Der Politik- und Wahlthread 2 - Seite 736
Seite 736 von 736 ErsteErste ... 236636686726732733734735736
Ergebnis 11.026 bis 11.036 von 11036

Thema: Der Politik- und Wahlthread 2

  1. #11026

    Standard

    Es geht nicht darum, Frauen zu verbieten Karriere zu machen, sondern darum jedem eine gewisse Möglichkeit zu geben. Dass Jungen in Sachen Bildung abfallen, dafür brauche ich nicht mal eine Studie hervorzukramen. Das ist medialer Konsens. Die neuen Akademiker werden die Frauen sein und die heiraten nicht nach unten, bleiben ggf. eher allein. Das führt weiter zur Spaltung der Gesellschaft.

    Natürlich gibt es noch DAX-Konzerne im Osten, die haben bloß ihren Hauptsitz nicht dort. Dass DAX Konzerne keinen Hauptsitz im Osten haben, ist auch logisch. 29 von 30 Konzernen sind älter als 30 Jahre, viele sind über 100 Jahre alt. Wir haben halt keine hippen neuen Tech-Riesen in DE. Dax ist nicht Dow Jones.
    Geändert von Tulpen (20.02.18 um 08:59 Uhr)
    Rambarum - Krieger
    Toechterchen - Champion

  2. #11027
    Mitglied Avatar von Der_Eisbaer
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Schwertmeisterin

    Standard

    Zitat Zitat von Der_Eisbaer Beitrag anzeigen
    Deshalb habe ich zumindest meine Chance genutzt, rechtzeitig in die SPD einzutreten, um gegen den Koalitionsvertrag zu stimmen, weil ich weder Merkel will noch diese SPD.
    So, habs getan: Mein NEIN ist unterwegs zum Parteivorstand.

    Kurzer Bericht auch von der SPD-Basis aus meiner ersten (und bisher einzigen, da Neumitglied) Ortsvereinssitzung:

    Die Leute an der SPD-Basis haben größtenteils die Schnauze voll und wollen keine große Koalition mit CDU und CSU, sondern einen Rückzug und anschließenden Neuanfang, mit Rückbesinnung auf das, was die Sozialdemokratie einmal ausgemacht hat.

    Lustigerweise waren es tatsächlich ausgerechnet die Alten ("65 Jahre in der Partei!"), die unbedingt dafür argumentiert haben.

    Das Bizarre ist nämlich: Ein erklecklicher Teil der AfD-Wähler --- ich würde schätzen, mindestens die Hälfte --- entspringen nämlich eigentlich den klassischen SPD-Klientel, also Arbeiter, kleine Angestellte etc. Die wählen aber nicht mehr SPD, weil sie und ihre Probleme dort einfach nicht mehr vorkommen.

    Gut, tun sie bei der AfD auch nicht wirklich, aber zunächst ist die AfD wenigstens eine Möglichkeit, überhaupt wieder wahrgenommen zu werden. Insofern fischt die AfD gerade nicht am rechten Rand, sondern eher am gemäßigt linken.

    Und wenn an seitens der SPD nicht schleunigst anfängt, dort stark was gegen zu tun, ist nicht nur die SPD tot, sondern allgemein die Sozialdemokratie inkl. ihrer Errungenschaften. Denn wirtschafts- und gesellschaftspolitisch schwankt die AfD irgendwo zwischen Tea-Party und Ronald Reagan. Kein Wunder, bei einer Parteivorsitzenden, die Ayn Rand bewundert...
    "The gender paradox" (norwegisch mit deutschen Untertiteln)

    Audiatur et altera pars
    Etiam si omnes --- ego non!

  3. #11028

    Standard

    Bin auch sehr gespannt. Selbst beim Parteitag mit ausgewählten Mitgliedern (man hat ja sogar noch schnelle kranke Genossen angerufen weil ansonsten Jusos die Plätze und Stimmenrechte bezogen hätten), war das Ergebnis doch sehr knapp. Allerdings darf man auch den Selbsterhaltungstrieb der Leute nicht vergessen, die wissen genau das sie bei einer Neuwahl quasi platt sind. Wobei es die wohl nichtmal geben würde, da ist eher mit einer Minderheitsregierung zu rechnen bis sich die Parteien neu aufstellen und es vorgezogene Wahlen gibt. Außerdem dürfte eine Minderheitsregierung mal ganz interessant werden wenn man sich seine Mehrheiten suchen muss.

  4. #11029

    Standard

    Mehrheit suchen ist gut. Man muss sich diese erkaufen.^^
    Rambarum - Krieger
    Toechterchen - Champion

  5. #11030

    Standard

    Ich sage: 60% für Groko. Das wird nicht mal knapp. Die letzte Groko wurde sogar mit 3/4 angenommen. Die Basis ist doch genau so planlos wie der Rest.

