Suche gutes Buch - Seite 3
Seite 3 von 44 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 653

Thema: Suche gutes Buch

  1. #31
    Mitglied Avatar von Der_Eisbaer
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Schwertmeisterin

    Standard

    Zitat Zitat von Eisregen
    "Maleus Maleficarum"
    Das Buch les ich gerade in einer ziemlich guten Ausgabe (ISBN 3423307803, im dtv Verlag).
    kurze OT-Frage dazu: Meinst du den Reprint des mittelalterlichen "Hexenhammers"? Oder was ist das?
    "The gender paradox" (norwegisch mit deutschen Untertiteln)

    Audiatur et altera pars
    Etiam si omnes --- ego non!

  2. #32

    Standard

    Hol dir die Ulldart-Saga, die ist von Markus Heitz von dem auch "Die Zwerge"-Trilogie ist. Ich finde die Ulldart-Saga sogar fast noch besser, absolut genialer flüssiger und mitreissender Schreibstil.
    Bis jetzt gibts 8 Bände und einer besser als der andere. Wobei Band 1-6 eine abgeschlossene Saga sind und mit "Ulldart-Zeit des Neuen" die Fortsetzung der Saga begonnen hat, von der bisher 2 Ausgaben erschienen sind

    Das hier ist Band 1: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...501959-5509340
    Lies dir dort mal die Rezensionen durch, durch die Bank mehr als positiv

    Homepage von Meister Heitz: http://www.mahet.de/
    Bin mittlerweile ein richtiger Fan von ihm geworden
    Geändert von Kami (06.07.06 um 19:33 Uhr)
    Pes4zocker65: was suche die scheiß englender oder die kein deutsch reden können hier man die nerven

  3. #33

    Standard

    Ich kann Dir etwas empfehlen, was leider nicht wirkliches Mittelalter ist, aber erzähltechnisch habe ich noch nie etwas vergleichbares gefunden. Die amerikanische Autorin Magen Lindholm, welche hier unter dem Pseudonym Robin Hobb schreibt hat hier eine Geschichte um einen Königsbastard erschaffen, welche durch unglaublich stark gemlaten Charakterbildern eine unglaubliche Liebe zu den Helden der Bücher hervorruft.
    Desweiteren vermeidet sie es, Personen als einfach "böse" darzustellen, sondern lässt den Leser anfangs ziemlich alleine mit seiner Entscheidung, weil die Guten nicht nur gut wirken und die Bösen nicht nur böse sind. Sie lässt auch häufig Fragen offen, um später völlig zufällig (ist absolut perfekt gelungen nicht einfach ...ach da war ja noch) wieder auf sie zurück zu kommen. Es gewinnt nicht immer nur das Gute, sondern es sterben auch wahre "Publikumslieblinge". Und was ein weiteres Plus von Robin Hobb ist, ist dass sie die Magie klug einsetzt und es nicht überall "krachen" lässt
    Ich lese wirklich viel, aber an diese Buchreihe kam noch ncihts auch nur im Ansatz heran


    Die Weitseher Triologie von Robin Hobb Ist die Geschichte um den jungen Fiztz Chivalrik und dem Land der 6 Herzögtümer (? schon zu lange her...)
    Die Geschichte beschreibt das erwachsenwerden des Fitz Chivalrik, von verrat im Königreich usw.
    Das besondere ist, dass sie es schafft den Leser in eine unsagbar melancholische Stimmung zu versetzen.

    Der Adept des Meuchelmörders
    Der Meuchelmörder des Königs
    Die Magie des Assasinnen

    Die Schiffe Triologie (leider aus Profitgier in Deutschland ein 6teiler) Ich habe eigentlich ncihts übrig für Seefahrer und Piratengeschichten, aber diese Bücher waren einfach unbeschreiblich gut. Es handelt von den lebenden Schiffen (welche durchaus auch mal mit ihren Matrosen um Geld würfeln), durch einen vertgifteten Fluss, veränderte Menschen, einem Geheimnis um Seeschlangen und dem Holz der Schiffe und um ...ach nö verrat ich nicht

    Der Ring der Händler
    Viviacces erwachen
    Der blinde Krieger
    Die Zauberschiffe
    Die vergessene Stadt
    Herscher der Reiche



    Die 2. Chroniken von Fitz dem Weitseher (im original auch eine Triologie) das faszinierendste ist der 2. Teil (Der goldene Narr). In diesem Buch passiert fast nichts, aber aufgrund des hervorragenden Schreibstils der Autorin, kann man einfach nciht aufhören zu lesen.

