Camelot unchained ...es ist offiziell =)) - Seite 185
Seite 185 von 186 ErsteErste ... 85135175181182183184185186 LetzteLetzte
Ergebnis 2.761 bis 2.775 von 2787

Thema: Camelot unchained ...es ist offiziell =))

  1. #2761
    Mitglied Avatar von ozotora
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Arawnritterin

    Standard

    Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, aber wenn das Spiel so spät raus kommt wird es nur noch ein paar "Hardcorefans" anziehen. Der Hype ist doch jetzt schon weg. Wenn es nicht ein grandioses Spiel wird, wird es ganz schnell von der Bildfläche verschwinden =/
    つ ◕_◕ ༽つ ༼ つ ◕_◕ ༽つ ༼ つ ◕_◕ ༽つ ༼ つ ◕_◕ ༽つ ༼ つ ◕_◕ ༽つ ༼ つ ◕_◕ ༽つ ༼ つ ◕_◕ ༽つ

  2. #2762
    Moderator Avatar von Leord
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Donnerkrieger

    Standard

    ansich schade...aber ich merke es bei mir selber. mir fehlt die lust mich intensiv in ein spiel reinzufummeln. da merkt man das man älter wird und sich die interessen verschieben

  3. #2763

    Standard

    Zitat Zitat von Leord Beitrag anzeigen
    ansich schade...aber ich merke es bei mir selber. mir fehlt die lust mich intensiv in ein spiel reinzufummeln. da merkt man das man älter wird und sich die interessen verschieben

    ich glaub das hat weniger mit dem alter zu tun sondern mit der wahl der qual. du hast zuviele möglichkeiten. früher hast du spiele durchgespielt... heute merkst bei der hälfte der zeit das es nicht mehr so bockt und zockst was anderes.

    wir sind ein verwöhntes pack !!


    zum thema: ich sagte es damals schon das es schwierig wird. vorallem weil man mit dem grund gedanken "DAOC 2!!!" dran geht. daher wird das eh kollidieren.

    aber ich frage mich bis heute wieso es kein gutes 3 realm system mmo gibt. (neben daoc)

    jedes 2 realm spiel ist pvp technisch zerschellt (warhammer,wow,sto,hdr oder swtor)... wieso beharrt man darauf? :<


    Zitat Zitat von Ctullhu Beitrag anzeigen
    das ist für mich mein Morgenritual.
    Da Junior mit 7 und null Bock auf Schule eine entspannte Atmosphäre eher nicht zulässt ("Papa wieso hast du so große Augen?" - "Raus! Ich kacke!") sind so die 20 Minuten zur Arbeit meine Chill-Phase.
    Charaktere:
    http://gimpchimp.etilader.com/s/Grisman

  4. #2764
    Mitglied Avatar von ozotora
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Arawnritterin

    Standard

    Zitat Zitat von Grisman Beitrag anzeigen
    ich glaub das hat weniger mit dem alter zu tun sondern mit der wahl der qual. du hast zuviele möglichkeiten. früher hast du spiele durchgespielt... heute merkst bei der hälfte der zeit das es nicht mehr so bockt und zockst was anderes.

    wir sind ein verwöhntes pack !!


    zum thema: ich sagte es damals schon das es schwierig wird. vorallem weil man mit dem grund gedanken "DAOC 2!!!" dran geht. daher wird das eh kollidieren.

    aber ich frage mich bis heute wieso es kein gutes 3 realm system mmo gibt. (neben daoc)

    Jedes 2 Realm Spiel ist pvp technisch zerschellt (warhammer,wow,sto,hdr oder swtor)... wieso beharrt man darauf? :<
    Weil ein 3 Realm Spiel höchst wahrscheinlich dann auf PvP im Endgame basiert und die eierlegende Wollmichsau sind und waren eben MMO's mit dem Fokus auf PvE und Raids. Da ist es den Entwicklern doch egal ob es eine Nische gibt die man füllen kann mit einem 3 Realm PvP/RvR Spiel. Wenn mit PvE das große Geld lockt und man ein Stück vom WoW Kuchen will ignoriert man diese Nischen.

