vegas Tutorials
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: vegas Tutorials

  1. #1

    Standard vegas Tutorials

    Grundeinstellungen

    Project Properties
    Fangen wir also erstmal mit den wichtigesten Grundlagen an, den Einstellungen (Project Properties). Erreichen könnt ihr diese Haupteinstellungen über

    File → Properties.

    Darauf öffnet sich folgendes Fenster:

    Video


    Template

    Tut euch selbst einen gefallen und wählt hier keine voreingestellten Templates.
    Diese sind fast ausschließlich für Aufnahmen von echten Kameras gedacht,
    was in unserem Fall nur Probleme verursacht. Allerdings erweist sich diese
    Funktion für uns als sehr nützlich, können wir doch eigene templates erstellen.
    Das heisst, sobald alle nachfolgenden Einstellungen im Video-Reiter vorgenommen wurden,
    könnt ihr oben in das Edit-Feld einen Namen wie z.B. „Video01-Settings“ eintragen und
    dann rechts daneben auf die kleine Diskette klicken. Damit sind eure Einstellungen gesichert
    und ihr könnt sie bei jedem neuen Projekt wieder aktivieren.


    Width / Heigth

    Hier wählt ihr die Auflösung eures Videos anhand der Breite (width) und der Höhe (height) aus.
    Width

    Im allgemeinen sollte die Breite immer 640 betragen, da das für unsere Zwecke völlig ausreichend
    ist und die Qualität des fertigen Videos nicht so stark vermindert, dass sich der Größenunterschied
    zu einer Breite von 800 Pixeln lohnen würde.
    Height

    Die Höhe errechnet sich jetzt aus eurem angestrebten Seitenverhältnis. Hier die 3 bekanntesten:

    Seitenverhältnis /Auswirkung /anzugebener Wert
    4:3----------------Vollbild------------480
    16:9----------------Balken------------360
    2,35:1------------DVD-Format---------272

    Field Order

    Wichtig: Hier solltet ihr auf jeden Fall „None (Progressive Scan)“ wählen!
    Diese Einstellung beinhaltet den weit verbreiteten, aber kaum bekannten Begriff
    Interlacing. Das heisst, wenn ihr hier einen der anderen Werte wählt, habt ihr
    nachher kleine, aber extrem Qualitäts-fressende, horizontale Streifen im Bild.
    Pixel Aspect Ratio

    Hier geht es um die Form eurer Pixel Da wir also die Videos für den PC machen,
    haben wir quadratische Pixel. Der entsprechende Wert ist hier „1,0000 (Square)“.
    Frame Rate

    Hier geht es darum, wie viele Bilder das Video in der Sekunde zeigt.
    Die meisten kennen diesen Wert als FPS-Anzeige in verschiedenen Spielen.
    Optimal ist (entgegen dem weit verbreiteten Aberglauben, 30 wären am besten)
    hier ein Wert von „25“. Eine zu hohe Framerate würde die Größe der Videodatei
    unnötig vergrößern und eine zu kleine Framerate würde Ruckeln verursachen.
    Full-resolution rendering quality

    „Best“ ist hier der einzig angebrachte Wert!
    Motion blur type

    In der Regel wird das Vegas-interne Motion Blur nicht oft benutzt,
    da es nicht gerade zu den besten zählt. Wird es nicht verwendet,
    ist es im Prinzip egal, was ihr hier auswählt
    Deinterlace Method

    Bitte auf „None“ stellen. Diese Einstellung gibt an, mit
    welcher Methode der oben genannte Deinterlace-Prozess durchgeführt werden soll.

    Audio


    Master Bus Mode

    Hier kann man zwischen „Stereo“ und „5.1 Surround“ wählen. Je nachdem was für
    eine Art von Audiostream ihr haben wollt, stellt ihr diese Option ein.
    Number of stereo busses

    Wenn ihr vor habt, Audioeffekte einzubauen, könnt ihr hier die Anzahl der Audio-Busse einstellen.
    Sample rate (Hz)

    „44.100 Hz“ ist hier wohl die beste Wahl, da viele Audiocodecs mit einer höheren Rate nicht zurecht kommen.
    Bit depth

    Hier gilt das Gleiche wie bei der Sample Rate: „16“ ist ein guter Wert.
    Resample quality

    Hier bitte unbedingt auf „Best“ stellen!

