Wie erstelle ich ein Video?
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 32

Thema: Wie erstelle ich ein Video?

  1. #1

    Standard Wie erstelle ich ein Video?

    Hallo!

    Mich würd emal interessieren, wie man ein DAoC Video erstellt.

    Brauche ich Hardware dafür?
    Welche Software?
    Gibt es brauchbare kostenlose Software?
    Wie bediene ich diese Software?
    Tricks damit man grobe Fehler vermeidet?
    usw.


    Ihr Profis lasst mal bitte was raus

  2. #2

    Standard

    Ob diese Anfrage nicht in Tipps&Tricks besser aufgehoben ist ?

    Antworte mal trotzdem:

    Software : Fraps beispielsweise, Gamescam gibt es auch. Sind kostenpflichtig.
    Hardware: Fraps zieht die FPS ein wenig runter, also wenn dein Spiel sehr flüssig läuft wirst du Fraps nicht merken. Wenn du schon arge Lags und Ruckler hast wenn nur eine Gruppe in die Nähe kommt, dann lass die Finger davon. Eine grosse Festplatte ist allerdings erforderlich, besonders schnell muss sie jedoch nicht sein.

    Wie Bediene ich Sie ? rtfm

    Tricks sollen die in Tipps&Tricks verraten
    bye! War ne schoene Zeit

  3. #3

    Standard

    Zum Bearbeiten ist das einzig gute kostenlose Tool glaube ich VirtualDub... allerdings ist es nicht besonders einfach zu bedienen...
    Zitat Zitat von Thaki Beitrag anzeigen
    (8 buffbots! diese gruppen kommen in der regel nicht weit, weil sich nichtmal der stickleader bewegt).

  4. #4

    Standard

    Zitat Zitat von Atemnot
    Zum Bearbeiten ist das einzig gute kostenlose Tool glaube ich VirtualDub... allerdings ist es nicht besonders einfach zu bedienen...
    naja leicht isses schon, nur kannst net damit titeln, also völlig nutzlos irgendwie
    (bis auf schneiden )
    Geändert von Vampii (20.07.06 um 19:15 Uhr)


    Acleova

  5. #5

    Standard

    Mhh... Schrift kann ich per Animation-Shop machen... man ich weiß noch, dass ich mein erstes Video nur mit Animationshop gemacht hab.

    Das war aus Operation Flashpoint... habs hunderte Screenshots gemacht im Spiel, die dann alle Szene für Szene mit Animationshop aneinangergefügt, Text eingefügt und avi draus gemacht und dann in VirtualDub die Musik eingefügt... was für ne Arbeit... leider ist mir das Video irgendwie abhanden gekommen

    Hab nurnoch die selbstgeschnittene Tonspur aufm Rechner
    Zitat Zitat von Thaki Beitrag anzeigen
    (8 buffbots! diese gruppen kommen in der regel nicht weit, weil sich nichtmal der stickleader bewegt).

  6. #6

    Standard

    Ich mach es einfach.
    Vor zwei Jahren wollte ich genau so einen Guide erstellen.
    Den gibt es, aber gab ich bisher nur auf Anfrage raus.

    Ich habe paar kleine Fehler ausgemerzt, aber es gibt diverse Passagen, die von alten Produktversionen redet.

    Inhaltlich geht es grundlegend um die Technische Umsetzung und dann sehr vertieft um Denk- und Vorgehensweise bei einem solchen Projekt.

    Ich hoffe es inspiriert die Neulinge.

    Hier der Link zum DL, da es nicht gut ins Forum reingepresst werden konnte

    How to create ... A computer game movie
    Geändert von Telaran (21.09.07 um 22:54 Uhr)
    +Der Schatten: So hoch wie ein Turm und keine 100 Mann können ihn bewegen+

    +Killer 60% Socializer 80% Explorer 53% Achiever 6%+

  7. #7

    Standard

    Sehr schöner Guide in dem sehr viel wissens- und bedenkenswertes enthalten ist!
    "Das Pferd ist ein Kamerad in der Gefahr, ein Gefährte in der Einsamkeit,
    ein verlässlicher Partner - intelligent und loyal bis in den Tod..."
    Charles Schreyvogel
    "Solange der Nagellack nicht trocken ist, ist eine Frau praktisch wehrlos."
    Burt Reynolds
    "Ich solo nix tot bekommen."
    AZOG

  8. #8

    Standard

    nochmal zurück zur musikalischen unterlegung. wie misch ich das fraps video mit meiner dezenten musik auswahl bzw. soundeffekten?
    Freund der Sternentanz und Herbstwind Familien aus Logres.
    ~radio emain~ Falke Logres
    ~radio HW~ deine welle, deine quelle Stonehenge
    ~Nachtwache~ - Krogar Lyonesse

    ==================================
    BF - BlacPain

  9. #9
    Mitglied Avatar von Mongf
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Waldläuferin

    Standard

    also ich verwende adobe premiere - is zqar net ganz billig - kann aber einiges dafür

    für sound mixing verwende ich: sound forge 7.0 (für beat- oder geräusch "einmischungen" bzw. erstellung gehe ich zu nem freund der ein tonstudio hat - lasse es dort auch mastern)

    mit diesen beiden tools kannst irre viel machen (sind aber nit so einfach zu bedienen wenn man bisl in die tiefe geht)

    lg, mong
    my movie: http://www.mnsg.net/system/forum/vie...wFJ1MjCWUHbA05

    Thaki: wie bei allen pvm weckerraids gibt auch hier ein herzliches ololol zur grossartigen leistung von eurem freund wayne.


