Schreibt doch hier eure schoensten selbste geschrieben Gedichte rein ;) - Seite 2
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 63

Thema: Schreibt doch hier eure schoensten selbste geschrieben Gedichte rein ;)

  1. #16

    Standard

    Tja, so ist das eben...

    Eine zu finden, von der man meint sie sei die richtige ist ja schon soooo selten, aber du hast eben verdammt wenig davon, wenn sie das nicht auch von dir denkt...
    _ _ _ _ _
    Wir geben Geld aus, das wir nicht haben, für Dinge, die wir nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die wir gar nicht leiden können...

  2. #17

    Standard

    Amen!

  3. #18

    Standard Im Traum eines Engels

    Im Traum des Engels...

    Weit breitet er die weißen Flügel,
    kräftig, stark sind seine Schwingen,
    segelt über alle Länder,
    taucht durch die Wolken
    und lässt die Sonne auf sein Antlitz scheinen,
    lässt die Strahlen über sein Gewand streifen.

    Auf der Suche nach dem Glück,
    oder nur nach der Wahrheit...
    Nach einem Gefühl, das wunderschön ist...

    Traurig ist er,
    denn gefunden hat er nichts.
    Auch das Gefühl geht ihm fast verloren,
    denn Trauer breitet sich in ihm aus...
    und er vermisst das alte Glück.

    In den Armen seiner Mutter
    verweilt er bis zur Nacht.
    Denn im Traum da sieht er sie,
    trifft sie jedes mal und fragt sie,
    wo sie ist,
    wie jede Nacht.

    Keine Antwort...kein Hinweis...
    und am nächsten Tag
    sucht er sie weiter, wie jeden Tag.
    Am Abend kehrt er wieder zurück,
    Tag für Tag, ohne sein Glück.
    Hat sie leider noch nicht gefunden
    in seinen täglichen Runden.

    Eines Tages fliegt er nicht,
    kehrt am Abend auch nicht zurück.
    Den Tag hat er geschlafen...
    träumt weiter durch die Nacht,
    der Engel ist im Glück,
    kehrt aus seinem Traum nie mehr zurück.


    So ich wollt auch mal wieder
    Our spirit was here long before you
    Long before us
    And long will it be after your pride brings you to your end


    http://www.engel-der-verdammnis.beepworld.de/

  4. #19

    Standard

    so ging es mir immer wenn ich in der woche beim bund war und nur am we zu hause war

    Der himmel ist grau,
    die zeit steht fasst still,
    esdauert noch ewig,
    bis ich bekomm,was ichwill,
    und wenn ich dich hab,
    dann wird´s wieder hell,
    doch dafür rennt die zeit,
    doppelt so schnell !
    Wer andern eine Bratwurst brät,der hat ein Bratwurstbratgerät!

  5. #20
    Moderator im Ruhestand Avatar von Illunaghor
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Eldritch

    Standard

    Wulfen, dein Gedicht ist der Hammer! Ich schreibe ab und an selber etwas und weiß, wie schwer es ist, so etwas stimmiges und in sich geschlossenes hinzubekommen. Sprachliche Mittel und Bilder stimmen einfach. Das Gedicht ist wirklich grandios!

    Illu

  6. #21

    Standard

    Vertrauen?

    Haß erfüllt mich
    Ohne Grund
    Rache mein einziger Gedanke
    Sinnloser Blödsinn
    Totaler Quatsch

    Pessimismus ist meine Leidenschaft
    Ohne Hoffnung lebe ich
    Haltlos falle ich
    Leben ist sinnlos

    Eifersucht hat mich gepackt
    Oder habe ich kein Vertrauen
    Nur weil ich Angst habe
    Angst jemanden zu verlieren
    Dessen Bild sich in mein Herz gebrannt hat

    Kann ich kein Vertrauen aufbauen?
    Weil ich schon zu viel verloren habe?
    Wie passt das zusammen?
    Vertrauen und Angst?
    Oder übertreibe ich?