    Man sieht doch selbst bei Warhammer was passiert wenn man DAoC mit WoW mischen will. Es kommt ein halbgares Spiel bei raus, welches zwar heute auf nem freeshard (der recht gut ist) noch seine Fans hat, aber um damit finanziell nen Erfolg zu erzielen war es nichts. Die Entwickler lernen es einfach nicht =/
    つ ◕_◕ ༽つ ༼ つ ◕_◕ ༽つ ༼ つ ◕_◕ ༽つ ༼ つ ◕_◕ ༽つ ༼ つ ◕_◕ ༽つ ༼ つ ◕_◕ ༽つ ༼ つ ◕_◕ ༽つ

  5. #2765

    Standard

    Zitat Zitat von Grisman Beitrag anzeigen
    ich glaub das hat weniger mit dem alter zu tun sondern mit der wahl der qual. du hast zuviele möglichkeiten. früher hast du spiele durchgespielt... heute merkst bei der hälfte der zeit das es nicht mehr so bockt und zockst was anderes.

    wir sind ein verwöhntes pack !!


    zum thema: ich sagte es damals schon das es schwierig wird. vorallem weil man mit dem grund gedanken "DAOC 2!!!" dran geht. daher wird das eh kollidieren.

    aber ich frage mich bis heute wieso es kein gutes 3 realm system mmo gibt. (neben daoc)

    jedes 2 realm spiel ist pvp technisch zerschellt (warhammer,wow,sto,hdr oder swtor)... wieso beharrt man darauf? :<

    Damals war es noch etwas Neues, da hat man als Ottonormalspieler schonmal 1/2 Jahr für einen lvl 50 Char gebraucht, der Markt der MMORPGS war sehr übersichtlich.
    Der "Grundgedanke DAoC 2!!!" kommt wohl eher von der Community, klar es ist auch M. J. dabei aber ich bin der Meinung, dass man auch neue Wege gehen darf und muss. Ein DAoC 2 wird es wohl nie geben.
    3 Realms sind eben viel schwieriger zu balancen (siehe FotM-Roulette DAoC aktuell, war schon immer so aber nie so extrem wie jetzt) als 2 Realms mit Spiegelklassen, wo vielleicht die Rassen einen winzigen Unterschied machen. Daoc hat 44 einzigartige Klassen, welche nie 1 zu 1 gespiegelt sind und 1 Spiegelklasse, welche sogar in einem Reich einen minimalen Vorteil hat.
    Es ist eben einfacher eine PvE-Tretmühle zu entwickeln mit immer neuerem Gear und Blingbling... :/
    Delo - Skalde12L0

  6. #2766

    Standard

    Zitat Zitat von Broesel Beitrag anzeigen
    Damals war es noch etwas Neues, da hat man als Ottonormalspieler schonmal 1/2 Jahr für einen lvl 50 Char gebraucht, der Markt der MMORPGS war sehr übersichtlich.
    Der "Grundgedanke DAoC 2!!!" kommt wohl eher von der Community, klar es ist auch M. J. dabei aber ich bin der Meinung, dass man auch neue Wege gehen darf und muss. Ein DAoC 2 wird es wohl nie geben.
    3 Realms sind eben viel schwieriger zu balancen (siehe FotM-Roulette DAoC aktuell, war schon immer so aber nie so extrem wie jetzt) als 2 Realms mit Spiegelklassen, wo vielleicht die Rassen einen winzigen Unterschied machen. Daoc hat 44 einzigartige Klassen, welche nie 1 zu 1 gespiegelt sind und 1 Spiegelklasse, welche sogar in einem Reich einen minimalen Vorteil hat.
    Es ist eben einfacher eine PvE-Tretmühle zu entwickeln mit immer neuerem Gear und Blingbling... :/

    soweit ich mich erinnere wollte er es daoc 2 nennen oder nicht? *lang ist es her* aber hat die rechte nicht bekjommen.

    naja spiegelklassen hin oder her... in jeden mmo was später rauskam war 1 realm stark und das andere nicht.... kann mich noch an szenen in swtor erinnern da standen 20 republik spieler im camp und draussen haben knapp 200 leute vom imperium gewartet -.- und da gab es die spiegelklassen....

