Camelot unchained ...es ist offiziell =)) - Seite 3
Seite 3 von 186 ErsteErste 12345671353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 2787

Thema: Camelot unchained ...es ist offiziell =))

  1. #31

    Standard

    Zitat Zitat von Dragnet Beitrag anzeigen
    Wieviel Leute sollen denn das gewesen sein die ML-Raids organisiert haben? Die konntest du doch pro Realm fast an einer Hand abzählen. Der Rest ist nur hinten dran gestickt um den Mist endlich fertig zu haben. Der Content war ja auch so interessant, dass die Leute gleich noch ihre Bots mit drangestickt haben damit sie auch ja nicht den Kram nochmal machen müssen. TOA hat viele Spieler erst zu WoW gedrängt welches das PvE völlig anders aufgezogen hat und das auch mit Erfolg. Danach war der Zug eh abgefahren, gegen WoW konnte Mythic PvE technisch gesehen nicht mehr mithalten. Da hätte man schon massiv das RvR fokusieren müssen und genau das hat man nicht getan. Im Gegenteil, die DAoC Addons die danach rauskamen, waren vor allem wieder PvE Zeugs und das hat 0 gebracht sondern das Spiel nur noch weiter runtergerissen. Ich kenne persönlich auch niemanden der danach nochmal DAoC wieder angefasst hat weil er das PvE vermisst hat. Wenn dann um noch mal das RvR erleben zu dürfen.
    Allein wegen der Gruppen-Steps, Arte-Encs und schließlich der Raid selbst, das waren erheblich mehr als viele annehmen dann hatte man Drachenraids, SI Farmen. Die Mehrzahl der Leute, die Online waren...hingen im PvE, was immer noch der Fall ist zum Teil.Zum RvR in DAoC kann man ja auch wieder zurückkehren aber nicht zum PvE, weil es nur noch aus Token, Schuppen und Glas besteht. Mittlerweile haben diese PvE-Spieler eben auch leicht Ersatz gefunden in einem anderen Spiel etwas was man als RvR-Spieler nicht hat.

    Ich argumentiere nicht, dass das PvE von DAoC das herrausragende Merkmal war sondern die Kombi von PvE und RvR. Es war eine Leistung am Ende mit Level 50 und Temp dazustehen um dann im RvR neue Erfahrungen zu gewinnen. Man bleibt dann eher, man beißt sich eher durch das RvR, auch wenn man mal liegt, weil man eben solange darauf warten musste. Das hat Spieler gehalten, das Interesse halten können. Bietet man RvR an ohne PvE-Anteil, ohne dass es dauert bis man das Level erreicht hat, dann tendieren Spieler eher dazu auch früher die Flinte ins Korn zu werfen. Dabei ist natürlich auch eine Menge von Spielern im PvE hängen geblieben.
    Avalon/Albion: RED FIST
    Arawnritter: Charunish Black, Lord

    Ywain: GREEN FIST
    Schwertmeister: Riverstorm, Rabenjünger


  2. #32

    Standard

    *High 5 *@Teno ^^

    Tjo, als es damals z.B. aufkam in WoW : Der Todesstoß for me: Das grotten dämliche Achievmentsystem. Hab ich ne Weile erstmal wieder Daoc PVM gemacht. Keine total nervigen: "OMG DU HAST IM GEHEN GEFURZT !!!"- Achievments für die man gleich Punkte bekam -.-. Sondern +damals+ schlichtes +Achievment-freies PVM, das jedoch auch nicht soo easy das man afk da durchgehen konnte.

    Ich wünsche mir erneut ne Mischung aus RvR und PVM.
    @Firderis Post :>>
    Zitat Zitat von Ctullhu Beitrag anzeigen
    du hast einen kabellosen controller für den pc gekauft...
    also empfänger gibt es da schon für, aber trotzdem *schulterklops* armer alter mann, die technik ist so grausam an dir vorbeigezogen

  3. #33

    Standard

    Zitat Zitat von PhoenixWriter Beitrag anzeigen
    Allein wegen der Gruppen-Steps, Arte-Encs und schließlich der Raid selbst, das waren erheblich mehr als viele annehmen dann hatte man Drachenraids, SI Farmen. Die Mehrzahl der Leute, die Online waren...hingen im PvE, was immer noch der Fall ist zum Teil.Zum RvR in DAoC kann man ja auch wieder zurückkehren aber nicht zum PvE, weil es nur noch aus Token, Schuppen und Glas besteht. Mittlerweile haben diese PvE-Spieler eben auch leicht Ersatz gefunden in einem anderen Spiel etwas was man als RvR-Spieler nicht hat.