    Der lohfarbene Mann
    Der goldene Narr
    Der weisse Prohphet (welcher leider mittendrinn abbricht um das Folgebuch nochmal zu Geld machen zu können)
    Der wahre Drache
    Geändert von Dhub/Nightwood (06.07.06 um 20:03 Uhr)

  4. #34

    Standard

    Zitat Zitat von tristaan
    ich empfehl dir die dunkle turm reihe von stephen king. hat weiiiiiiit entfernt auch mit könig arthus zu tun (allerdings erst wenn ab dem 3. - 4. teil erkennt man diese paralellen..
    Daran musste ich auch als Erstes denken

  5. #35

    Standard

    wow,
    also erstmal vielen dank für die zahlreichen tipps!
    ich werd mir dann mal eine liste schreiben mit all den büchern hier und gucken, ob ich in einer buchhandlung das eine oder andere buch probelesen kann.
    es werden aber wohl mehrere bücher werden, die ich mir kaufe. bin nämlich im august zu 2 wochen strand verurteilt :p
    also danke nochmal ;)

  6. #36

    Standard

    bin nämlich im august zu 2 wochen strand verurteilt :p
    ich tausch gern mit dir

  7. #37

    Standard

    Zitat Zitat von Dhub/Nightwood
    Die Schiffe Triologie (leider aus Profitgier in Deutschland ein 6teiler) Ich habe eigentlich ncihts übrig für Seefahrer und Piratengeschichten, aber diese Bücher waren einfach unbeschreiblich gut. Es handelt von den lebenden Schiffen (welche durchaus auch mal mit ihren Matrosen um Geld würfeln), durch einen vertgifteten Fluss, veränderte Menschen, einem Geheimnis um Seeschlangen und dem Holz der Schiffe und um ...ach nö verrat ich nicht

    Der Ring der Händler
    Viviacces erwachen
    Der blinde Krieger
    Die Zauberschiffe
    Die vergessene Stadt
    Herscher der Reiche
    Wobei man hierzu anmerken muss, dass die Bücher fast nicht zu bekommen sind, der erste Teil sowieso nicht unter 20€ in der "neuen" hässlichen Ausgabe und die anderen Teile sind auch nicht ganz billig...


    Zitat Zitat von Dhub/Nightwood
    Die 2. Chroniken von Fitz dem Weitseher (im original auch eine Triologie) das faszinierendste ist der 2. Teil (Der goldene Narr). In diesem Buch passiert fast nichts, aber aufgrund des hervorragenden Schreibstils der Autorin, kann man einfach nciht aufhören zu lesen.

    Der lohfarbene Mann
    Der goldene Narr
    Der weisse Prohphet (welcher leider mittendrinn abbricht um das Folgebuch nochmal zu Geld machen zu können)
    Der wahre Drache
    Ich bin mal ehrlich, "Die 2ten Chroniken..." sind absolute Geldmacherei. Tut mir leid wenn ich da komplett anderer Meinung bin, aber die Bücher haben mich absolut enttäuscht, kommen nicht mal ein kleines bisschen an die erste Chronik ran. Wollts nur mal so erwähnen ^^

    gruss

    elo

  8. #38

    Standard

    Zitat Zitat von Falan
    Atm les ich grad die Chronik der Unsterblichen (auch wieder viele Bände^^) von Wolfgang Hohlbein, hab grad den 4. Teil durch, den ich allerdings im Vergleich den zu den ersten dreien eher schwach fand.
    Von Hohlbein hab ich vor einigen jahren ne triologie gelesen, glaub im jahr des greifen oder so hiess die. Kann mich auch nicht mehr so richtig an die geschichte erinnern, aber gewisse charaktere aus der reihe haben nen bleibenden eindruck hinterlassen. So zb der vampier Zerwas mit seinem seelenschwert. Naja sicher kein literarisches meisterwerk, aber gute fantasyunterhaltung und dem kriterium mittelalter dürfte es auch genügen (halt mit ritter unso )

    Pharo
    lange kein buch mehr gelesen

  9. #39

    Standard

    Der Medicus ist auch net schlecht... Die Dragonlance Geschichte... Dark Sun... Drizzt... Ravenloft ist net ganz so toll.