    was ich damit sagen will... es ist definitiv umsetzbar... nur macht dies keiner... 3 realms verwalten ist halt mehr aufwand als 2 ... recht einfach... ausserdem besteht unsere welt ja nur aus schwarz und weiss... oder anders... gut und böse ! XD XD XD XD

    p.s. ich hab sogar 1 jahr gebraucht bis mein shami 50 war.. aber auch nur weil ich mein krieger mit 45 stehen lies


    Zitat Zitat von Ctullhu Beitrag anzeigen
    das ist für mich mein Morgenritual.
    Da Junior mit 7 und null Bock auf Schule eine entspannte Atmosphäre eher nicht zulässt ("Papa wieso hast du so große Augen?" - "Raus! Ich kacke!") sind so die 20 Minuten zur Arbeit meine Chill-Phase.
    Charaktere:
    http://gimpchimp.etilader.com/s/Grisman

  7. #2767
    Moderator Avatar von Leord
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Donnerkrieger

    Standard

    Zitat Zitat von Grisman Beitrag anzeigen
    ich glaub das hat weniger mit dem alter zu tun sondern mit der wahl der qual. du hast zuviele möglichkeiten. früher hast du spiele durchgespielt... heute merkst bei der hälfte der zeit das es nicht mehr so bockt und zockst was anderes.

    wir sind ein verwöhntes pack !!


    zum thema: ich sagte es damals schon das es schwierig wird. vorallem weil man mit dem grund gedanken "DAOC 2!!!" dran geht. daher wird das eh kollidieren.

    aber ich frage mich bis heute wieso es kein gutes 3 realm system mmo gibt. (neben daoc)

    jedes 2 realm spiel ist pvp technisch zerschellt (warhammer,wow,sto,hdr oder swtor)... wieso beharrt man darauf? :<
    also die ganzen wow clone reizen mich nicht. hab wow ja auch nie gespielt. das ist es nicht mal. was mich im moment anfixt ist albion online und da fehlt mir nichmal das pvp. ich glaube eher wir haben schon alles gesehen was so rumtrudelt, das war vor fast 20 Jahren einfach noch anders. Warcraft 1 und 2 waren die knaller. das selbe prinzip holt mich heute selten hinterm ofen vor...sc2 fand ich schon sehr dürftig

  8. #2768

    Standard

    Zitat Zitat von Broesel Beitrag anzeigen
    Der "Grundgedanke DAoC 2!!!" kommt wohl eher von der Community, klar es ist auch M. J. dabei aber ich bin der Meinung, dass man auch neue Wege gehen darf und muss. Ein DAoC 2 wird es wohl nie geben.
    3 Realms sind eben viel schwieriger zu balancen (siehe FotM-Roulette DAoC aktuell, war schon immer so aber nie so extrem wie jetzt) als 2 Realms mit Spiegelklassen, wo vielleicht die Rassen einen winzigen Unterschied machen. Daoc hat 44 einzigartige Klassen, welche nie 1 zu 1 gespiegelt sind und 1 Spiegelklasse, welche sogar in einem Reich einen minimalen Vorteil hat.
    Es ist eben einfacher eine PvE-Tretmühle zu entwickeln mit immer neuerem Gear und Blingbling... :/
    Na Moment. Das mit den 44 einzigartigen Klassen ist halt schon stark überzogen. Ja die sind nicht 1:1 gespiegelt, teilen sich aber auch viele Skills. Dazu muss man nur mal die Heilklassen nehmen. Da hat zwar der eine dann Buffs mit dabei die bei einem anderen Realm vielleicht woanders liegen, aber ich muss nicht jeden Skill einzelnd designen. Ein Spread-Heal funktioniert überall gleich, ein Pet-Focus etc auch. Da spiegelt sich alleine an den Skills schon eine Menge. Und wenn wir nicht gerade einen Hybrid-Klasse mit Styles und Casts nehmen, halten sich meistens auch die Anzahl der verwendeten Skills auf der Quickbar stark im Grenzen. Auch wenn das natürlich mit MLs und Co stark erweiter wurde. Zumindest im Vergleich, bieten da andere MMOs weitaus mehr Abwechslung pro Klasse.