    Die restlichen Einstellungen sind nur von Interesse, wenn man den Audiostream
    auf 5.1 Surround laufen lassen möchte.



    Ruler

    Die Einstellungen dieses Reiters stellen Feinheiten im Umgang mit der Timeline und dem Audioediting dar...
    Ruler Time Format

    Hier könnt ihr einstellen, in welchem System eure Timeline dargestellt werden soll.
    Je nach Auswahl erscheinen dann andere Werte (z.B. Frames an den letzten 2 Kommastellen) a
    nstelle der als Standard gesetzten Zeit. Mit „Time“ ist man hier allerdings gut beraten.
    Ruler Start Time

    Kann man getrost auf „00:00:00,000“ lassen. Mir ist der Sinn, der dahinter steht, später
    anzufangen, etwas entgangen...
    Measures & Beats

    Mit diesen Einstellungen kann man theoretisch den Takt und Rhythmus
    eines Songs einstellen. Wählt man nun Options → Metronome aus,
    schaltet sich das Metronom ein. Einige werden dieses Gerät vermutlich
    aus der Musik kennen - es gibt den Takt an, was eine Hilfe beim Synchronisieren
    von Bild und Ton sein kann (wird aber in der Praxis kaum genutzt, da es einfach sehr umständlich ist).
    Bild-in-Bild-Effekt
    Vom Prinzip her ist dieser Effekt nichts anderes, als Zoomen, nur umgekehrt.


    Als erstes erstellt ihr 2 Tracks mit Rechtsklick → Insert Video Track.

    In den unteren Track fügt ihr das Video ein, das im Hintergrund laufen soll
    und in den oberen das Video, das z.B. klein in der Ecke laufen soll.


    Rechtsklick auf den oberen Clip → Video Event Pan/Crop....



    Zunächst solltet ihr unbedingt darauf achten, dass das Seitenverhältnis gleich bleibt!
    Sonst bilden sich ungewünschte Ränder an den Seiten. Das erreicht ihr, indem ihr die auf
    dem Screenshot rot markierte Schaltfläche „Lock Aspect Ratio“ aktiviert.


    Jetzt könnt ihr euch mit dem Fenster rechts befassen, in dem auch das aktuelle Bild
    angezeigt wird. Der gestrichelte Rahmen stellt den Ausschnitt der Videofile dar, der
    zu sehen ist. Das heisst, wenn ihr den Rahmen größer macht, wird der eingerahmte Teil
    gezeigt, also zusätzlich die „freie“ um den Clip herum. Das wiederum führt dazu,
    dass Vegas den gewählten Ausschnitt auf eure Auswahl verkleiner. Es entsteht ein Rauszoom-Effekt.

    Nun schiebt ihr den Rahmen so lange hin und her, bis das
    Video an der Stelle ist, wo es hingehört (Auf dem Screenshot die obere linke Ecke).

    Cliplänge per Hand ändern
    Die einfachste Methode ist, den Clip
    mit Strg + Gedrückter Maustaste am Rand zu packen und
    durch ein „Langziehen“ des Clips eine Verlangsamung zu erzielen.
    Allerdings ist diese Methode rein mathematisch und technisch gesehen n
    atürlich nicht akzeptabel Der Mauszeiger wird dabei zu einem Rechteck mit
    einem Pfeil der in beide Richtungen zeigt und es befinden sich Zickzack-Linien
    darunter. Das sieht dann so aus:


    Velocity Envelope
    Rechtsklick auf den Clip → Insert → Velocity.