    Der ganze AD&D Kram ist gut zu lesen.

    Alles von Raymond Feist...

    Midkemia-Saga:
    Band 1: Der Lehrling des Magiers
    Band 2: Der verwaiste Thron
    Band 3: Die Gilde des Todes
    Band 4: Dunkel über Sethanon
    Band 5: Gefährten des Blutes
    Band 6: Des Königs Freibeuter

    Kelewan-Saga:
    Band 1: Die Auserwählte
    Band 2: Die Stunde der Wahrheit
    Band 3: Der Sklave von Midkemia
    Band 4: Zeit des Aufbruchs
    Band 5: Die schwarzen Roben
    Band 6: Tag der Entscheidung

    Schlangenkrieg-Saga:
    Band 1: Die blutroten Adler
    Band 2: Die Smaragdkönigin
    Band 3: Die Händler von Krondor
    Band 4: Die Fehde von Krondor
    Band 5: Die Rückkehr der schwarzen Zauberer
    Band 6: Der Zorn des Dämonen
    Band 7: Die zersprungene Krone
    Band 8: Der Schatten der Königin

    Die Krondor-Saga:
    Band 1: Die Verschwörung der Magier
    Band 2: Im Labyrinth der Schatten
    Band 3: Die Träne der Götter

    Legenden von Midkemia:
    Band 1: Die Brücke
    Band 2: Die drei Krieger
    Band 3: Der Dieb von Krondor

    Die Erben von Midkemia:
    Band 1: Der Silberfalke
    Band 2: Der König der Füchse
    Ihr könnt nicht zaubern während ihr gefarmt werdet !

    8 sind geladen - 16 sind gekommen,
    nimm Banshee´s in Gruppe und heiss alle Willkommen !!!!


  10. #40
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Ordensbruder

    Standard

    Bücher von David Gemmel, Fantasy in (man kann sagen) Mittelalter, mein lieblings Author. Er hat auch was über König Artus geschrieben aber die Geschichte hat wenig mit der altbekannten zu tun, nichts desto trotz habe ich die beiden Bücher sehr gut gefunden.

    Die ganzen Bücher "Die Zwerge", "Die Trolle", "Die Elfen" habe ich gelesen aber finde es nur zweitklassig und würde diese nicht unbedingt kaufen.

  11. #41

    Standard

    Zitat Zitat von Grimwart
    Schon sehr alt, damals fand ich sie aber echt gut, ka wie das heute aussehen würde

    David Eddings

    Belgariad Saga
    Malloreon Saga
    nach der malloreon saga würde ich die beiden bücher
    "Belgarath der Zauberer" und "Polgara die Zauberin"
    empfehlen, die die vorgeschichte der beiden sagen
    aus den perspektiven der jeweiligen namensgeber der
    bänder erzählt, den "Riva-Kodex" kann man sich schenken,
    ist mehr eine art almanach der welt.

    btw hat eddings ja eine neue reihe begonnen,
    "Die Götterkinder", bisher 3 bänder:
    - "das wilde Land"
    - "Dämonenbrut"
    - "Im Flammenmeer"

    jemand schon mal reingeschnuppert?

    habe letztens die Trilogie "Die Rückkehr des Dunkelelf"
    von R.A. Salvatore gelesen, bei der es sich um den
    berühmten Drow Drizzt Do'Urden handelt, hat mir fast
    so gut gefallen wie die eddings-bücher.

    und nun die ersten drei bänder der vorgeschichte des
    drow gelesen, also die "Saga vom Dunkelelf", bestehend
    aus 6 bändern à je ca. 200, hat mir bisher ebenfalls sehr
    gut gefallen.

    das lied von eis und feuer kann man sicher auch empfehlen,
    wobei man anmerken muss, dass die bisherigen bänder
    (4 im englischen, 6 im deutschen, wobei das engl. 4. band
    erst dieses jahr erschienen ist), mehr einem blutigen polit-
    thriller in einem alternativen mittelalterszenario gleicht denn
    "Zauberer-/Elfen-Fantasy" oder dergleichen. erst mit den
    folgenden bändern (ingesamt sind glaub' ich 6 englische
    bänder geplant, wobei jeder band für die deutsche ausgabe
    in 2 ausgaben gesplittet wird...hrmpf) zeichnet sich mehr
    "fantastisches" ab (geburt der drachen etc, wobei natürlich
    dank der eistoten im norden dies schon zu beginn klein wenig
    angeschnitten wird).