    Ich weiß nicht ob mich heute nochmal ein MMO so richtig packen würde. Das liegt natürlich an der Zeit die man da investieren müsste, aber auch einfach daran das diese reine Spielgefühl, man in ähnlicher Form auch in anderen Spielen bekommt. Bzw es auch sehr schwer wäre ein MMO so zu designen, dass es kein reiner Grind in Form von Mobs oder Quests ist. Klar wenn man das PvE komplett weglässt vielleicht, aber da wird wahrscheinlich noch schwieriger eine Langzeitmotivation zu schaffen. Sah man an Planetside sehr gut, das Spiel ist ein immer noch ein 1A MMO-Shooter mit 3 Realms, aber irgendwie fehlte da so der Grund, warum man immer wieder sich ins Spiel einloggt. Es ändert sich nichts gravierendes, nimmst du heute eine Festung ein, hat sie am nächsten Tag eh wieder der Gegner. Das ist in DAoC nicht anders, aber auch dort ein Problem gewesen.

  9. #2769

    Standard

    Zitat Zitat von Dragnet Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht ob mich heute nochmal ein MMO so richtig packen würde. Das liegt natürlich an der Zeit die man da investieren müsste, aber auch einfach daran das diese reine Spielgefühl, man in ähnlicher Form auch in anderen Spielen bekommt. Bzw es auch sehr schwer wäre ein MMO so zu designen, dass es kein reiner Grind in Form von Mobs oder Quests ist. Klar wenn man das PvE komplett weglässt vielleicht, aber da wird wahrscheinlich noch schwieriger eine Langzeitmotivation zu schaffen. Sah man an Planetside sehr gut, das Spiel ist ein immer noch ein 1A MMO-Shooter mit 3 Realms, aber irgendwie fehlte da so der Grund, warum man immer wieder sich ins Spiel einloggt. Es ändert sich nichts gravierendes, nimmst du heute eine Festung ein, hat sie am nächsten Tag eh wieder der Gegner. Das ist in DAoC nicht anders, aber auch dort ein Problem gewesen.
    Naja, der beknackte RNG Grind in ESO lässt mich da aber auch nicht immer wieder einloggen. Es sind die drei Realms. Die riesen Keeps deffen und hat man gerade das eine gedefft, brennt die Hütte schon wieder auf der anderen Seite der Map. Dazu noch ein dynamisches Kampfsystem, dass mir viel besser gefällt als in Daoc. Es kommt auch ohne endlos CC's aus. Falls es sowas ohne den PvE Crap geben würde, dann würde ich mit Fahnen und Trompeten wechseln.
    Rambarum - Krieger
    Toechterchen - Champion

  10. #2770
    Mitglied Avatar von ozotora
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Arawnritterin

    Standard

    Zitat Zitat von Dragnet Beitrag anzeigen
    Sah man an Planetside sehr gut, das Spiel ist ein immer noch ein 1A MMO-Shooter mit 3 Realms, aber irgendwie fehlte da so der Grund, warum man immer wieder sich ins Spiel einloggt. Es ändert sich nichts gravierendes, nimmst du heute eine Festung ein, hat sie am nächsten Tag eh wieder der Gegner. Das ist in DAoC nicht anders, aber auch dort ein Problem gewesen.
    Mal kurz OT: Ist Planetside 2 noch aktiv? Hab das ne ganze Weile sehr gerne und aktiv gespielt, aber irgendwann war halt die Langzeitmotivation weg und man hat nur gelesen dass die Spieler abhauen oder weniger werden.
    つ ◕_◕ ༽つ ༼ つ ◕_◕ ༽つ ༼ つ ◕_◕ ༽つ ༼ つ ◕_◕ ༽つ ༼ つ ◕_◕ ༽つ ༼ つ ◕_◕ ༽つ ༼ つ ◕_◕ ༽つ