    Ich argumentiere nicht, dass das PvE von DAoC das herrausragende Merkmal war sondern die Kombi von PvE und RvR. Es war eine Leistung am Ende mit Level 50 und Temp dazustehen um dann im RvR neue Erfahrungen zu gewinnen. Man bleibt dann eher, man beißt sich eher durch das RvR, auch wenn man mal liegt, weil man eben solange darauf warten musste. Das hat Spieler gehalten, das Interesse halten können. Bietet man RvR an ohne PvE-Anteil, ohne dass es dauert bis man das Level erreicht hat, dann tendieren Spieler eher dazu auch früher die Flinte ins Korn zu werfen. Dabei ist natürlich auch eine Menge von Spielern im PvE hängen geblieben.
    Das ganze war aber auch nur mit dem ersten Charakter interessant, danach war das Pvm nur noch lästig und man wollte es hinter sich haben. Toa wird (neben Buffbots) doch von den meisten als Grund genannt, warum sie mit Daoc aufgehört haben. Der Anteil derer, denen das ganze wirklich gefallen hat ist meiner Meinung nach eher gering. Und mehr Leute im Pvm als im RvR gab es eigentlich erst mit Ywain, vorher ergab /who NF immer mehr als 50% der Spieler.

    Für mich war das ganze Pvm eher ein Grund keinen neuen Charakter zu spielen, sondern beim gleichen zu bleiben. Es macht keinen Spaß, zum xten Mal Zahlen2 zu farmen, auf den Gov Mob zu warten oder bei Ml3 durch die Höhle zu eiern. Erst als das ganze soweit vereinfacht wurde, dass ich mit meinem Main die Encounter und ML-Steps kaufen konnte und eigentlich nur noch (Arte-)Leveln musste, habe ich wirklich angefangen mal ein paar Twinks zu erstellen und was anderes zu spielen. Charaktere die mich vielleicht vorher schon gereizt haben, aber der Aufwand dafür war mir zu groß.

    Und Pve als Anreiz fürs RvR kann ich auch nicht verstehen. Ich hab nie gedacht, "wenn ich jetzt auslogge, war die ganze Arbeit umsonst", sondern eher "nochmal hin, und diesmal bist du besser als vorher".
    //alle Accounts verkauft\\
    Euleeeee Warden 12L0 CSI Breifine
    Mohagwyn Spiritmaster 11L2
    Cleric (US) RR8 | Druid RR7 | Healer RR7 | Cleric (EU) RR7 | Valewalker RR7 |
    Eldritch RR6 | Paladin RR5 | Friar RR5 | Warlock RR5 | Bard RR4 | Mentalist RR4

  4. #34

    Standard

    Zitat Zitat von PhoenixWriter Beitrag anzeigen
    Allein wegen der Gruppen-Steps, Arte-Encs und schließlich der Raid selbst, das waren erheblich mehr als viele annehmen dann hatte man Drachenraids, SI Farmen. Die Mehrzahl der Leute, die Online waren...hingen im PvE, was immer noch der Fall ist zum Teil.Zum RvR in DAoC kann man ja auch wieder zurückkehren aber nicht zum PvE, weil es nur noch aus Token, Schuppen und Glas besteht.
    Und wer sagt dir das die Leute das gemacht haben weil es denen Spaß gemacht hätte? Wieso wurden denn gerade immer die Spots gefarmt, wo das Imba RvR Zeugs droppt? Die Leute wollten ihre Chars vor allem für PvP ausrüsten und das hat nunmal so extrem viel Zeit gekostet, dass man zwangsläufig soviel im PvE rumgerannt ist. Ob es einen Spaß gemacht hat oder nicht, es war einfach notwendig um überhaupt RvR vernünftig machen zu können. Und gerade wenn du dir mal die Kommentare zu diesen Projekt durchliest wirst du eines immer wieder finden, wie scheiße doch TOA war aber kein Schwein beschwert sich über das RvR. TOA hat den meisten Spielern nicht gefallen weil es einfach zu extrem zeitaufwendig war und im Grunde genommen die meisten Encounter auch pures Tank&Spam gewesen sind. Anspruch sieht anders aus, das war zu 90% einfach nur nervig obwohl ich gerade die TOA Welt an sich, sehr hübsch fand.

