Der Politik- und Wahlthread 2 - Seite 703
Seite 703 von 725 ErsteErste ... 203603653693699700701702703704705706707713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.531 bis 10.545 von 10862

Thema: Der Politik- und Wahlthread 2

  1. #10531

    Standard

    Zitat Zitat von Isaro Beitrag anzeigen
    Der Adblue-Tank wird sicherlich auch schneller leerer, was zum größeren Verbrauch der Dieselfahrzeuge insgesamt führen sollte.
    Das natürlich auch, aber die Schäden an den Teilen dürften noch weitaus graviernder sein. Hiermal ein tolles Beispiel wie lustig das sein kann an einem VW das AGR-Ventil auszubauen:

    https://www.youtube.com/watch?v=Fe98bVt3V2c

    50.000! im Rückstand von dem Teil.

  2. #10532

    Standard

    Im Grunde sind alle neueren Dieselfahrzeuge nun echte Geldlieferanten. Kudos, deutsche Autobauer. Imageschaden perfekt, aber gleichzeitig auch noch Geld dafür kassieren.


    @Logres: Calantiel | Isaro | Kirinnia
    @Steam:


  3. #10533

    Standard

    Ich bezweilfe zumindest sehr stark, dass sich jemand mit nem Euro 4 Diesel nach einem Fahrverbot wieder für einen Diesel entscheiden wird. Ausgenommen sind Leasingwagen gerade in Firmen welche massiv steuerlich subventioniert werden. Den Leuten ist das halt Banane, aber wer bitte schön, würde sich nach der Nummer wieder ein Neuwagen als Diesel kaufen wo doch bekannt ist, dass auch dort noch betrogen und beschissen wird wo es nur geht? Da musst du schon den halben Kofferraum mit nem Adblue-Tank füllen damit die umweltfreundlich fahren.

    Klar, den meisten SUV-Fahrern wird das kack egal sein wieviel die Kiste an Scheiße rausdonnert, Hauptsache das Kind ernährt sich Bio. Aber die Gefahr für Fahrverbote in Städten existiert trotzdem. Das was die Politik verhindern will, können Gerichte durchaus durchsetzen. Genauso wie passieren kann, dass die Autoindustrie in ein paar Jahren sagt: "Ach sie haben einen manipulierten Diesel gekauft? Na das ist ja doof. Wie schaaade das sämtliche Ansprüche verjährt sind aber sie hätten ja wissen müssen, dass der Trend in Richtung E-Auto geht".

  4. #10534

    Standard

    Klar, Neukäufe wird es keine mehr geben - außer von denjenigen, die eine Wirtschaft selbst dann aufrecht erhalten wollen, wenn dort beschissen wird ohne Ende, sind ja wichtige Jobs. Aber sind ja bereits genug auf den Straßen, da verdient man sicherlich ganz gut.


    @Logres: Calantiel | Isaro | Kirinnia
    @Steam:


  5. #10535

    Standard

    http://www.manager-magazin.de/untern...1142814-2.html

    Irgendwie ist es bekloppt, dass die Post zum zweitgrößten deutschen E-Autobauer avanciert ist. Es ist natürlich Quatsch, dass man mit dem Festhalten am Diesel sowie Subventionen dafür Arbeitsplätze rettet. Der Markt kann sich schnell wandeln und dann kommen die Dinos ins schwitzen. Während sich die einen noch Pfründe sichern wollen, suchen sich die anderen schon mal ihre Nischen, von wo sie später angreifen.
    Rambarum - Krieger
    Toechterchen - Champion

  6. #10536

    Standard

    Während die einen noch rumjaulen "Arbeitsplätze sichern!" aber nichts machen schaffen andere schon die Arbeitsplätze von morgen.

    Ich erwarte eigentlich nur noch, dass sie zusätzlich zum Lieferwagen noch Busse ins Feld bringen. Statt Mercedes und VW stehen dann nur noch Postautos am ZOB, bei UPS, DHL & Co. und bei Starcar zum Umzug bereit


    @Logres: Calantiel | Isaro | Kirinnia
    @Steam:


  7. #10537

    Standard

    Zitat Zitat von Isaro Beitrag anzeigen
    Während die einen noch rumjaulen "Arbeitsplätze sichern!" aber nichts machen schaffen andere schon die Arbeitsplätze von morgen.

    Ich erwarte eigentlich nur noch, dass sie zusätzlich zum Lieferwagen noch Busse ins Feld bringen. Statt Mercedes und VW stehen dann nur noch Postautos am ZOB, bei UPS, DHL & Co. und bei Starcar zum Umzug bereit
    Von welcher Marke sind denn die paar Elektrobusse, die die Hochbahn jetzt schon im Einsatz hat?

  8. #10538

    Standard

    Die werden wohl auf lange Sicht nicht genutzt, schonmal mit denen gefahren auf der Experimentierlinie? Total unausgegoren, ich glaube da liefert die Post schneller bessere Ergebnisse.


    @Logres: Calantiel | Isaro | Kirinnia
    @Steam:


  9. #10539

    Standard

    So bekloppt es auch klingt, gerade bei Transportern gibt es durch die Unsicherheit beim Diesel einfach riesigen Bedarf. Wir suchen ne neue Bandkarre und brauchen einfach was in der Größenordnung Sprinter, da gibt's aber nur Diesel. Die Post bzw ihre Tochtergesellschaft Streetscooter hat das halt gerafft. Aber die großen Konzerne werden die Kurve schon noch kriegen, ich denke die entsprechenden Pläne liegen da seit Jahren in der Schublade. Wenn nicht, dann knallt die Post eben auf den Markt, so funktioniert Kapitalismus nun mal.