  11. #2771

    Standard

    Zitat Zitat von Dragnet Beitrag anzeigen
    Na Moment. Das mit den 44 einzigartigen Klassen ist halt schon stark überzogen. Ja die sind nicht 1:1 gespiegelt, teilen sich aber auch viele Skills. Dazu muss man nur mal die Heilklassen nehmen. Da hat zwar der eine dann Buffs mit dabei die bei einem anderen Realm vielleicht woanders liegen, aber ich muss nicht jeden Skill einzelnd designen. Ein Spread-Heal funktioniert überall gleich, ein Pet-Focus etc auch. Da spiegelt sich alleine an den Skills schon eine Menge. Und wenn wir nicht gerade einen Hybrid-Klasse mit Styles und Casts nehmen, halten sich meistens auch die Anzahl der verwendeten Skills auf der Quickbar stark im Grenzen. Auch wenn das natürlich mit MLs und Co stark erweiter wurde. Zumindest im Vergleich, bieten da andere MMOs weitaus mehr Abwechslung pro Klasse.
    Also als Main-Skalde hatte ich 3 Quickbars und 5 F-Tasten belegt, erstere mit meinen Shouts+Waffenskills, zweitere mit Songs und MLs, dritte mit Hauptuses, F-Tasten waren mit RRs und Phase belegt, macht 35 Tasten + Assist + Stick + Face für eine Klasse, die schon relativ wenig Knöppe benötigt, mehr brauche ich auch nicht in einem Spiel. Es gibt relativ eigenständige Klassen im Hybridbereich und genau in dem hab ich mich immer bewegt. Klar teilten sich die Klassen auch Fähigkeiten aber sie waren nie gleich, der eine hat Stein-Stein-Schere, der andere Papier-Stein-Schere und dann mit Patches mal Papier-Schere-Atombombe. Bei GW2 hab ich schon weniger Knöpfe aber die Fähigkeiten selbst sind meist kombiniert, was es für mich schwerer macht den Gegner im WvW einzuschätzen. Ansonsten bot mir DAoC mehr Archetypen, allen voran die Speedklasse, die mittlerweile aber auch leider aufgeweicht wurde, sehr zum Leidwesen von Midgard (Albion auch aber ich halte die Minne immernoch für die Utilitysau und im 8vs8 definitiv kampfentscheidend).
    Die mit den Erweiterungen eingebrachten Klassen waren (WL ) schon sehr eigenständig... Wenn ich heute anfangen würde mit DAoC und es vorher kaum MMORPGS gegeben hätte, würde ich den Reaver spielen. Und ihr?
    Delo - Skalde12L0

  12. #2772

    Standard

    @ Broesel

    heutzutage? Champ oder Reaver, wobei mir Champ in seiner heutigen Form sehr gut gefällt. Du stürzt Dich in den Kampf, verkrüppelst Deinen Feind und packst ne schöne 2Hand aus ;P

    @ Topic

    Ich befürchte auch, dass es sowas wie Daoc auch nimmer neu geben wird. Zu einfach ist es doch, wenn man stumpf PVE Content bietet und selbst 2 Fraktionen sind ja angeblich schon schwer zu balancen...mit 1:1 identischen Klassen, obwohl in WoW ja die Char-Erstellung /Entwicklung im Bezug auf Startpkt/Startrassen schon komplett abgeflacht/entschlankt wurde. (was ich schade fand !)
    @Firderis Post :>>
    Zitat Zitat von Ctullhu Beitrag anzeigen
    du hast einen kabellosen controller für den pc gekauft...
    also empfänger gibt es da schon für, aber trotzdem *schulterklops* armer alter mann, die technik ist so grausam an dir vorbeigezogen

  13. #2773

    Standard

    @Broesel: Einmal Skalde, immer Skalde. Egal ob gebraucht oder nicht. Ich habs mit vielen Klassen versucht. Aber die einzig wahre Liebe ist der Skalde. Seit 2004.

    @Topic:

    Glaubt ihr wirklich, dass es DAoC in der damaligen Form (bis 1.68) ohne den PvE Grind wie er war, auch nur annähernd gegeben hätte ? Ich nicht.