  10. #10

    Standard

    mir gehts primär halt um ne art oberfläche ähnlich wie sagen wir ma goldwave also was gaaaaanz simples

    wo ich praktisch den soundeffekt da setzen kann wo ich ihn auch haben will und ohne dass er beim ansehen vom video clip später hinterher hinkt. kennste ja bei manchen video clips hinkt der sound oder das bild hinterher.

    später kann man sich dann auch tiefer mit der ganzen materie befassen. erstmal kleine schritte für den "heimgebrauch"
    Freund der Sternentanz und Herbstwind Familien aus Logres.
    ~radio emain~ Falke Logres
    ~radio HW~ deine welle, deine quelle Stonehenge
    ~Nachtwache~ - Krogar Lyonesse

    ==================================
    BF - BlacPain

  11. #11
    Mitglied Avatar von Mongf
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Waldläuferin

    Standard

    hmm..ich versteh was du meinst.

    das geht aber mit premiere sehr gut da du eigene video und eigene audio spuren hast. diese soundverschiebungen kommen ahuptsächlich bei, entschuldigung, "minderwertigen" programmen oder falschem rendering vor.
    bei minderwertigen programmen die kein rendering haben passiert das sogar sehr schnell - das kann sogar soweit gehen daß es bei einigen funktioniert und bei einigen ne sound/video verschiebung auftritt.
    bei falschem rendering kanns auch passieren aber da merkt mans bei ner view sofort.

    ich machs halt meist so das ich mir geistig vorstelle oder ein storyboard mache zb:

    - Anfang (wie ca.) -. da kann man dann die zeit ca. abschätzen und was musikalisch reinpasst
    - mittelteil - ob story oder gemetzel oder beides (auch storyboard) - muss aber nur so ca sein. hier hat man dann viel spielraum
    - ende - was will ich drin haben - wie lang kann das ca. dauern.

    dann beginn ich mal musik zu mixen - hab da meist schon so vorstellungen was da reinpasst. wenn ich mal den anfangsteil fertig hab mixe ich noch einen song dazu für den mittelteil und beginne die video szenen einzusetzen, zu editieren, zu schneiden udn mit effekten zu versehen. dann geh ich vom musikmixing den mittelteil an und wieder: einen song dazu für das ende. da hab ich dann auch ca. im kopf (anhand der szenen) wann was kommen soll und somit weiss ich auch ca. wo ich zb. geräsche oder mitschnitte reinsample. dann wieder video und das gleiche zum schluss.
    wenn man natürlich ein rpg video macht wird das ganze bisl einfacher da mann musik ja nur teilweise mixen muss (zusammenschneiden klar udn mastern).
    zum schluss dann überarbeite ich den sound nochmal: dh. normalizing etc. und gehe auf ein paar achterl wein ins tonstudio. dann mastern wir des zeug und fertig isses

    errmm..naja gibt halt viele techniken und jeder wirds bisl anders amchen.

    mhh...ich glaub ich bin net ganz beim thema geblieben oder?

    hmm.. also ich hab auch mal so gratis software etc ausprobiert und war ziemlich enttäuscht da mir viele funktionen einfach fehlten. seit damals bleib ich bei premiere, sound forge, (cubase produkten im tonstudio und analog/digital synths) udn teilweise Photoshop. kanst ja mal die testversionen runterladen und dir das ganze zu gemüte führen (bei sound forge glaub ich gibts auch eine demo version - Link: (ka ob des ne demo is) http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_12994792.html)

    adobe premiere: http://www.adobe.com/products/premiere/ - da gibts auch irgendwo nen link zum download - musst nur daten ausfüllen dafür

    so hoffe konnte bisl helfen

    lg, mong

    PS: ich würd gleich mit profi progs arbeiten dann is die spätere umstellung wenn die ansprüche höher werden net so groß. am anfang is es hart weil die progs irre viel können aber des geht relativ flott wenn mans ich dahinterklemmt
    my movie: http://www.mnsg.net/system/forum/vie...wFJ1MjCWUHbA05

    Thaki: wie bei allen pvm weckerraids gibt auch hier ein herzliches ololol zur grossartigen leistung von eurem freund wayne.