    Einst war ich mir sicher
    Zu wissen, daß ich auf einem goldnen Thron sitze
    In Deinem Herzen
    Auf einer harten Pritsche
    Könnte ich genauso liegen
    Wo ist nur mein Vertrauen?
    Our spirit was here long before you
    Long before us
    And long will it be after your pride brings you to your end


    http://www.engel-der-verdammnis.beepworld.de/

  7. #22

    Standard

    Eindeutig noch zuviel Trauriges hier, also mal kräftig gegenhalten
    Hier also ein Liebesgedicht, frisch von mir verbrochen <kicher>

    Du

    Seh ich Deine Augen
    und höre ich Deine Stimme
    dann ist es wie im Traum...
    und doch
    es ist wahr
    und ich möchte lachen,
    springen,
    tanzen.
    Fang mich!
    Lauf mit mir
    ans Ende des Regenbogens.
    Flieg mit mir
    hinauf zu den Sternen.
    Tanz mit mir durch die Nacht,
    es kann nichts geschehen,
    auch wenn es stockdunkel ist,
    denn Du bist meine Sonne
    und Du lässt mich sehen
    was mir verborgen blieb
    seit ewiger Zeit.
    Wilde Sprünge,
    Wirbel aus Farben,
    ein Kaleidoskop der Träume -
    alles wird klar
    und glänzt wie Morgentau.
    Dein Lachen wie Gesang
    einer Nachtigall,
    glockenhell
    und wunderschön.
    Ein Gesicht wie ein Bildnis
    eines unbekannten Meisters,
    wie dafür geschaffen
    meine Sehnsucht zu entfachen.
    Jede Geste,
    jeder Atemzug
    wie ein geheimes Versprechen,
    eine zarte Botschaft,
    die Liebe verheisst
    und das Glück mit sich bringt.

  8. #23

    Standard Mein Stern

    Als viel zu groß in mir war der Schmerz.
    Ausfüllte mein ganzes Herz.
    Blickte ich voll Trauer den Nachthimmel an.
    Mit getrübten Blick,
    und einer Träne die über die Wange ran.
    Dachte ich würde keine Hoffnung erlangen.
    Kein Glücksgefühl für mich einfangen.
    Wollte schon den Blick abwenden,
    als ein helles Licht mich anfing zu blenden.
    Ein Stern so wunderbar anzusehen.
    Schien nur für mich am Himmel zu stehen.
    Er strahlte mit einem besonderen Schein.
    Scheinbar geradewegs in mein Herz hinein.
    Er gab mir Ruhe und Ausgewogenheit.
    Vom Schmerz hat er mich sogleich befreit.
    Seit diesem Tage schau ich nach diesem Stern.
    Hab ihn ja so wahnsinnig gern.
    Freundschaft wurde mir geschenkt.
    Und ein Gefühl,
    das jemand an mich denkt.
    Dies erfüllt mein Herz mit neuem Glück.
    Viel leichter schau ich vorwärts,
    und weniger zurück.
    Diese Zeilen sollen meinem Stern gewidmet sein.
    Der mich jedes Mal erfreut mit seinem Schein.
    Our spirit was here long before you
    Long before us
    And long will it be after your pride brings you to your end


    http://www.engel-der-verdammnis.beepworld.de/

  9. #24

    Standard

    Wow tolle Gedichte habt ihr!
    so toll will ich auch mal schreiben können *neidisch is*
    hier mal etwas von mir:

    Ich kann nicht verstehen,
    wie du deine Wege pflegst zu gehen.
    Eben noch strahlender als die Sonne,
    du gingest durch die Wolken mit Wonne.
    Nun streifst du durch die Dunkelheit,
    nicht verlassen, doch veloren, tief versunken in Einsamkeit.
    Deine Welt zu verstehen,
    lässt dunkle Wege mich gehen.
    Die Dunkelheit lässt mein Herz erbeben,
    zerstört meine Welt, ich stehe daneben.
    Spüre ich doch nicht Schmerz noch Hass,
    weil ich dir folge und dich dunkle Wege gehen lass.
    Fühl ich doch bloß Liebe,
    die ich immer und egal wo spüre.
    Die Hiebe von des Teufels Peitsche auf deiner Haut,
    gehen über auf mich und machen sie mir so vertraut.
    Spürt dein Körper doch immernoch Schmerz,
    obwohl es geht über auf mein Herz.
    Doch die Dunkelheit die du selbst gewählt hast,
    hat mich zu solchem Wege erst veranlasst.
    Sollen wir nun ewig hier bleiben,
    ewig unter deiner Dunkelheit leiden?