    Ich argumentiere nicht, dass das PvE von DAoC das herrausragende Merkmal war sondern die Kombi von PvE und RvR. Es war eine Leistung am Ende mit Level 50 und Temp dazustehen um dann im RvR neue Erfahrungen zu gewinnen. Man bleibt dann eher, man beißt sich eher durch das RvR, auch wenn man mal liegt, weil man eben solange darauf warten musste. Das hat Spieler gehalten, das Interesse halten können. Bietet man RvR an ohne PvE-Anteil, ohne dass es dauert bis man das Level erreicht hat, dann tendieren Spieler eher dazu auch früher die Flinte ins Korn zu werfen. Dabei ist natürlich auch eine Menge von Spielern im PvE hängen geblieben.
    Also bei mir sind die meisten Mates mit TOA und dann WoW abgehauen von DAoC. PvE hat da niemanden gehalten. Aber ich sage ja gar nicht das es niemanden gegeben hätte der gerne PvE in DAoC mochte, aber es ist heutzutage nicht einfach mehr so umsetzbar. So einen verbuggten Mist wie damals kannst du nicht mehr rausbringen, die Leute erwarten auch sowas wie Vertonung und der ganze Kram wäre vernünftig produziert schweineteuer. Dazu muss man sich nur die ganzen Versuche nach WoW anschauen, keiner hat es geschafft PvE auch nur ansatzweise beliebt zu gestalten wie Blizzard. Dann wird noch EQ3 rauskommen welches die Raider wieder anziehen wird und das nächste Blizz MMO wird mit Sicherheit auch wieder eher im PvE glänzen als ein brauchbares PvP System anzubieten. Damit kann man nicht konkurrieren, erst recht nicht als kleines Studio. Auf PvE dann einfach zu verzichten, ist konsequent und vor allem ist es finanziell dadurch realisierbar. Das RvR aber mehr Anreize bieten muss als Keeps im Kreis zu raiden sollte klar sein.

  5. #35

    Standard

    Wenn ich sehe wie viele Spieler "Realm of the Mad God" oder ähnliche Games spielen, denke ich nicht, dass Grafik, Gameplay oder Vertonung immer brillant, oder überhaupt vorhanden sein müssen. Es kommt vielmehr auf die Ästetik an. Würde man ein Spiel mit schlichter Grafik entwickeln das ein perfektes Gameplay und viel Innovation besitzt, das am besten noch im Browser läuft, ohne Download, könnte man die Massen damit begeistern. Wenn man sich aber darauf einlässt ein Highend Spiel zu entwickeln, dann muss alles an dem Teil perfekt sein. Wenn man versucht einen WoW-Clone zu machen, dann muss das Spiel genial sein, ohne Fehler und mit gigantischer Spielwelt. Wer von anfang an klarstellt, dass ein Spiel nicht perfekt sein wird, der wird auch niemanden enttäuschen.
    Ein ehrgeiziges Projekt, Fraktionskämpfe in einem Browsergame!

    Rede mit, hilf mit, spiel mit (bald).

    http://daoc-guide.4players.de/forums/showthread.php?t=109439[/url]

    http://daoc-guide.4players.de/forums...d.php?t=109439

  6. #36

    Standard

    Zitat Zitat von Gloti Beitrag anzeigen
    Wenn ich sehe wie viele Spieler "Realm of the Mad God" oder ähnliche Games spielen, denke ich nicht, dass Grafik, Gameplay oder Vertonung immer brillant, oder überhaupt vorhanden sein müssen.
    Wenn die 13 Euro im Monat kosten sollen, sieht das ganz anders aus. Es würde auch kaum jemand für sowas wie Realm of the Mad God 50 Euro/Dollar ausgeben. In sofern hinkt der Vergleich. Ganz zu schweigen von nem Browsergame, dafür würde ich keinen Cent geben.