  10. #10540

    Standard

    Größenordnung hab ich gerade nicht im Kopf von einem Sprinter, aber neben den üblichen Herstellern, gibt es auch ein paar Exoten: http://www.indimo.eu/dfsk-c35.html

  11. #10541

    Standard

    Zitat Zitat von Tulpen Beitrag anzeigen
    http://www.manager-magazin.de/untern...1142814-2.html

    Irgendwie ist es bekloppt, dass die Post zum zweitgrößten deutschen E-Autobauer avanciert ist.
    Naja wobei das ist auch etwas unfair. Da wird ja auch der Vergleich mit Tesla gezogen was die Produktionsmenge angeht. Wir reden hier aber von einer Karre, die gerade mal 80km Reichweite hat und maximal 85 km/h an Leistung bringt. Der Innenraum sieht auch aus wie hingerotzt und böse Zungen könnten behaupten, dass ist auch nicht viel aufwendiger als nen R-Roller zu bauen nur mit mehr Rädern und einer Ablage hinten.

    Klar, für die Post mag das ein optimales Konzept sein und auf den meisten Strecken vollkommen ausreichen. Ist natürlich peinlich, dass die sowas dann selber bauen müssen weil kein großer Hersteller sowas bieten kann. Das Produkt entscheidet sich aber doch meilenweit von einem Tesla/i3 oder anderen E-Autos. In sofern hinkt der Vergleich mit der Produktionsmenge auch.

    Außerdem macht die Post das nicht aus reiner Not und Freundlichkeit zur Umwelt, das Projekt wird auch massiv subventioniert natürlich. Und sooo geil scheint der auch nicht zu sein:

    https://www.zdf.de/verbraucher/wiso/...oauto-100.html
    Geändert von Dragnet (09.08.17 um 12:28 Uhr)

  12. #10542

    Standard

    @Dragnet

    Von der Wertschöpfung her kann so eine Postkarre natürlich nicht mit dem Tesla mithalten. Trotzdem hinkt der Vergleich mit der Produktionsmenge nicht. Ich gebe dir auch ein Beispiel für das Warum. Die letzten drei Monate meines Pflichtpraktikums bin ich in der Entwicklungsabteilung für Kühlschmierstoffe. Unsere GTL-Öle (Gas to Liquid) sind für die Herstellung von Getrieben und teilweise Motoren geeignet. Das fällt bekanntermaßen bei E-Autos weg. Es sind erstmal nur paar Tausend an denen wir nicht mehr beteiligt sind. In zwei oder drei Jahren sind es paar Zehntausend und bald darauf sind es paar Hunderttausend. Dann wird die Absatzmenge unseres KKS ganz schön zurück gehen, aber darüber macht sich hier noch keiner Gedanken. Da macht es auch keinen Unterschied, ob Tesla den besseren Akku oder eine geilere Innnenausstattung hat.
    Geändert von Tulpen (09.08.17 um 13:41 Uhr)
    Rambarum - Krieger
    Toechterchen - Champion

  13. #10543

    Standard

    Ich meine damit auch nicht die Gefahr für die Zulieferer etc. Das die in vielen Teilen dann völlig am Arsch sind ist klar, aber in dem Artikel stand das:

    Dauerhaft könnten dann bis zu 100.000 Elektrotransporter pro Jahr in weltweit insgesamt zehn Werken vom Band rollen, blickt Vorstand Gerdes schon mal in die Zukunft. Zum Vergleich: Der Elektroautopionier Tesla lieferte im vergangenen Jahr rund 83.000 E-Autos aus.
    Und der Vergleich ist halt kompletter Unsinn. Da wird so getan als wäre die Post da Tesla 2.0 was das Know How von Autoproduktion angeht. Da werden Äpfel mit Birnen verglichen, die Karre von der Post ist nunmal nicht ansatzweise ein Vergleich zu einem Tesla.

  14. #10544

    Standard

    Es sind nicht nur die Zulieferer die was am Verbrenner machen.
    In deinem zitierten Satz wird auch gar nicht auf das Know How eingegangen, das bringst du ins Spiel. Es geht um Stückzahlen und da passt es einfach, weil die Post der erste in DE ist, der sich größere Stückzahlen vornimmt. Nicht so viel reininterpretieren.
    Rambarum - Krieger
    Toechterchen - Champion

  15. #10545

    Standard

    Zitat Zitat von Tulpen Beitrag anzeigen
    Es geht um Stückzahlen und da passt es einfach, weil die Post der erste in DE ist, der sich größere Stückzahlen vornimmt.
    Ja aber doch nicht im wirklich Wettbewerb unter fairen Bedingungen. Knapp 10.000 Euro pro produzierter Kiste der Post, kommen direkt vom Staat. Für die Post ist das erstmal eine sehr günstige Methode um an E-Fahrzeuge zu kommen. Wenn ich als Otto-Normal Bürger für ein E-Auto nicht mehr bezahlen müsste als für einen Diesel/Benziner, würde ich das trotz derzeitiger Mängel in der Versorgung natürlich auch in Erwägung ziehen. Aber da gibt es dann bestimmt richtig Heulerei, wenn der Steuerzahler jeden VW-Käufer mit 10.000 Euro subventioniert.
    Geändert von Dragnet (09.08.17 um 19:27 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Page generated in 1.513.353.307,19402 seconds with 16 queries