  12. #12

    Standard

    ja sound vorstellungen usw. dat passt scho (für meinen teil) aber danke für die schöne beschreibung.

    zwar sind die "teuren" programm bestimmt gut aber vielleicht liegt es einem ganz und gar nicht videos zu erstellen deshalb erstma mit "günstigeren" programmen in die materie eintauchen.

    ps: tonstudio schön und gut aber hat ja net jeder vor der haustüre bzw. zutritt
    Geändert von Falkenauge (21.07.06 um 09:45 Uhr)
    Freund der Sternentanz und Herbstwind Familien aus Logres.
    ~radio emain~ Falke Logres
    ~radio HW~ deine welle, deine quelle Stonehenge
    ~Nachtwache~ - Krogar Lyonesse

    ==================================
    BF - BlacPain

  13. #13
    Mitglied Avatar von Mongf
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Waldläuferin

    Standard

    gerne

    mhh..das mag wohl stimmen. mal eintauchen in die materie reichen freewares sicher auch..jup .

    errmm..tonstudio is auch net unbedingt zwingend - du kannst ganz gut selber mastern auch. selber mal pegel normalizen. anschliesend tonkurven bearbeiten (sowas in der art wie: höhen wie hoch und tiefen wie tief? kann man bei den meisten progs ganz gut rumspielen bis man ein gutes tonergebniss hat - meist reicht aber: einfach rin damit und gut is

    lg, mong
    my movie: http://www.mnsg.net/system/forum/vie...wFJ1MjCWUHbA05

    Thaki: wie bei allen pvm weckerraids gibt auch hier ein herzliches ololol zur grossartigen leistung von eurem freund wayne.


  14. #14

    Standard

    Naja, für fast alles was man in typischen DAoC-Vids braucht reicht Premiere was die Soundbearbeitung angeht. Hier kann man schon gezielt überblenden und auch schon mit Effekten rumhantieren. Wenn man in Sachen Sound mehr verlangt empfehle ich CuBase (Gibts low-cost-Versionen die einigen besseren Soundkarten beiliegen.) und Wavelab. Aber wenn es darum geht erstmal einzusteigen kann man auf den Kram getrost verzichten und sich erstmal in Premiere reinschaffen.

    Wie ein Vorredner schon sagte: Hier kommt man am besten voran in dem man einfach versucht alles umzusetzen was einem in den Kopf kommt.
    Kleines Beispiel: Eine Aufnahme aus Old-Emain nehmen, die Farben rausnehmen, einige Störbilder druntermischen in leichter Transparenz und den Sound auf Telefonqualität ziehen (Höhen und Bässe komplett abgeschnitten). Vielleicht noch soweit gehen ein Bild in Photoshop zu erstellen das nur einen Übergang von weiß zu schwarz (Von Innen nach Aussen) zeigt und das dann auch fast völlig transparent druntermischen.
    -> Herauskommt eine Szene die aussieht und sich anhört als wäre man 1920 in einem Kino.
    Alternative Sound-Idee: Irgendein Klavierstück (siehe Stan&Laurel) und das dann mit einem Hallraum versehen der dem in einem Kino ähnelt.

    Denke es ist deutlich das die Möglichkeiten nahe zu unbegrenzt sind.
    Das Ganze lässt sich ewig weiterverwursten... So eine Szene könnte man zB als Picture-in-Picture mit einem ähnlichen Kampf aus dem mittlerweile moderneren DAoC zeigen. usw.usw.

    ->Eine gigantische Spielwiese für jedermann seit die Heim-PCs so fix geworden sind.
    "Das Pferd ist ein Kamerad in der Gefahr, ein Gefährte in der Einsamkeit,
    ein verlässlicher Partner - intelligent und loyal bis in den Tod..."
    Charles Schreyvogel
    "Solange der Nagellack nicht trocken ist, ist eine Frau praktisch wehrlos."
    Burt Reynolds
    "Ich solo nix tot bekommen."
    AZOG

  15. #15

    Standard

    Also ich hab damals mit Fraps aufgenommen und mit Pinnacle bearbeitet Pinnacle ist eigentlich gut für den Anfang. Ist recht einfach zu bedienen und bildet eigentlich eine gute Brücke zwischen Anfänger- und Profiprogrammen ( wie zB. Adobe Premiere ). Sprich wenn du Pinnacle beherrschst hast du dich in einer Stunde mit den Basissachen eingefuchst. Allerdings muss ich dazu sagen dass ich mit der Stabilität des Programmes nicht grade zufrieden war. Sprich man sollte sich schon die neueste Version mit dem neuesten Patch ziehen, hatte erst Version 8 und die ist stündlich abgerauscht- ärgerlich wenn man nicht speichert Studio 9 ist mir 2x abgestürzt

    Soweit von mir .)
    preparing for chartransfer...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Page generated in 1.508.666.699,82377 seconds with 13 queries