    Aus dem echten Leben
    Geändert von Findir (17.06.06 um 18:13 Uhr)
    Wisse niemals bist du ganz allein,
    denn wir werden immer bei dir sein.
    www.realhp.de/members/ayasha/geschichten.html

  10. #25

    Standard

    Is doch auch toll!
    Jeder hat halt nen eigenen Stil und ne andere Art sowas zu schreiben.
    Bei mir kommts automatisch, viel nachdenken is da nicht und auch kaum Korrekturen mittendrin... Wenn der Impuls da ist, dann schreib ich sehr flott das ganze Gedicht runter, selten brauch ich dazu länger als 10 Minuten (es sei denn das Teil is saulang^^).

  11. #26

    Standard Zerbrochen

    Wir entfernten uns,
    das Band zwischen uns wurde immer gespannter
    und dann begann es zu reißen
    immer weiter
    immer ein kleines Stück
    bis es nur noch an einem faden hing

    spätestens dann hätte ich etwas sagen müssen
    den mut aufbringen
    den mut unsere freundschaft zu retten
    doch ich schwieg
    aus angst und aus hass

    das band riss ganz
    zerbrochen ist,
    was aufgebaut wurde
    vergessen ist,
    was wir uns bedeuteten

    vergessen und zerbrochen unsere freundschaft
    weil wir den mut nicht hatten,
    nicht den mut aufeinander zuzugehen

    vergessen und zerbrochen unsere freundschaft
    weil wir uns misstrauten,
    misstrauten dem handeln des anderen

    zerbrochen ist alles
    und nun
    nun ist es zu spät
    zu spät noch etwas zu retten
    denn es gibt nichts mehr das man retten kann
    Our spirit was here long before you
    Long before us
    And long will it be after your pride brings you to your end


    http://www.engel-der-verdammnis.beepworld.de/

  12. #27

    Standard

    einfach schöne gedichte die ihr hier bringt =)

  13. #28

    Standard

    Danke fuers lob Elnino
    Our spirit was here long before you
    Long before us
    And long will it be after your pride brings you to your end


    http://www.engel-der-verdammnis.beepworld.de/

  14. #29

    Standard

    will mehr gedichte von euch hop hop =)

  15. #30

    Standard Der einsame Stern

    Der einsame Stern
    Ein Stern sah´s einsam, dort am Zelt
    und schaute traurig in die Welt
    er dachte das es niemand gibt
    der sich in seinen Glanz verliebt
    so wurd der Schein der ihn umgab
    so dunkel wie in einem Grab

    Die anderen die sah´n ihn an
    und fragten traurig irgendwann
    warum sein Schein denn nicht mehr sei
    er sagte nur es ist vorbei

    Ich werde eines Tag´s vergessen
    wozu ich diesen Schein besessen
    Ich werde sterben, in der Nacht
    weil niemand mir das Glück gebracht

    Die andren Sterne weinten leis
    und leuchteten mit ganzem Fleiß
    noch stärker war ihr Licht zu sehen
    sie schworen sich er wird nicht gehen

    Solange wir am Himmel sind
    verlieren wir kein Sternenkind
    wir geben dir all unsre Macht
    und eines Tags hast du´s vollbracht

    Dein Glanz wird hell am Himmel strahlen
    denn niemand wird den Preis bezahlen
    den unser Zauber Nacht für Nacht
    den Liebenden das Glück gebracht

    Der Stern schaute sich fragend um
    ist meine Zeit denn noch nicht rum?
    werd ich es eines Tages spür´n
    das jemand wird sein Herz verlier´n
    in meinem hellen sanften Schein
    und bin ich dann nicht mehr allein?

    So wird es eines Tag´s geschehen
    du wirst es immer wieder sehen
    du musst nur glauben an dich selbst
    und wenn du dann die Nacht erhellst,
    wird es ein wunderscharer Schein
    und niemals wirst du traurig sein

    Nun leuchtete der Stern mit Macht
    und Träume flogen in die Nacht
    Dann sang er leis ein Liebeslied
    und wusste das es jemand gibt
    der allzeit an ihn glauben kann
    und eines Tages irgendwann
    wird er es tief im inneren spüren
    und niemals seinen Glanz verlieren
    Our spirit was here long before you
    Long before us
    And long will it be after your pride brings you to your end


    http://www.engel-der-verdammnis.beepworld.de/

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Page generated in 1.508.273.219,15369 seconds with 13 queries