    terry pratchets "Die Teppichvölker" ist auch sehr genial
    und spassig zu lesen, will man mal abseits ausgetretener
    fantasy-pfade wandeln, ebenso "The fith elephant", welches
    in seiner berühmten discworld spielt und imho eines seiner
    besten büches dieses universums ist.
    There's no angels here
    Just a light to lead the way
    There's no innocence
    Only strangers

  12. #42

    Standard

    Zitat Zitat von Drendard
    Alles von Markus Heitz (Ulldart saga is wirklich gut)
    Eher der Fantasy zuzuschreiben

    R. A. Salvatore fand ich auch nicht schlecht (Dämonendämmerung Saga hier allerdings)

    Gib soooo derb viel

    p.S: Stephen Donaldson (Die Chroniken von Thomas Covenant), obwohl diese wirklich
    ein harter Brocken sind und nix für leichte Gemüter (ich mag sie )

    hatte auch die komplette dämonendämmerung gelesen (1-8) + Der Schattenelf (1-6) was darauf aufbaut und ich muss sagen gegen ende macht die geschichte keinen spaß mehr.

    Danach hab ich mir das da durchgelesen :

    * Der Krieg der Spinnenkönigin

    1. Richard Lee Byers: Zersetzung. Feder & Schwert 2004
    2. Th. M. Reid, Ralph Sander: Empörung. Feder & Schwert 2004
    3. Richard Baker, Ralph Sander: Verdammung. Feder & Schwert 2004
    4. Lisa Smedman, Ralph Sander: Zerstörung. Feder & Schwert 2004
    5. Philip Athans, Robert A. Salvatore: Verheerung. Feder & Schwert
    6. Mel Odom, Ralph Sander: Auferstehung. Feder & Schwert 2005

    An jedem der bücher hat salvatore mitgearbeitet und ich fand die reihe richtig gut...!

  13. #43

    Standard

    Schlagt mich, aber ich mag Warhammer-Romane

    Wobei es dabei von Autor zu Autor große Unterschiede in Qualität und Schreibstil geben kann.

    Ich hab bisher nur Bücher aus WH40k gelesen und fand die gut, allerdings bin ich auch nicht so versiert, was Bücher und deren Qualität angeht... ich lese eher mal nebenbei ein paar Seiten, wenn ich Zeit und Lust habe.
    Zitat Zitat von Thaki Beitrag anzeigen
    (8 buffbots! diese gruppen kommen in der regel nicht weit, weil sich nichtmal der stickleader bewegt).

  14. #44

    Standard

    mir fällt grad was exotisches ein: Dante Alighieri - "Die göttliche Komödie"

    imho ein absolut geniales buch, eines der wenigen "gedichte" (wenn mans denn noch so nennen kann), das ich wirklich unterhaltsam finde. falls dem ein oder anderen der name bekannt vorkommt, ers aber nicht zuordnen kann: das buch wird in dem film "sieben" irgenwdann mal genannt, der mörder hat sich zum teil seine inspiration da rausgeholt.

    es schildert in der ich-erzähler-perspektive, wie dante von vergil (dem römischen schriftsteller) durch die hölle geleitet wird und wie dieser im zeigt, wie all die seelen nach den taten in ihrem leben dort sortiert und gequält werden. mhmm ich weiß nich ob das bei allen auflagen so ist, aber ich hatte eine mit ziemlich geilen bildern drin, das war halt immer nachdem geschildert wurde, wie "kreis x" der hölle aussieht ein holzschnitt o.ä. drin (sah bissi aus wie rubens? ka )
    ... silence and screams are the end of my song ...
    Tristaan, Barde (Logres) (inaktiv)
    Huiii, Hexe(inaktiv)

  15. #45
    Verbannter Avatar von Gencaith
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Infiltrator

    Standard

    Zitat Zitat von Der_Eisbaer
    kurze OT-Frage dazu: Meinst du den Reprint des mittelalterlichen "Hexenhammers"? Oder was ist das?
    Ja das ist der Hexenhammer und die sind beide gleich gut ob orginal oder übersetzung.
    Geändert von Gencaith (01.08.06 um 15:06 Uhr)

Seite 3 von 44 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Page generated in 1.524.694.544,58625 seconds with 13 queries