    Es erscheint eine grüne Linie in der Mitte des Clips. Wenn ihr diese nun anklickt,
    die Maustaste gedrückt haltet und den Mauszeiger dann nach oben bzw. unten bewegt, seht
    ihr, wie sich die Geschwindigkeit ändert. Sie wird in Prozent angezeigt.

    Erweiternd hat man nun im Gegensatz zu den anderen Methoden hier noch die Möglichkeit,
    die Clip-Geschwindigkeit individuell anzupassen und dauernd zu variieren. Das macht
    richtig eigesetzt einen schönen Effekt und sieht sehr viel Runder und stimmiger aus.



    Das geht mit dem oben angezeigten ‘Envelope Edit Tool’. Klickt man jetzt mit diesem Tool doppelt auf einen Punkt der Velocity-Linie, so generiert Vegas dort einen Keyframe! Jeder Keyframe kann dabei seine eigene Geschwindigkeit zugeordnet bekommen. Wenn man es ein wenig übetreibt, könnte das Ganze dann ca. so aussehen:



    Normalerweise Verbidet Vegas die Keyframes nur linear miteinander. Um das zu ändern und die auf dem
    Bild sichtbaren Wellenformen hinzubekommen, müsst ihr nur auf das betreffende Stück einen Rechtsklick
    machen und dann zwischen den verschiedenen ‘Verbindungstypen’ wählen. Zur Verfügung stehen:


    Linear Fade

    Fast Fade

    Slow Fade

    Smooth Fade

    Sharp Fade

    Hold Fade

    Was die einzelnen Typen dabei bedeuten, findet ihr am besten in einigen Tests heraus.
    Zoomen
    Das Heranzoomen an eine bestimmte Stelle im Clip gehört sicher zu einem der einfachsten Dinge in Vegas, wird allerdings oft in Foren erfragt.

    Dazu geht man folgendermaßen vor:

    Rechtsklick auf den Clip → Video Event Pan/Crop....



    Zunächst solltet ihr unbedingt darauf achten, dass das Seitenverhältnis gleich bleibt!
    Sonst bilden sich ungewünschte Ränder an den Seiten. Das erreicht ihr, indem ihr die auf
    dem Screenshot rot markierte Schaltfläche „Lock Aspect Ratio“ aktiviert.


    Jetzt könnt ihr euch mit dem Fenster rechts befassen, in dem auch das
    aktuelle Bild angezeigt wird. Der gestrichelte Rahmen stellt den Ausschnitt
    der Videofile dar, der zu sehen ist. Das heisst, wenn ihr den Rahmen kleiner macht,
    wird lediglich der eingerahmte Teil gezeigt. Das wiederum führt dazu, dass Vegas den
    gewählten Ausschnitt auf eure ganze Auflösung vergrößert. Es entsteht ein Zoom-Effekt.
    Das gleiche kann man auch umgekehrt betreiben und ein Bild somit verkleinern.

    Zurückspulen
    Auch hier gibt es wieder mehrere Methoden



    Es erscheint eine grüne Linie in der Mitte des
    Clips. Wenn ihr diese nun anklickt, die Maustaste
    gedrückt haltet und den Mauszeiger dann nach oben bzw.
    unten bewegt, seht ihr, wie sich die Geschwindigkeit ändert. Sie wird in Prozent
    angezeigt. Bewegt ihr diese Linie so weit nach unten, dass ein - (Minus) vor der P
    rozentzahl steht, befindet ihr euch im negativen Bereich. Das bedeutet: Der Clip läuft rückwärst!

    Reverse-Funktion

    Möchte man lediglich, dass die Szene Rückwärts läuft, reicht Rechtsklick auf den Clip → Reverse

    Maske
    Ihr braucht zwei Tracks. Am besten stellt ihr den oberen auf Screen,
    den unteren lasst ihr standardgemäß Source Alpha.



    Den Clip auf dem 2. Track (Source Alpha)
    lasst ihr erstmal in Ruhe. Öffnet nun das "Pan und Crop" Fenster vom 1. Track (Screen).