  7. #37
    Verbannter Avatar von Schatten5
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Jäger

    Standard

    PvP Spiele werden niemals massenspiele sein denn geschätzt 3/4 der Spieler verkraften es geistig nicht immer wieder zu Verlieren, nicht mal gegen NPC und erst recht nicht v. andere Spieler.
    So 200-300k sind schon sehr viel für ein Monatsgebühren MMO, realistisch ist vermutlich sogar wesentlich weniger, was aber immer noch ausreicht um dicken Gewinn zu machen und das Spiel weiter zu entwickeln.
    Ausser man heisst EA und will damit Goldberge scheffeln von millionen Spielern.

  8. #38

    Standard

    Zitat Zitat von Schatten5 Beitrag anzeigen
    So 200-300k sind schon sehr viel für ein Monatsgebühren MMO, realistisch ist vermutlich sogar wesentlich weniger, was aber immer noch ausreicht um dicken Gewinn zu machen und das Spiel weiter zu entwickeln.
    Die reden aber von 30k Spielern, und das ist durchaus realistisch.
    assert(P != NP);

  9. #39

    Standard

    Das ist halt der entscheidene Punkt und ich würde ein MMO auch nicht anhand der Spielerzahlen beurteilen ob erfolgreich oder nicht. Entscheidend ist, wie groß das Team bzw. die Kosten dahinter sind und sich daran gemessen die Spielerzahlen entwickeln. Und genau daran sind die meisten MMOs die letzten Jahre gescheitert. Als WoW Killer produziert, mit viel zu riesigen Teams dahinter und letzen Endes ging dadurch die Weiterentwicklung gegen 0 weil es sich nicht mehr lohnte. Auch ein MMO mit 100.000 Spielern kann erfolgreich sein wenn die Kosten dahinter stimmen. Und zumindest in dem Punkt, würde ich Mark Jacobs nicht als dämlich einschätzen. Dafür hat er einfach zuviel Erfahrung mittlerweile, erst mit nem kleinen Studio wie Mythic und dann mit riesiger Kapazität bei EA. Ob der auch ein gutes Spiel entwickeln kann, steht dagegen wieder auf einen ganz anderen Blatt.

  10. #40

    Standard

    ach pve war schon immer eine lustige Sache, das kann man eigtl nicht bestreiten!
    Ich bin jedenfalls mal gespannt wie die Kickstarter Kampagne aussehen wird und hoffe das sie keinen Global Cooldown einbauen.. dann wäre das Ding nämlich sofort und radikal abgeschrieben. Zumindest für mich - nichts hat Gameplay langweiliger gemacht als dieser BS.
    Daoc:
    Saviour rr11 pala - inaktiv und an alte zeiten denkend

    Alles andere auch inaktiv, weil suckt! :/

  11. #41

    Standard

    Zitat Zitat von Dragnet Beitrag anzeigen
    Und gerade wenn du dir mal die Kommentare zu diesen Projekt durchliest wirst du eines immer wieder finden, wie scheiße doch TOA war aber kein Schwein beschwert sich über das RvR.
    Okay, um mal dieses Argument zu entkräften:

    Ich fand das RvR in DAoC ziemlich uninteressant und mit NF geradezu scheiße, der Fokus den viele Spieler auf RvR legten führte auch dazu, dass Mythic das PvM völlig verhunzte weil eine Klasse/Fähigkeit im RvR zu stark war und deshalb genervt wurde - mit Auswirkungen auf das PvM.

    Tank&Spank Raids mit 150+ Leuten hatten ihr ganz eigenes Flair, welches kein heutiges Spiel mehr bietet, insbesondere auch da sie absolut allen ermöglichte an Raids teilzunehmen - die neuen Spiele mit ihren 25 Leute-Raids setzen ja generell meist auf geschlossene Raidforces mit DKP (Und das sage ich nicht weil das die einzige Möglichkeit für mich war zu raiden - ich hab etliche Nächte mit Geno/Chaneya in 1-2 Gruppenraids in Sidi verbracht, in 150+ Leute-Raids und in ner Raidforce in EQ2).

