Freitagsnachrichten 20.07.07
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Freitagsnachrichten 20.07.07

  1. #1
    Administrator Avatar von Milchi
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Elementalistin

    Standard Freitagsnachrichten 20.07.07

    [IMG]images/stories/News/newsbild_daoc_allgemein_eur.gif[/IMG]Die gute Neuigkeit dieser Freitagsnachrichten lautet, dass die Version 1.88 jetzt wirklich nahe ist. Sie wird nächste Woche eingeführt. Um euch die Wartezeit zu verkürzen, berichten wir euch von den Abenteuern Yazdigerds, der die wirtschaftliche Seite des Krieges kennen lernt, und informieren euch im Tipp der Woche über das "Sozial"-Fenster.
    Einführung der Version 1.88 nächste Woche.

    Unsere Tests gehen zu Ende und wir können euch jetzt mitteilen, dass die Version 1.88 nächste Woche auf die Server kommen wird. Anfang nächster Woche werden wir das genaue Datum wissen, aber wir werden Euch am Tag vor der Einführung in einer News das Datum bestätigen sowie die Serverausfallzeiten und die letzten Details mitteilen. Wir möchten euch daran erinnern, dass ihr dieses Mal vorher keine Dateien herunterladen müsst. Im Rahmen der Serverwartung wird eine Verzögerung von 15 Minuten für den Reichswechsel auf den Clustern eingeführt.

    Hintergundtext Albion : Kriegswirtschaft
    Die Kunst des Krieges
    Yazdigerd wartete geduldig auf seine Ausbildung in den neuen Bogentechniken. Die Ausbilder verfeinerten gerade die neuen Schüsse, die die Gegner sicherlich überraschen würden. Die Armee hatte jetzt genügend von ihnen, um die Bogenschützen des Reiches auszubilden. Einige begannen in der Festung Snowdonia, wo die Ausbildung stattfinden sollte, ungeduldig zu werden. Deshalb ermutigten die Kommandeure sie, sich während der Wartezeit etwas zu tun zu suchen.

    "Geht zu General Muris, er hat sicherlich Aufträge für Euch, oder übt die Herstellung und Handhabung von Belagerungswaffen. Ich weiß, dass viele von Euch das nie wirklich gelernt haben."
    "Es ist eine Schande", sagte ein Bretone. "Wir werden gerufen und hier sind wir und warten. Wo sind die Köcher, die man uns versprochen hat ?"
    "Seid unbesorgt, Ihr werdet sie bald haben. Wir bedauern die Unannehmlichkeiten wirklich sehr. Ihr müsst verstehen, dass wir Euch so bald wie möglich auf das Schlachtfeld senden wollten, denn Eure Gegenwart dort ist für unsere Strategie von entscheidender Bedeutung."

    "Ihr sagt, wir sollen Belagerungswaffen bauen, aber sie sind teuer", sagte ein Highlander (dessen Volk für seinen Geiz bekannt war). "Wir kämpfen für das Reich und müssen obendrein noch bezahlen ! Ich habe ein Vermögen für Pfeile ausgegeben…"
    "Es wird nicht wieder vorkommen", antwortete der Kommandeur. "Dank der neuen magischen Köcher werdet Ihr nie wieder Pfeile kaufen oder herstellen müssen und diese Pfeile, deren Qualität besser sein wird, werden spezielle Kräfte besitzen. Jede zwanzig Pfeile, die Ihr abschießt, werden für Euch einer Ersparnis von zwei Gold gleichkommen."