    Die obere Reihe von der "Pan/Crop"-Timeline ist nicht wichtig für uns. Wir
    brauchen den unteren. Wie man bei mir sehen kann, habe ich bereits alle Keyframes
    gesetzt. In meiner Version hab ich ein Text genommen. Wählt das "Anchor Creation Tool" aus .
    Bei der ersten Keyframe wird nichts von diesem Clip gezeigt. Bei Path stehlt wir Mode auf Negativ .
    Die nächsten KeyFrames werden alle auf "Positive" gestellt sein. Ich werde jeden möglichen Schritt
    eine Keyframe setzen, damit es genau bleibt. Gans unten in Event Pan/Crop kan man die Keyframes setzen
    das Program setzt auch selbst die punkte wen man was verändern.Um die einzelnen punkte zu Verschieben
    mus man auf (Normal Edit Tool) dan auf ne Lehre fleche klicken dan mit rechts klick auf Hid
    Tangents-ALL klicken

    so viel spass beim rumbasteln ^^

    gruß Fallco

  2. #2
    Moderator im Ruhestand Avatar von Illunaghor
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Eldritch

    Standard

    Für die, die Vegas nutzen sehr nett

    Ich hab mal ne Frage: Gibt es von dir Videos, wenn ja wo? Würde die gern mal sehen, da du dich ja rein softwaremäßig gut auskennst, verspreche ich mir davon einen Menge


    Illu

  3. #3

    Standard

    vegas ist eigentlich von video bearbeitungsprogrammen das non plus ultra was effekte angeht

    jedenfalls die möglichkeiten + viele plugins usw

    ps : kenne mich da auch noch nich so dick aus aber nen vid wäre nett ala illu hrhr^^

  4. #4

    Standard

    hmm ich hab 2 vid gemacht die ich leider nicht mehr habe
    milchi müste die vid noch haben oder so^^

    achja ich hab die beiden dragonlords vid gemacht
    Geändert von HoF (24.09.06 um 21:27 Uhr)

  5. #5

    Standard

    hmm, ich komm damit irgendwie nicht klar :/
    kannst du evtl noch was dazu schreiben, wie man ausschliesslich texte mit effekten einfügt? also wenn ich zb in adobe premiere mein vid zusammenschnibbslen mag (komme damit gut zurecht) und dann in vegas nen netten titel einfügen mag, welcher einmal kräftig von links nach rechts durchleuchtet oder so in der art (und gern auch andere effekte mit strahlen, lichtern, blitzen undundund )
    und wenns geht so eine schritt für schritt anleitung für dummies

    danke und gruß
    Gloery

    Solo-Pala Vid: Helden
    Solo-Pala Vid 2: Helden II
    Solo-Malmer Vid: Gloery

  6. #6

    Standard

    Hier mal ein simples Beispiel mit dem Leuchten (Nur kurze Aufnahmen)

    Anleitung
    Beispieldatei

    Sollte sicher als Ideeanstoss reichen.

    Gruss Telaran Rhiod
    +Der Schatten: So hoch wie ein Turm und keine 100 Mann können ihn bewegen+

    +Killer 60% Socializer 80% Explorer 53% Achiever 6%+

  7. #7

    Standard

    hmm die text effecte sind nicht so tolle von vegas auser man hat plug ins dafür
    aber für den anfang reichtes

    wen man richtig coole texte effecte haben wilst entfehle ich
    Adobe Photoshop
    Adobe After Effects

  8. #8

    Standard

    also ich hab mir vegas auch besorgt muss sagen klasse programm bin nach einigen startschwierigkeiten auch super damit klargekommen.

    nur ein problem hab ich wie lasse ich ich eine szene doppelt so schnell ablaufen wie normal? gibt ja diese rate leiste limks inner mitte ich denk mal das dass was damit zu tun hat nur wie ich das dann aufm fertigen video speichern kann weiss ich net....

    wäre super wenn mir da jemand weiterhelfen kann

    edit:
    ok habs selber herausgefunden rechtsklick aufs vid dann propeties und da kann mans dasnn einstellen.
    Geändert von Zois (18.01.07 um 23:29 Uhr)



  9. #9

    Standard

    Ich hab das Programm grad bekommen und kenn mich noch nicht richtig damit aus, habe aber ein paar fragen
    1. Wie füg ich Transitions eins ?