    @Tulpen natürlich gibt es Rechtradikale und Formen davon. Aber schau dir doch mal Pegida/Hoeckes Publikum an. Rechne da noch 10 oder sogar 20 Jahre drauf und die sind alle einfach weg. Dein verlinkter Text führt das aus einer anderen Perspektive ja sogar als Problem an.

    weils grad auf meiner web.de startseite war: Schröder spricht sich für die Groko aus. Spätestens jetzt sollte jedem Wiedergänger der Spd Basis ein Licht aufgehen..
    Geändert von Minos (21.02.18 um 15:48 Uhr)

  6. #11031

    Standard

    Zitat Zitat von Minos Beitrag anzeigen
    @Tulpen natürlich gibt es Rechtradikale und Formen davon. Aber schau dir doch mal Pegida/Hoeckes Publikum an. Rechne da noch 10 oder sogar 20 Jahre drauf und die sind alle einfach weg. Dein verlinkter Text führt das aus einer anderen Perspektive ja sogar als Problem an.
    Ok, aber sind jetzt bloß noch diese "lebenden Jahrgänge" in Masse so eingestellt oder tendieren genügend Männer aus jedem Jahrgang im Alter zu solchen Höckes?
    Rambarum - Krieger
    Toechterchen - Champion

  7. #11032

    Standard

    Ich bın ja nıcht sonderlıch an Deutscher Innenpolitik interessiert, da nicht wohnhaft in DE. Aber endlich wird es mal interessant bei euch


    Özdemir Abrechnung

  8. #11033

    Standard

    ja durch die AfD ist zumindest mal wieder nen bisschen Feuer im Bundestag. Wenn SPD und Union jetzt noch wieder zu zwei verschiedenen Fraktionen werden würden, wäre es mal wieder Interessant was da so passiert
    <Jumokz> ich wär mir halt net so absolut sicher wenn ich mir net wirklich sicher wär.

    <Shurak> zomfg nur noch ~1 promille. Direkt ma auf 2 upgraden. AFK!

    <per|chima> Heut is SG Tag, also zieh dir schonmal paar Pornos!


    Logs sind was tolles


  9. #11034

    Standard

    Zitat Zitat von Tulpen Beitrag anzeigen
    Ok, aber sind jetzt bloß noch diese "lebenden Jahrgänge" in Masse so eingestellt oder tendieren genügend Männer aus jedem Jahrgang im Alter zu solchen Höckes?
    Selbst wenn immer genau 10% der Männer einer jeden Generation Xenophob wären. Im Total wäre ja trotzdem ein massiver Einbruch zu verzeichnen. Wäre mal interessant zu sehen, wieviele 16-35 jährige Biodeutsche(Zielgruppe) es noch gibt. Vermute aber mal, dass keine Arierlisten mehr geführt werden^^.

    Bezüglich Afd: Sie machen teilweise gute Oppositionsarbeit, der Unterhaltungsfaktor von diesen Goebbelspantomimen*, ist teilweise echt nicht zu unterschätzen.Aber das Thema Yücel ist wirklich hirnrissig. Die tragen ernsthaft ihre Pegida-Afd Facebook kacke in den Bundestag. Sowas ist im Interweb "voll cool". Aber doch bitte nicht im Parlament.
    Ein Vortrag zur Landwirtschaft fand ich zb gut. Da wollte sich ein Afdler für Protektionismus Im Agrabereich einsetzen. Wie geht das mit einer Goldman-Sachs-Wedel zusammen?

    * den da zb. Lustigerweise hatte ich das direkt auf der youtube startseite. https://www.youtube.com/watch?v=1ZVQUlmGuc0 ab min4.
    Geändert von Minos (23.02.18 um 21:55 Uhr)

  10. #11035

    Standard

    Zitat Zitat von Minos Beitrag anzeigen
    Selbst wenn immer genau 10% der Männer einer jeden Generation Xenophob wären. Im Total wäre ja trotzdem ein massiver Einbruch zu verzeichnen. Wäre mal interessant zu sehen, wieviele 16-35 jährige Biodeutsche(Zielgruppe) es noch gibt. Vermute aber mal, dass keine Arierlisten mehr geführt werden^^.
    Der Anteil junger nicht Biodeutscher radikalisiert sich auch, Salafisten, IS, etc. entsprechend ihrem kulturellen Hintergrund. Der Kreis schließt sich bei Adolf. Egal ob der radikalisierte aus Syrien oder Sachsen kommt, Adolf finden die alle ganz dufte.
    Rambarum - Krieger
    Toechterchen - Champion

  11. #11036

    Standard

    Ich/wir? hatten es ja von "Hoeckes Gevolkschaft" und das stirbt aus, einfach aus demografischen Gründen. Auch ohne "Kampf gegen Rechts". Das wir neonazis mit salafisten ersetzen, welche praktisch identische Ideen vertreten, kann natürlich passieren. In den Medien wird nur eben die Gefahr von Rechts verkauft, als ob morgen wieder die SA maschiert (Moralappelle immer im Bezug auf das 3te Reich). Dabei bedeuten rechte Parteien meiner Meinung nach eben nicht das wiederholen des 20jahrhunderts, sondern hauptsächlich das der Deutsche 0815 Arsch noch mehr ans Kapital verkauft wird(Nicht nur in Geld direkt denken, sondern auch Umwelt/Lebensqualität). Sollte man als Afd Wähler zumindest im Hinterkopf haben. Halte es für legitim dafür zu sorgen, dass die afd im Bundestag ist. Aber es sollte klar sein, was bei einer afd-Regierung tatsächlich kommen kann. Um den Kreis etwas zu schließen..

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Page generated in 1.519.609.503,76793 seconds with 15 queries