    Die Kundschafter murmelten vor sich hin, beruhigten sich und machten sich daran, einen Wettstreit im Bogenschießen zu organisieren.
    Der stets disziplinierte Yazdigerd, der nicht einfach nur umherlaufen wollte, durchquerte den Eingang der Festung und ging zum General. "Neu in der Festung, Kundschafter ? Ich habe Euch hier noch nie zuvor gesehen. Wenn Ihr einen Auftrag annehmt, werdet Ihr natürlich finanziell belohnt. Ihr solltet daran interessiert sein, denn mit Sicherheit werdet Ihr das, worum ich Euch bitte, während Eurer Schlachten in den Grenzlanden ohnehin erfüllen. Wenn Ihr beispielsweise fünfundzwanzig Wachen aus einem feindlichen Reich tötet, werdet Ihr zehn Gold verdienen (zusätzlich zur Belohnung für die Wachen) und vom Reich eine Belohnung für Euren Heldenmut. Diese wird Euren Ausbilder motivieren, Euch Kampftechniken zu lehren, die nur den besten Lehrlingen vorbehalten sind. Außerdem könnt Ihr, wenn Ihr Euch stark genug fühlt, fünfzehn Feinde bezwingen, einen versteckten Meuchelmörder aus einem nahen Fort treiben oder eine Aufkärungsmission ausführen. Wenn Ihr eine Gruppe zusammenbringt, werde ich Euch andere, gefährlichere Aufträge geben."
    "Nun, als Kundschafter sehe ich mich durchaus in der Lage, eine Aufkärungsmission auszuführen. Das gehört zu meinen Pflichten", antwortete Yazdigerd stolz.
    "Also gut, dann werdet Ihr in die Jamtland-Berge gehen, den Wald nördlich von Blendrake Faste erkunden und mir anschließend Bericht erstatten. Bei Eurer Rückkehr werden Euch 4 Gold gezahlt."
    Yazdigerd nahm an. Er fand zwar die Belohnung nicht außerordentlich, aber schließlich tat er es für das Reich. Auf jeden Fall konnte er nicht sofort aufbrechen.

    Als Nächstes ging er zur Händlerin Lenadariel, die alles feilbot, was notwendig war, um Belagerungswaffen zu bauen. Er hatte nie zuvor eine Ramme, ein Katapult oder einen Tribock gebaut. In der Vergangenheit hatte er jedoch einige Ausbildung genossen und sich die Anweisungen eingeprägt. Die Ausbilder hatten ihm gesagt, es sei sehr einfach. Er begann, die Teile zusammenzutragen, die er für den Bau eines Katapultes benötigen würde. Es war ein wenig schwer, aber er konnte es auf seinem Pferd transportieren. Dann nannte Lenadariel ihm den Preis, den er für die Teile zu zahlen hatte : beinahe 18 Gold. Yazdigerd zögerte einen Augenblick, denn einen solchen Preis hatte er nicht erwartet. Wurde das Belagerungsmaterial nicht einfach hergestellt, indem man an Ort und Stelle Bäume fällte ? Während er noch zögerte, traf ein Abenteurer ein, um Lenadariel eine Nachricht zu überbringen. Sie war von einem Freund in Humberton, einem angeblichen Drachentöter. Lenadariel war so froh, dass sie einen großen Geldbeutel voller Gold und dem Inconnu, der nicht mehr verlangte, mindestens 150 Gold anbot.
    Yazdigerd wurde wütend. "Was ist das ? Ich bekomme 4 Gold dafür geboten, dass ich Midgard erkunde und mein Leben aufs Spiel setze, und Ihr gebt einem einfachen Boten gewaltige Belohnungen ? !"
    "Bitte beruhigt Euch", sagte sie. "Ich mache Euch einen Vorschlag : Ich biete Euch einen gerechten Preis, wenn Ihr mir die Ausrüstung abkauft, die Ihr für den Bau mehrerer Katapulte benötigt. Ich muss mein Lager leeren. Und ich könnte bei einem Hauptmann, der einige zusätzliche Kriegsschiffe hat, ein gutes Wort für Euch einlegen. Er könnte Euch günstige Angebote unterbreiten."

    Yazdigerd dachte über ihr Angebot nach, aber nach einem Augenblick fuhr er fort : "Was ? Ihr wollt einen Handel mit mir abschließen, um mein Schweigen über diese Angelegenheit zu erkaufen ? Ich denke, das ist alles nicht richtig ! Die Armee gewährt uns eher symbolische Belohnungen, obwohl ich noch ein wesentlich unfreundlicheres Wort hätte verwenden können, und verlangt obendrein von uns, die Herstellung von Belagerungswaffen für das Reich selbst zu bezahlen ? Ich finde, diejenigen, die ihr Leben riskieren, sollten den Krieg nicht auch noch finanzieren müssen. Das ist Aufgabe derjenigen, die wir beschützen. Ihr seid das perfekte Beispiel dafür. Wie es aussieht, werdet Ihr von Tag zu Tag reicher, indem Ihr all diese Waren verkauft."