    Hatte noch 2 Fragen, die mir aber grad nicht einfallen -.-

    Stell ich nach


    Hexer RR11L2
    Infiltrator RR8L6
    Theurg RR7L8
    Kleriker RR7L2
    Schwertmeister RR6L2
    Barde RR6L0

  10. #10

    Standard

    Ich kann Vegas auch nur empfehlen, arbeite damit seit rund 2 Jahren. Ist eigentlich so das beste allround Programm. Man kann sein Video eigentlich von A-Z bearbeiten. Wenn man spezielle Effekte, Objekt Tracking oder 2D/3D Animationen haben will, sollte man After Effects von Adobe nehmen. Wobei ich das für den einstieg nicht wirklich empfehlen würde.

    Falls man sich dann noch seine Musik passend gestalten will, sollte man sich mal an Sony Acid wagen, wobei dies auch können verlangt.

    Ich persönlich nehme für spezielle Dinge After Effects aber letztendlich, schneide ich es dann alles komplett in Vegas.

    Einfach mal rumprobieren, man kommt relativ schnell hinter bestimmte Effekte. Nur um die Feinarbeiten hinzubekommen, dauert es schon ne weile. kA z.b Track Motion, Animierte Hintergründe, Keyframes, Chroma Keyer usw. bedarf schon etwas Übung. Aber es lassen sich geniale Sachen machen.

    Falls jemand fragen bezüglich Vegas hat, stehe ich gerne per PM zur verfügung.

    Gruß Xini

    Ps: Nettes Tut.
    *Im Ruhestand*
    «Logres-Alb»
    Xinina-Hexe-10l9
    Nilaya-Infi-8l8

    uvm.


    *Im Ruhestand*
    «Avalon-Mid»
    Cuira-Heilerin-9l8 *aktiv*
    Elliya-Walküre-7l9 *eher inaktiv*

    uvm.


  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Geisterbeschwörerin

    Standard

    hallo alle, ich hab mal eine frage zu vegas, ich hab alles mal so getestet wie oben beschrieben, ich hab 2 gefrapste vids eingefügt und mal bissel mit dem zoom getestet, nun wollte ich das vid fertig machen und mal testweise ansehen, also hab ich render ass gemacht und er hat mir aus 2 x 70 mb eine video datei mit 4.6 GB !!! gemacht, was hab ich da falsch gemacht ?!?
    - Stonehenge | Midgard -
    Riralle - 50ger Dark GB
    Rallo - 50ger Shami
    Barervis - 50ger Jäger
    Bruut - 50ger Bersi
    Schattenri - 50ger SB
    Asgaarn - 50ger Aug Heiler
    Minorier - 50ger Malmer
    Wootang - 50ger Runi
    Ethinade -50ger Shami

  12. #12

    Standard

    4,6 gb ? wie lang is das ganze ?


    Hexer RR11L2
    Infiltrator RR8L6
    Theurg RR7L8
    Kleriker RR7L2
    Schwertmeister RR6L2
    Barde RR6L0

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Geisterbeschwörerin

    Standard

    ca 3 min , hab nur 1 musik titel dazu gepackt, welchen ich allerding nichtmal höhre wenn ichs mit mediaplayer öffne
    - Stonehenge | Midgard -
    Riralle - 50ger Dark GB
    Rallo - 50ger Shami
    Barervis - 50ger Jäger
    Bruut - 50ger Bersi
    Schattenri - 50ger SB
    Asgaarn - 50ger Aug Heiler
    Minorier - 50ger Malmer
    Wootang - 50ger Runi
    Ethinade -50ger Shami

  14. #14

    Standard

    es gibt Irgend einer problem, weil ich die videos nicht sehen kann

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Page generated in 1.513.045.507,99677 seconds with 13 queries