus seiner patei oder sein gefühl her die regierung.

    also ich hab meinen vertreter gewählt... wer aber sagt ihm wer er zu wählen hat? seine patei... ich finde wenn wir den bundestag wählen sollten wir auch die regierung wählen.... das wäre demokratisch... a) mann kann am ende nicht sagen das wollten wir ja nicht und b) stumpf regierungen kriegen so gleich auf die fresse so z.b. kann ich mir nicht vorstellen das die afd je am regieren ist... wobei genug lemminge rennen den ja schon hinterher

    achja und zum thema ministerjob. die alle haben fast keine ahnung von ihren thema... brauchen sie auch nicht... sie sollen einfach hübsch die hand wedeln wenn es zeit ist und am ende weil sie minister waren eine dickes ruhegehalt. wer also würde das nicht mitnehmen? grade geschaut..... wtf 2 jahre und dafür ab 60 ca. 2k monatlich oO

    ich hasse politiker
    Geändert von Grisman (08.02.18 um 12:10 Uhr)


    Zitat Zitat von Ctullhu Beitrag anzeigen
    das ist für mich mein Morgenritual.
    Da Junior mit 7 und null Bock auf Schule eine entspannte Atmosphäre eher nicht zulässt ("Papa wieso hast du so große Augen?" - "Raus! Ich kacke!") sind so die 20 Minuten zur Arbeit meine Chill-Phase.
    Charaktere:
    http://gimpchimp.etilader.com/s/Grisman

  13. #10978
    Mitglied Avatar von Der_Eisbaer
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Schwertmeisterin

    Standard

    Zitat Zitat von Raist Beitrag anzeigen
    Was mich am meisten ärgert ist, dass man einfach keine Chance hat, auch nur irgendetwas an dem System zu verändern.
    "Geht wählen, da könnt ihr euch eure Regierung selbst bestimmen".
    Es wird gewählt, keine genügende Mehrheit, aber is ja egal, dann schieben wir uns halt solange die Karten zu, bis man welche findet, die man mit Posten kaufen kann.
    Für was geht man wählen, wenn dann am Schluss das selbe Gesochs wie vorher an der Macht ist?

    Das hat nichts mehr mit Demokratie zu tun, oder mit "...für das Volk".
    Deshalb habe ich zumindest meine Chance genutzt, rechtzeitig in die SPD einzutreten, um gegen den Koalitionsvertrag zu stimmen, weil ich weder Merkel will noch diese SPD.

    Schon absurd das Ganze...


    Zitat Zitat von Grisman Beitrag anzeigen
    ich hasse politiker
    Georg Kreisler --- Was für ein Ticker ist ein Politiker
    "The gender paradox" (norwegisch mit deutschen Untertiteln)

    Audiatur et altera pars
    Etiam si omnes --- ego non!

  14. #10979

    Standard

    haha danke das grinsen war mal nötig


    Zitat Zitat von Ctullhu Beitrag anzeigen
    das ist für mich mein Morgenritual.
    Da Junior mit 7 und null Bock auf Schule eine entspannte Atmosphäre eher nicht zulässt ("Papa wieso hast du so große Augen?" - "Raus! Ich kacke!") sind so die 20 Minuten zur Arbeit meine Chill-Phase.
    Charaktere:
    http://gimpchimp.etilader.com/s/Grisman

  15. #10980
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Kundschafter

    Standard

    Zitat Zitat von Der_Eisbaer Beitrag anzeigen
    Deshalb habe ich zumindest meine Chance genutzt, rechtzeitig in die SPD einzutreten, um gegen den Koalitionsvertrag zu stimmen, weil ich weder Merkel will noch diese SPD.

    Schon absurd das Ganze...




    Georg Kreisler --- Was für ein Ticker ist ein Politiker
    Im Ernst? Du glaubst, dass hier ein anderes Ergebnis als "ja zur Groko" rauskommen kann? Ich glaube nichtmal mehr an korrekte Wahlauszählungen. Die türken sich die Zahlen doch, wie sie es brauchen.
    Uthgard Sorc Delawar
    Cabalist Skalbaran
    Scout Zador
    ........

    Ywain Sorc Skalbaran
    Ywain Sorc Delawar
    Ywain Scout Zador Chromos
    .... alle anderen :-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Page generated in 1.527.133.458,90631 seconds with 15 queries