    Die Händlerin schien verwirrt zu sein. "Ich halte mich nur an die Gesetze ! Alle Händler bieten diese Produkte zum selben Preis an."
    "Außerdem haben die Händler vereinbart, die Preise nicht zu senken… Schande über Euch ! Ich werde mit dem König ein paar Worte darüber wechseln, wenn er mich zum Champion des Reiches macht", antwortete Yazdigerd. "Ich frage mich, wer den Krieg finanziert und wer das ganze Geld bekommt, das die Abenteurer herbringen. Und es scheint, das einige Kriegsgewinnler zu enormem Wohlstand gelangen, während andere kämpfen, um das Reich zu verteidigen."

    Eine kleine Menschenansammlung war am Eingang der Festung zu sehen. General Muris, der das Gespräch mitbekommen hatte, als Yazdigerd anfing zu schreien, trat vor. "In der Nähe von Caer Erasleigh wurden Eindringlinge aus Midgard gesichtet. Beeilt Euch, es sind nicht allzu viele !"
    Yazdigerd war kurz davor, keine Ausrüstung zu kaufen und stattdessen den aufbrechenden Abenteurern zu folgen.
    "Ihr nicht, Kundschafter, Eure Ausbildung beginnt bald. Und seid unbesorgt, wir kennen die Unregelmäßigkeiten und die Korruption in diesem Krieges. Bedauerlicherweise können wir die Probleme nicht einfach im Handumdrehen lösen, sondern müssen uns weiter auf den Krieg konzentrieren. Wenn der Konflikt endet, werden all die Tapferen, die dem Reich geholfen haben, entsprechend belohnt werden. Und das Geld aus dunklen Geschäften wird den Ärmsten gegeben."

    Nachdem er dessen versichert war, schloss sich Yazdigerd einer kleinen Gruppe von Kundschaftern an, die eben Ausrüstung von Lenadariel gekauft hatten. Da sie nicht sonderlich an dem Wettstreit im Bogenschießen interessiert waren, beschlossen sie, ihre Ausbildung in der Herstellung von Belagerungswaffen selbst in die Hand zu nehmen, und dies auf eher spielerische und spektakuläre Art und Weise : Sie organisierten einen Tribock-Wettstreit….

    Tipp der Woche : Mehrere Verwendungen für das "Sozial"-Fenster
    Das "Sozial"-Fenster, das über den Charakterbogen oder den Befehl /social zugänglich ist, bietet zahlreiche Funktionen, von denen einige unterschätzt werden. Diejenigen, die es nicht oder nur selten benutzen, möchten wir daran erinnern, dass es aus fünf verschiedenen Einträgen besteht : News, Gilden, Allianzen, Freunde und Gildensuche.
    Der erste Eintrag (News) enthält den jüngsten Aufstieg der Charaktere, die entweder Stufe 50, 1000 Punkte in einem Handwerk oder einen neuen Reichsrang erreichen. Vor allem aber erfahrt Ihr in den Neuigkeiten von der Front, wo die jüngsten Angriffe auf Festungen stattfinden, wenn ihr das aktuelle Geschehen verfolgen wollt.
    Der Gildeneintrag enthält viele Informationen und mit dem Befehlsknopf könnt ihr die ganze Gildenbefehlshilfe anzeigen. Ihr werdet sehen können, welche weiteren Gildenmitglieder zurzeit spielen und wo sie sich befinden. Außerdem enthält dieser Eintrag die zurzeit nicht spielenden Gildenmitglieder und das Datum ihrer jeweils letzten Spiel-Session. Ihr könnt die Liste auch nach mehreren Kriterien sortieren und die kurzen Nachrichten lesen, die jeder Spieler hinterlassen kann. (Diese Nachrichten können mit dem Befehl /gc noteself aus dem Interface heraus geschrieben werden.) Die Gildenleiter haben zudem die Möglichkeit, die Ränge ihrer Mitglieder zu verwalten und mit dem Befehl /gc withdraw xxx Geld abzuheben (wobei XXX für den Betrag in Kupfer steht).