    Wo, wäre das Spiel heute, wenn man ohne den Grind nicht irgendwo hätte stundenlang sitzen und ... oh mein Gott .... sich mit seinen Mitspielern unterhalten müssen. Und genau dieses, sich im Laufe der Zeit entwickelndes Zusammengehörigkeitsgefühl, gepaart mit dem "unser" Reich und "unser" Dorf-Server hat das DAoC Feeling geprägt. Streicht man den Grind weg, hätte man sich PvP Mechaniken zur Charakterentwicklung einfallen lassen müssen. Diese hätten das Spiel zwangsläufig beschleunigt und damit die "Kennenlernphase" untereinander eliminiert. Stichwort Höher-schneller-weiter.

    Das kann man am Beispiel SI festmachen. Vor der Erweiterung war es für Neulinge relativ einfach, andere Leute kennenzulernen (zwangsweise) und sich so einen Platz im Spiel und dem Server zu suchen. Nach SI und mit Einführung von Modernagrav, AC etc. war das schon deutlich schwieriger. Bestehende Gilden sind zum Leveln direkt dort hingezogen, vieles wurde nur noch intern gemacht (warum soll man sich noch an "minderwertigen" Spots aufhalten) und Neulinge hatten es schwer "rein" zukommen. Muss ich keinem hier erzählen, alle kennen das. Todesstoss in der Hinsicht waren imho die Manafelder. Die haben das ganze nur noch mehr beschleunigt.

    Und hier liegt der Hund begraben. In anderen, nachfolgenden MMOs wurde alles von Anfang an auf Easy-Mode getrimmt. Hauptsache man erreicht schnell das sogenannte (und oft nicht vorhandene) Endgame. Das bedingt, dass Zufallsgruppen gar nicht mehr die Chance haben, sich zu bilden und länger als 20 Minuten zusammen zu bleiben. Auf die Spitze treibt das imho ESO und in Teilen auch HdRO. MMO aber dann Content einbauen der zwangsweise Solo gemacht werden muss. Totaler Bullshit im Hinblick auf die Bildung einer Serverkultur, wenn ich zu der grundsätzlichen, hohen Spielgeschwindigkeit dann auch noch Ex-und-Hopp Solocontent einbaue. Klar gibts Leute die aufgrund vielfältigster Umstände zum Solo-spielen verdammt sind. Die gabs zu DAoC Zeiten auch schon. Aber auch die sind aufgrund der damals generellen Serverkultur nicht durchs Netz gefallen, sondern haben (fast) immer Hilfe bekommen. Klar, es gibt in allen Spielen Gilden/Sippen/younameit. Aber sind wir doch mal ehrlich..... so dermassen "natürlich" gewachsene Spielerverbände, wie "damals" in DAoC, gibts und gabs in keinem anderen Spiel mehr. Mir ist zumindest keines bekannt.

    Was man allerdings auch nicht vergessen darf, ist das "drum-rum". DAoC war und ist schon immer ein Spiel mit relativ geringer Spielerzahl, die sich dann Communityseitig auch noch auf 2-3 Foren und die Entwickerseite beschränkt. Twitter, Facebook etc. waren nie wirklich relevant. Ergo war auch hier die Community auf relativ engem Raum vereint. Was ebenfalls seinen Teil zur Entstehung des DAoC-Feelings beträgt. Hier im Forum kennt man sich bzw. kannte man sich. Man hat Drama mitbekommen oder Drama veranstaltet. News sind recht schnell durchgesickert etc. etc. etc. Schaue ich mir heute z.B. nur das offizielle WoW-Forum an...... OMG. Wie soll bei so einer Spielerzahl je eine persönliche Atmosphäre aufkommen ? Kleinstadt vs. Metroplex.

    Würde man heute von beiden Seiten, Spieler und Entwickler, sich von diesem höher-schneller-weiter Gedanken verabschieden und bewusst Geschwindigkeit rausnehmen, kleine Server erstellen (so bis max. 2k Spieler).... ich bin mir sicher, das auch andere Spiele das von uns geliebte "DAoC"-Feeling vermitteln könnten. Inklusive all dem Drama, dass es mit sich bringt bzw. gebracht hat.


