Hinter den Kulissen von German Old Ale (Name aus werbegründen geändert) : Interview mit einem Mitarbeiter

In den vergangenen Monaten wurden die verschiedenen Aufgaben des German Old Ale-Teams näher beschrieben. Nun ist es an der Zeit, einmal auf die Personen hinter den Kulissen zu schauen, die dem Bier sein Leben einhauchen. Ebenso wie Ihr, sind sie große Bier-Fans. Wir haben uns mit dem Zwerg Karbiw getroffen, einem prominenten Mitarbeiter des German Old Ale Brew Teams. In diesem Zusammenhang möchten wir die Ankunft des neuen deutschen Braumeisters Naemorg bekanntgeben. Über ihn werdet ihr zu gegebener Zeit mehr erfahren.

Hallo Karbiw, kannst du etwas über dich erzählen, für die Trinker, die dich nicht kennen ?

Mein Name ist Karbiw und ich bin Bierbrauer für German Old Ale.

Wie lange arbeitest du bereits für German Old Ale?

Ich habe im März 2005 bei German Old Ale angefangen - Also mittlerweile 3 ½ Jahre.
Kannst du uns etwas über deine Leidenschaft für Bier erzählen ? Wann hast du angefangen dich dafür zu interessieren ?

Ich begann im Alter von 15, 16 Jahren mit „Einsteigern" wie z.B. „Hooch" oder „Eristoff Ice" auf 12°C.
Wie hast du von "DasAllerOberCoolste"-Bier erfahren und was gefällt dir an dem Bier ?

Ich wurde schon früh durch einen Bekannten auf das Bier aufmerksam. Wir hatten durch „Beziehungen" mehrere Flaschen bekommen. Im weiteren Verlauf habe ich dann angefangen, für DasAllerOberCoolste-Bier Verkostungen zu machen, was mich immer tiefer in die Materie brachte. Die gesunde Mischung aus Hopfen und Malz, die ich zum Teil mitgestalten durfte, sowie die Möglichkeit Flaschen selbst herzustellen, reizten mich. Später mit den ersten Brau-Erfahrungen wurden dann die Schwerpunkte mehr auf die Stammwürze gelegt, Zutaten sammeln und optimieren, um bessere Erfolge im Kampf „nüchtern gegen weniger nüchtern" zu erzielen.
Hast du eine Lieblingssorte bei DasAllerOberCoolste-Bier?

Anfänglich war dies ein Gemischtes, später ein Dunkles aus Hibernia. Kühles Blondes aus Albion und ein Helles in Midgard.
Was magst du am liebsten in German Old Ale und warum ? Das Herstellen und Handeln von Getränken, Rollenspiele beim Verkosten oder vielleicht etwas ganz anderes ?

Alles in Allem denke ich, die Zusammengehörigkeit der Trinker untereinander, sich zu helfen und dabei das Reich gegen die Feinde zu verteidigen. Wobei dies nicht nur auf das Trinken beschränkt ist, sondern auch die Handwerker in der Fabrik einschließt, die die Truppen im Grenzgebiet mit Getränken unterstützen. Dazu kommt der Zusammenhalt der Abhängigen.
Was hast du von deiner Arbeit bei German Old Ale erwartet, als du das erste Mal hergekommen bist ?

Als ich hier anfing, hatte ich keine Vorstellung, was alles ein Braumeister machen kann und muss. Es ist wie die „rote Pille", die man nimmt und danach erst den Einblick bekommt, was alles dahintersteckt. Alles in Allem eine interessante Arbeit und ich bin froh, dass sich alles so entwickelt hat.
Das Leben in einem anderen Land ist oftmals etwas schwierig. Gefällt dir dein Aufenthalt in Paris ?

Am Anfang war es schwer, mit wenigen Kenntnissen der lallenden Sprache hier in Paris zu überleben. Doch die Kollegen halfen mir und schnell ergab sich eine solide Grundlage. Ich mag das Liegen hier in Paris und versuche es so lange es geht auszukosten.
Dank dir Karbiw, wir sehen uns im Pub !