    Der Allianzeneintrag enthält (ebenso wie der Freundeeintrag) ungefähr dieselben Informationen wie die Mitgliederliste, z.B. Gilde, Ort, Datum der letzten Spiel-Session usw.

    Zu guter Letzt werden im Gildensucheintrag die Spieler angezeigt, die zurzeit eine Gilde suchen. Wenn ihr zurzeit eine Gilde sucht, teilt dies den anderen Spielern mit, indem ihr den Befehl /lfguild eingebt. Anschließend wird euer Name in der Liste angezeigt, und alle, die dieses Interface benutzen, können euch einladen.


    Viel Spaß bei euren letzten Kämpfen vor der Version 1.88 ! Wir sehen uns nächste Woche wieder.

  2. #2

    Standard

    Was sind das hier eigentlich für Gruselgeschichten die da immer nach dem 2. Absatz der Freitagsnews auftauchen.

    Ich lese nur... ist ganz nahe und ich habe fertig.
    Mein Name ist Freggel, er steht für Verwirrung und mein Name ist Programm.


    Freggel Condorian - Jäger R5LX - Schattenjäger - Lieblingsspielzeug Zephir

  3. #3

    Standard

    noch näher und er beisst uns^^

    ich kann seinen Atem schon im Nacken spüren... ich wette nächsten Freitag ist der patch dann so nah wie noch nie
    *hicks*

  4. #4

    Standard

    Zitat Zitat von Doomatic Beitrag anzeigen
    ich wette nächsten Freitag ist der patch dann so nah wie noch nie

    WAR - Averland [DE-OpenRvR]

    Pyrofera|Feuerzauberin|L34|RR34
    Vanhelsine|Hexenjägerin|L25|RR19
    Lutheria|Sigmarpriesterin|L24|RR23



    DAoC - Temair/Albion:

    Ibliis|Infi|8L0|CL10|ML10 Spymaster
    Amandielle|Firewizz|7L5|CL10|ML10 Stormlord

  5. #5

    Standard

    wann ist denn nun "nächste woche" ? doch eher "nächste woche" oder doch diese, oder halt irgendwan in einer der "nächsten wochen" !?

    also die chroniken sind ja schon down, und laut goa hp, ja keiner mehr online !? sind die schon am patchen und keiner weiss was von ?

    fragen über fragen ...
    Erengrad/Ordnung
    - Aryvan/Eisenbrecher (aktiv)
    Temair/Midgard
    - Navyra/Kriegerin - Navyrana/Heiler (inaktiv)
    Canterbury/Midgard
    - Aryvan/Krieger RR8 - Navyra/PAC RR6 - Coraid/Schami RR6 - Xirage/Runi RR5 - (inaktiv)

  6. #6

    Standard

    Wollten doch einen Tag bevor patchday ist eine news bringen, insofern wird der patch frühestens am Donnerstag erscheinen, da heute Dienstag ist und noch keine news bei der GOA HP steht.

  7. #7

    Standard

    und wieso sind alle server down? Zufall?...
    Zitat Zitat von Garyas
    Klingt halt bisschen so wie:
    "Ooooh armes Bolgi Fianni, haddu Aua? Komm zu Dudu, Dudu macht heili, heili, pusti auf die Beuli, gleich wieder besser."

  8. #8

    Standard

    *hust* Putzfrau *röchel* Steckdose *rumpel* putt ;D ;D
    DAoC:
    -Bye bye, Loreley!-
    "Ich flame, also bin ich!" - nicht René Descartes
    "Das erste, was im Krieg auf der Strecke bleibt, ist die Framerate!"

  9. #9

    Standard

    Ka warum die Server down sind, warte aber auch auf dem patch, da ich auf win vista umgestiegen bin

    Edit: Finde es eigendlich eine Frechheuit, wielange GOA braucht, um daoc vista kompatibel zu machen, für jeden Scheiß kommen hot fixes, die nichtmal bugs waren (z.b. MW3), die in den USA mit einem regulären patch geändert wurden... aber für sowas wichtiges, wo einige Leute das Spiel erstmal garnicht spielen können, wird stur auf patch gewartet...
    Geändert von Holyangel (24.07.07 um 16:43 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Page generated in 1.508.338.834,21642 seconds with 13 queries