  14. #2774

    Standard

    Das ist alles richtig und sind schöne Gedanken, du wirst die Uhr aber für Spieler nicht mehr zurückdrehen können. Heute spricht man niemanden mehr im Hauptchat an, außer man spammt irgendein Verkaufsangebot. Heute levelt man nicht mehr zusammen, weil man zufällig am selben Spot steht. Heute spielt man mit den Leuten die man ohnehin kennt und ignoriert alle anderen, weil man vor dem Spiel das bekannte TS joined oder rennt mit speedbuff von Questmarker zu Questmarker und wenn das nicht geht, spielt man halt nen anderes Spiel. Alle wissen wie es läuft und brauchen auch keine Hilfe oder ähnliches mehr.

    Und wenn die Spielerzahl so klein wird, dass es nurnoch Liebhaber auf die "alte" Art spielen, wird das spiel vercasualt bis zum geht nicht mehr, weil es sich halt nicht rentiert. Bei aller Nostalgie, wir haben uns damals auch über genau die Dinge alle unzählige male geärgert oder nen paar Wochen pause gemacht. Mein erster 50er hat bestimmt 1,5 Jahre gebraucht mit mehreren DAoC Pausen zwischendrin, weil das Spiel langweilig wurde, die passenden Leute für ne Zeit nicht mehr on waren oder warum auch immer.
    Geändert von Kodaisa (12.09.17 um 11:10 Uhr)
    <Jumokz> ich wär mir halt net so absolut sicher wenn ich mir net wirklich sicher wär.

    <Shurak> zomfg nur noch ~1 promille. Direkt ma auf 2 upgraden. AFK!

    <per|chima> Heut is SG Tag, also zieh dir schonmal paar Pornos!


    Logs sind was tolles


  15. #2775

    Standard

    Mir ist bewusst, dass die Zeiten nicht wiederkommen, dass die Entwicklung voranschreitet und das ist auch gut so. Es ist halt leider wie in allen Bereichen. Jeder schreit und beschwert sich, es will aber keiner auf seinen Komfort verzichten.

    Ich vergleiche das ganze mit Ernährung. (Achtung Überspitzung) In Zeiten von Convinience und Fast Food an allen Ecken und Ende regt sich jeder über die zurückgehende Qualität unserer Nahrungsmittel auf. Zum Bauern um die Ecke bzw. auf den Wochenmarkt will aber gleichzeitig keiner gehen. Denn das würde ja bedeuten, dass man selbst kochen müsste. Und wer will das schon, wo doch auch am Abend x Termine noch anstehen, die allesamt wichtiger sind, als ein gemeinsames, selbstgekochtes Essen im Kreis der Familie.
    Mein Beispiel trifft sicher nicht auf jeden zu. Aber definitiv auf die Masse und da nehme ich mich zumindest teilweise nicht aus. Warum sonst hätte die sog. Slow-Food-Bewegung entstehen sollen ?

    Und hier sind wir wieder am Anfang. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass wenn ein Entwickler sich hinsetzt und ein Spiel bastelt, bei dem bewusst sowohl die Geschwindigkeit als auch die Itemspirale rausgenommen wird UND der es schafft die Community als solches sinnvoll einzubinden... der wird definitiv seine Spieler finden. Und ich glaube auch, dass das gar nicht so wenige sein werden. Vielleicht wird das kein Mainstream-Produkt, vielleicht wird damit auch nur eine Nische besetzt. Aber Erfolg kann sowas durchaus haben. Siehe Minecraft (wobei hier noch andere Aspekte dazukommen), siehe ArmA (wenn man den Shooterbereich betrachtet), siehe StarDew Valley (zwar kein MMO, aber massiv entschleunigt und dennoch erfolgreiches Indiegame). Warum im MMO Bereich noch niemand etwas "anderes" gewagt hat.... keine Ahnung. Vielleicht ist die Zeit dazu auch noch nicht reif.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Page generated in 1.508.725.154,53160 seconds with 15 queries