    Die Creme de la Creme des RvRs in DAoC, das 8vs8, ist für mich wenig mehr als Counter-Strike im falschen Spiel und RvR so wie es gedacht ist - mit Zerg - ist ja komischerweise von den "coolen" Kids immer verpönt.

  12. #42

    Standard

    Ihr redet immer von einer seite gut, andere schlecht.

    im grossen und ganzen gehört pvm und rvr zusammen.

    wenn es z.b. nur rvr geben würde: würde heissen jeder fängt mit den bestimmten rvr lvl *sagen wir mal 50* an und geht los. denkt mal drüber nach, jeder würde hier und da mal nen char spielen und ach langweilig ... ich mach mir nen neuen..... <--- scheisse

    nächstes thema *temp* was wäre rvr ohne das temp selbst zusammen zu bauen? grade das temp selber gestalten war ein sehr interessantes thema ... chrafter mussten her, items gefarmt werden ....

    ganz im ernst ohne pvm das spiel zu machen wäre dämmlich .... oder isst ihr brot ohne butter?


    Zitat Zitat von Ctullhu Beitrag anzeigen
    das ist für mich mein Morgenritual.
    Da Junior mit 7 und null Bock auf Schule eine entspannte Atmosphäre eher nicht zulässt ("Papa wieso hast du so große Augen?" - "Raus! Ich kacke!") sind so die 20 Minuten zur Arbeit meine Chill-Phase.
    Charaktere:
    http://gimpchimp.etilader.com/s/Grisman

  13. #43

    Standard

    Nein, es gehört getrennt. Kenne bisher kein einziges Spiel, bei dem beides gut war. Der eine Part war meistens sogar so schlecht, dass es die Spieler vergrault hat. Dann lieber spezialisieren und alles richtig machen.

    Und in Camelot unchained gibt es ja immer noch Crafting/PvE light laut Dev-Blog (ich hoffe und denke es wird einfach PoC/DF-like sein).


    @Logres: Calantiel | Isaro | Kirinnia
    @Steam:


  14. #44

    Standard

    Trotz aller (möglichen) Bedenken: Ich freue mich. Und selbst wenn es nur 50.000 Damen und Herren konstant spielen, haben wir hier doch einen tollen Spielerpool.
    Ich bin gespannt auf die weiteren Infos vor der Kickstarterkampagne; damit steht und fällt bei mir eine Geldspende. Besonders der verwendete Grafikstil und somit die Engine wird einiges ausmachen.


    "Wir lieben den Rock`n Roll. Wir lieben den Punk. Aber mit Anspruch."

    http://www.johnnierook.de/


    Mein Schwert kämpft für Sterntaler!

  15. #45

    Standard

    Zitat Zitat von Isaro Beitrag anzeigen
    Nein, es gehört getrennt. Kenne bisher kein einziges Spiel, bei dem beides gut war. Der eine Part war meistens sogar so schlecht, dass es die Spieler vergrault hat. Dann lieber spezialisieren und alles richtig machen.

    Und in Camelot unchained gibt es ja immer noch Crafting/PvE light laut Dev-Blog (ich hoffe und denke es wird einfach PoC/DF-like sein).
    das hab ich auch nie behauptet. aber es gehört zusammen halt. und ich denke casual player würden halt schneller weg sein wenn es "nur" rvr oder "nur" pvm z.b. wäre.
    ein gutes mmo spricht nicht nur gezielt 1 sorte von spieler an sondern mehrere ... und der eine macht lieber rvr, wärend andere ml-raid´s orgen, oder wieder andere chraften teile für leute. ich vermisse echt die zeiten von si/toa .... chrafter in aegir die jobs angenommen haben, und gleichzeitig mehrere ml raids liefen ....


    Zitat Zitat von Ctullhu Beitrag anzeigen
    das ist für mich mein Morgenritual.
    Da Junior mit 7 und null Bock auf Schule eine entspannte Atmosphäre eher nicht zulässt ("Papa wieso hast du so große Augen?" - "Raus! Ich kacke!") sind so die 20 Minuten zur Arbeit meine Chill-Phase.
    Charaktere:
    http://gimpchimp.etilader.com/s/Grisman

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Page generated in 1.508.436.160,53940 seconds with 13 queries